Facebook hat keine privaten Nachrichten geleaked.
Facebook hat keine privaten Nachrichten geleaked. (Bild: Mladen Antonov/AFP/Getty Images)

Privatsphäre Facebooks Datenpanne ist gar keine

Facebook hat sich für eine Datenpanne rechtfertigen müssen, die keine war: Private Nachrichten von Nutzern würden öffentlich sichtbar auf deren Timeline erscheinen, lautete der Vorwurf. Stimmt nicht, so Facebook. Es handele sich bei den Beiträgen lediglich um alte Wallposts aus den Jahren vor 2009.

Anzeige

Facebook hat Fehler im Sicherheitssystem zurückgewiesen, wonach private Nachrichten aus den Jahren 2007 bis 2009 bei Nutzern auf deren Timeline veröffentlicht worden waren. Eine Sprecherin erklärte Golem.de, dass bei einem geringen Teil der Facebook-Nutzer zwar sogenannte Wallposts aus den Jahren vor 2009 veröffentlicht worden sind. Dabei handele es sich jedoch ausdrücklich nicht um private Nachrichten.

Zuvor hatte Techcrunch berichtet, dass private Nachrichten von Facebook-Nutzern auf deren Timeline zu sehen gewesen seien. Mittlerweile hat das Nachrichtenblog seinen Beitrag angepasst.

Mit der Umstellung auf die Timeline seien die Nutzer darauf hingewiesen worden, dass es passieren könne, dass alte Wallposts wieder veröffentlicht werden könnten, sagte die Facebook-Sprecherin. "Aus technischer Sicht werden aber private Nachrichten und Wallposts unterschiedlich behandelt. Darum ist es nicht möglich, dass private Nachrichten auf der Timeline eines Nutzers erscheinen."

Die französische Regierung hatte für Dienstag Facebook-Mitarbeiter eingeladen, um die angebliche Datenpanne auf dem sozialen Netzwerk zu erklären, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. Facebook habe dazu Stellung nehmen sollen, "wie es zu der Annahme zahlreicher Nutzer habe kommen können, dass ihre privaten Daten nicht vertraulich behandelt worden seien." Auch dort habe man die angeblichen Fehler im Sicherheitssystem dementiert.

In den ersten Jahren kommunizierten viele Nutzer über die sogenannten Wallposts miteinander. Nachrichten konnten direkt auf die Wall eines anderen geschrieben werden, ähnlich wie es zuvor bei Myspace der Fall war. Es gab allerdings keine Möglichkeit, diese Nachrichten nur für bestimmte Nutzer sichtbar zu machen. Mittlerweile kann im Aktivitätenprotokoll bestimmt werden, welche Nachrichten öffentlich sichtbar sein sollen.


yaq 09. Okt 2012

man kann zwar im aktivitaetenprotokoll die sichtbarkeit von beitraegen manuell aendern...

dr_vup 27. Sep 2012

Hi. Hab erst gedacht, dass es hier wieder um eine "Wir erzeugen mal Panik und hetzen...

benji83 25. Sep 2012

Und was ist wenn sich die Mädels z.B. über deine privaten Angelegenheiten/deinem...

Kommentieren



Anzeige

  1. Experte IT-Service Design (m/w)
    HAMBURG SÜD Schifffahrtsgruppe, Hamburg
  2. Teamleiter (m/w) Applikationen und Systembetrieb SAP IS-U
    LAS GmbH, Leipzig
  3. Produktmanager Digital (m/w)
    Commerz Finanz GmbH, München
  4. IT-Consultant Mobile Applications (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Bundesregierung

    Klimaziele wegen mangelnder Elektroautoförderung in Gefahr

  2. Flugsicherheitsbehörde

    Lieferdrohnen benötigen Piloten mit Fluglizenz

  3. Gift Trading

    Steam ändert Regeln für geschenkte Spiele

  4. Fluggastdaten

    EuGH soll PNR-Abkommen mit Kanada prüfen

  5. LLGO

    Go-Compiler auf Basis von LLVM

  6. Operation Eikonal

    Regierung schüchtert Ausschuss mit extremem Geheimschutz ein

  7. Creative Commons

    Deutschlandradio darf CC-BY-NC-Bild nutzen

  8. Vodafone All-in-One

    Bündelangebot mit LTE, 100 MBit/s und TV für 60 Euro

  9. Wemo

    Belkin verkauft LED-Lampen mit Internetanschluss

  10. Chipfertigung

    7-Nanometer-Technik arbeitet mit EUV-Lithografie



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



NSA-Ausschuss: Meisterschule für Geheimniskrämer
NSA-Ausschuss
Meisterschule für Geheimniskrämer
  1. Kanzlerhandy Bundesanwaltschaft will NSA-Ermittlungsverfahren einstellen
  2. NSA und Co. US-Geheimdienste melden viele Zero-Day-Lücken vertraulich
  3. IT-Sicherheitsgesetz BSI soll Sicherheitslücken nicht geheim halten

Next-Gen-Geburtstag: Xbox One und Playstation 4 sind eins
Next-Gen-Geburtstag
Xbox One und Playstation 4 sind eins
  1. Big Fish Games Bis zu 885 Millionen US-Dollar für Casualgames-Anbieter
  2. This War of Mine Das traurigste Spiel des Jahres
  3. Qbert & Co 901 Spielhallenklassiker im Onlinearchiv

Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test: Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln
Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test
Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln
  1. Systemkamera Sony Alpha 7 II mit 5-Achsen-Bildstabilisierung
  2. Canon PowerShot G7 X im Test Canons Konkurrenz zu Sonys 1-Zoll-Kamera
  3. Interne Dokumente Neuer Sony-Sensor könnte Kameras kraftvoller machen

    •  / 
    Zum Artikel