Abo
  • Services:
Anzeige
Prizmo 2
Prizmo 2 (Bild: Creaceed)

Prizmo 2: OCR für das iPad

Prizmo 2 ist eine iPhone- und iPad-App, die es ermöglicht, Apples mobile Geräte als Scanner mit optischer Zeichenerkennung einzusetzen. Das funktioniert auch mit importierten Bildern, so dass der Anwender nicht auf die Kamera angewiesen ist.

Prizmo 2 ist eine optische Zeichenerkennungs-App (OCR) für das iPhone und iPad. Dabei kann entweder die Kamera als Scanner oder schon vorhandene Grafikdokumente verwendet werden, um editierbaren Text oder PDFs aus ihnen zu gewinnen. Die App kann nun auch ihre Daten über iCloud an die anderen Geräte des Benutzers verteilen. So gelangen sie auch auf den Mac. Alternativ stehen der E-Mail-Versand und der Austausch über die iTunes-Synchronisation zur Verfügung.

Anzeige

Der Anwender kann gleich mehrere Seiten oder Fotos hintereinander aufnehmen, um umfangreichere Dokumente zu erfassen. Vor der Aufnahme wird wie immer das iPad oder iPhone als Sucher verwendet, allerdings mit dem Unterschied, dass Prizmo 2 über das Bild einen halbtransparenten Layer legt, wenn es die Seitenränder erkennt. Das Bild kann dann auf Knopfdruck gemacht werden. Die erfasste Aufnahme zeigt, sofern der Seitenrand erkannt wurde, auch gleich Schnittmarken zum Ausschneiden des tatsächlichen Textinhaltes. Diesen Beschnittrahmen kann der Anwender auch verschieben. Eine Lupenfunktion erhöht dabei die Präzision.

  • Prizmo 2 (Bild: Creaceed)
  • Prizmo 2 (Bild: Creaceed)
  • Prizmo 2 (Bild: Creaceed)
  • Prizmo 2 (Bild: Creaceed)
Prizmo 2 (Bild: Creaceed)

Danach erfolgt der eigentliche Erkennungsprozess, wobei der Anwender noch angeben kann, in welcher Sprache das Dokument gehalten ist. Die erkannten Texte lassen sich editieren, kopieren, speichern, per E-Mail versenden oder über die iCloud übertragen. Eine Erkennungsfunktion speziell für Visitenkarten kann die Kontaktdatenbank auffüllen. Die Zuweisung der Felder erfolgt manuell. Wer will, kann sich die Texte auch vorlesen lassen, wenn eines der Sprachpakete gekauft wird. Diese stehen als In-App-Kauf für 20 Sprachen, darunter Deutsch, zur Verfügung und kosten jeweils rund 2,50 Euro.

Prizmo 2 ist über den iTunes-App-Store derzeit für rund 5,50 Euro erhältlich. Später soll der Preis auf knapp 9 Euro steigen. Derzeit ist die App-Oberfläche nur englisch und französisch lokalisiert.


eye home zur Startseite
Dopeusk18 16. Mai 2013

Ich verwende ImgToText funktioniert genau so.

Berlinlowa 16. Mai 2013

Mich würde interessieren, wo genau die OCR abläuft: Wird dazu das fotografierte Bild...


Smartphone App Hits / 20. Mai 2013



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Garching
  2. TUI Deutschland GmbH, Hannover
  3. VITA Zahnfabrik H. Rauter GmbH & Co. KG, Bad Säckingen
  4. Kroschke sign-international GmbH, Braunschweig


Anzeige
Top-Angebote
  1. 5,00€ inkl. Versand über Saturn
  2. 5,00€ inkl. Versand über Saturn
  3. 329,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Whistleblowerin

    Obama begnadigt Chelsea Manning

  2. Stadtnetz

    Straßenbeleuchtung als Wifi-Standort problematisch

  3. Netzsperren

    UK-Regierung könnte Pornozensur willkürlich beschließen

  4. Kartendienst

    Google Maps soll künftig Parksituation anzeigen

  5. PowerVR Series 8XE Plus

    Imgtechs Smartphone-GPUs erhalten ein Leistungsplus

  6. Projekt Quantum

    GPU-Prozess kann Firefox schneller und sicherer machen

  7. TV-Kabelnetz

    Tele Columbus will höhere Datenrate und mobile Conversion

  8. Fingerprinting

    Nutzer lassen sich über Browser hinweg tracken

  9. Raumfahrt

    Chinas erster Raumfrachter Tianzhou 1 ist fertig

  10. Bezahlinhalte

    Bild fordert Obergrenze für Focus Online



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
GPD Win im Test: Crysis in der Hosentasche
GPD Win im Test
Crysis in der Hosentasche
  1. Project CSX ZTEs Community-Smartphone kommt nicht gut an
  2. Google Pixel-Lautsprecher knackt bei maximaler Lautstärke
  3. Tastaturhülle Canopy hält Magic Keyboard und iPad zum Arbeiten zusammen

Tado im Test: Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
Tado im Test
Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
  1. Focalcrest Mixtile Hub soll inkompatible Produkte in Homekit einbinden
  2. Airbot LG stellt Roboter für Flughäfen vor
  3. Smarte Lautsprecher Die Stimme ist das Interface der Zukunft

Routertest: Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
Routertest
Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
  1. Norton Core Symantec bietet sicheren Router mit Kreditkartenpflicht
  2. Routerfreiheit bei Vodafone Der Kampf um die eigene Telefonnummer
  3. Router-Schwachstellen 100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

  1. Hurra!

    486dx4-160 | 00:32

  2. Re: Und die Justiz wird übergangen!

    Granini | 00:29

  3. Schaden trägt nur der Leser!

    Fritz123 | 00:24

  4. Re: Was bringt es ?

    Sharra | 00:20

  5. Re: Ehm.. nöö

    Schattenwerk | 00:04


  1. 22:50

  2. 19:05

  3. 17:57

  4. 17:33

  5. 17:00

  6. 16:57

  7. 16:49

  8. 16:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel