Project Anarchy: Kostenlose Mobile-Engine von Havok verfügbar
Logo von Project Anarchy (Bild: Havok)

Project Anarchy Kostenlose Mobile-Engine von Havok verfügbar

Die Intel-Tochter Havok ist vor allem für die Physik-Engine bekannt. Jetzt veröffentlicht die Firma eine kostenlose Engine namens Project Anarchy für die Entwicklung von iOS-, Android- und Tizen-Spielen.

Anzeige

Das irische Unternehmen Havok, eine Tochter von Intel, hat eine Engine namens Project Anarchy veröffentlicht. Sie ist primär für die Entwicklung von Spielen und anderen Apps für mobile Plattformen gedacht und unterstützt iOS, Android und Tizen. Der Einsatz sei in den meisten Fällen kostenlos, aber an bestimmte Bedingungen geknüpft, sagt Havok.

Zum einen reserviert sich die Firma das Recht, in Einzelfällen ebenfalls Marketing rund um das Spiel zu betreiben. Damit ist wohl in erster Linie gemeint, etwa ein besonders gelungenes Programm bei Veranstaltungen oder ähnlichen Gelegenheiten vorzuführen. Außerdem muss das Project-Anarchy-Logo beim Programmstart zu sehen sein.

Zum anderen müssen Entwickler, die ihr Werk für Android oder Tizen veröffentlichen, parallel eine x86-kompatible Version anbieten. Deren Erstellung sei laut Havok mit Project Anarchy sehr einfach, außerdem sei man gerne bereit, im Notfall zu helfen.

Wer als größerer Entwickler sehr aufwendige Projekte stemmen möchte, kann zur Pro-Version greifen und bekommt dann unter anderem vollen Zugriff auf den Source-Code. Details zum Lizenzpreis veröffentlicht Havok nicht, er bewege sich aber im gleichen Rahmen wie beim Konkurrenten Unity.

Primäre Entwicklungsplattform für Project Anarchy ist Windows, das Programm läuft aber auch unter Mac OS - was besonders für iOS-Entwickler wichtig ist. Allerdings hat der Installationsmanager für Mac-Rechner noch einen Bug, so dass Entwickler derzeit nur über Windows an die Mac-Dateien gelangen können.


Kommentieren



Anzeige

  1. Quality Assurance Engineer / Test Manager (m/w)
    PAYBACK GmbH, München
  2. Software-Entwickler/in C++
    Data Room Services GmbH, Frankfurt am Main
  3. Qualitätsmanager (m/w)
    365FarmNet Group GmbH & Co.KG, Berlin
  4. Softwareentwickler (m/w) Benutzerinterface / HMI Senior
    KACO new energy GmbH, Neckarsulm

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Icann

    Länderdomains sind kein Eigentum

  2. LG

    Update soll Abschalt-Bug beim G3 beseitigen

  3. Square Enix

    Final Fantasy 14 zwei Wochen kostenlos

  4. Google und Linaro

    Android-Fork für Modulsmartphone Ara

  5. Wachstumsmarkt

    Amazon investiert 2 Milliarden US-Dollar

  6. Orbit

    Runtastic präsentiert neuen Fitness-Tracker

  7. Accelerated Processing Unit

    Drei 65-Watt-Kaveri im Handel erhältlich

  8. F1 2014

    New-Gen-Konsolen fahren hinterher

  9. Vectoring

    Telekom wird 100-MBit/s-VDSL anfangs für 35 Euro anbieten

  10. Mtgox

    Polizei ermittelt wegen Diebstahls



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bluetooth Low Energy und Websockets: Raspberry Pi als Schaltzentrale fürs Haus
Bluetooth Low Energy und Websockets
Raspberry Pi als Schaltzentrale fürs Haus
  1. Echtzeitkommunikation Socket.io 1.0 mit neuer Engine

PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K: "Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K
"Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
  1. Transformers Ära des Untergangs - gefilmt mit Sensoren im Imax-Format
  2. Intel-Partnerschaft mit Samsung 4K-Monitore sollen unter 400 US-Dollar gedrückt werden
  3. Asus ROG Kleine Gaming-PCs im Konsolendesign mit Desktophardware

Samsung Galaxy Tab S im Test: Flaches, poppig buntes Leichtgewicht
Samsung Galaxy Tab S im Test
Flaches, poppig buntes Leichtgewicht
  1. Samsung Neue Galaxy Tabs ab 200 Euro erhältlich

    •  / 
    Zum Artikel