Abo
  • Services:
Anzeige
Das BSI gibt Tipps zur Absicherung des Cloudspeichers Owncloud.
Das BSI gibt Tipps zur Absicherung des Cloudspeichers Owncloud. (Bild: Owncloud)

Privater Cloudspeicher: BSI gibt Tipps zur Absicherung von Owncloud

Das BSI gibt Tipps zur Absicherung des Cloudspeichers Owncloud.
Das BSI gibt Tipps zur Absicherung des Cloudspeichers Owncloud. (Bild: Owncloud)

Die wachsende Verbreitung von Owncloud hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik veranlasst, Vorschläge zur Absicherung für den privaten Cloudspeicher bereitzustellen.

Anzeige

Unter dem Namen "Betrieb und Sicherheit von ownCloud" präsentiert das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) ein Dokument mit zahlreichen Hinweisen zur Absicherung des privaten Cloudspeichers. Die Vorschläge richten sich in erster Linie an Unternehmen, die Owncloud einsetzen, sind aber auch für Privatanwender interessant.

Die Autoren weisen darauf hin, dass Owncloud grundsätzlich als Clouddienst zu betrachten und deshalb der Risikoanalyse nach dem IT-Grundschutz Cloudnutzung zu unterziehen ist. Außerdem sollte beachtet werden, dass der Owncloud-Server prinzipiell von außen erreichbar ist, was die Angriffsfläche erhöhen kann. Somit sind auch in die Infrastruktur eingebundene Serverdienste wie der Verzeichnisdienst oder Dateiserver gefährdet.

Mögliches Einfallstor für Schadsoftware

Auch unabsichtlich freigegebene Daten, etwa durch Fehlkonfiguration oder Schwachstellen in der Software, stellen laut Autoren ein Risiko dar. Der Austausch von Daten zwischen dem öffentlichen und internen Netz könnte als Einfallstor für Schadsoftware dienen. Das treffe vor allem dann zu, wenn nicht nur interne Mitarbeiter, sondern auch Organisationsfremde Zugriff auf Daten erhalten. Das erschwere die Benutzerverwaltung erheblich.

Daher setzt das Dokument zunächst seinen Schwerpunkt auf die Rechte- und Benutzerverwaltung, etwa das Einrichten von Gruppen mit besonderen Rechten, etwa über den Verzeichnisdienst LDAP. Nur in kleinen Umgebungen wird die standardmäßig implementierte lokale Authentifizierung empfohlen. Soll Owncloud über die Grenzen der eigenen Organisation heraus verwendet werden, empfehlen die Autoren den Einsatz von Federated-IDs mit Hilfe des Dienstes Shibboleth.

Verschlüsselung notwendig

Zudem legen die Autoren den Einsatz von TLS für den Webserver nahe, der für den Betrieb des PHP-basierten Owncloud-Servers eingesetzt wird. Kritisiert wird, dass die interne Verschlüsselung Ownclouds lediglich den Inhalt der Daten verschlüsselt, nicht aber den Dateinamen oder die Unterverzeichnisse, in denen diese abgelegt werden. Außerdem funktioniert die Verschlüsselung nicht in Kombination mit dem empfohlenen Einsatz der Federated-IDs.

Auch der Umgang mit den inzwischen zahlreichen Apps sollte beim Unternehmenseinsatz vorsichtig angegangen werden, schreiben die Autoren. Erst kürzlich hatte Projektgründer Frank Karlitschek erklärt, Owncloud sollte auch als App-Plattform ausgebaut werden.

Schließlich weist das Dokument auch auf die Unterschiede zwischen der Open-Source- und der Enterprise-Variante von Owncloud hin. Letztere enthält beispielsweise eine App für die sogenannte File Firewall, mit der die Weitergabe einzelner Dateien eingeschränkt werden kann. Mit einer weiteren App lassen sich Benutzeraktivitäten protokollieren und auswerten.


eye home zur Startseite
Astorek 16. Sep 2015

Seafile ist für mich leider immernoch etwas problematisch, weil es die Dateien in einem...

Nebucatnetzer 20. Jun 2015

Ist ja schön und gut nur sind alle Daten nur dann erreichbar wenn man das passende...

Nebucatnetzer 19. Jun 2015

Wie sieht es bei Arxshare mit mehreren Usern aus? Sind die Dateien auch erreichbar wenn...

User_x 19. Jun 2015

ja aber doch erst 2019 oder so?

sek_ks 19. Jun 2015

Sehr dünn. Eigentlich ein typisches BSI-Papier: Steht nix falsches drin, braucht aber...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, Stuttgart (Home-Office möglich)
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Road Deutschland GmbH, Bretten bei Bruchsal
  4. Daimler AG, Sindelfingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Complete Bourne Collection Blu-ray 14,99€, Harry Potter Complete Blu-ray 44,99€)
  2. (u. a. London Has Fallen, The Imitation Game, Lone Survivor, Olympus Has Fallen)
  3. (u. a. 96 Hours Taken 3 6,97€, London Has Fallen 9,97€, Homefront 7,49€, Riddick 7,49€)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Sicherheitsrisiken bei der Dateifreigabe & -Synchronisation
  2. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing
  3. Potenzialanalyse für eine effiziente DMS- und ECM-Strategie


  1. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  2. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  3. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  4. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  5. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline

  6. Display Core

    Kernel-Community lehnt AMDs Linux-Treiber weiter ab

  7. Test

    Mobiles Internet hat viele Funklöcher in Deutschland

  8. Kicking the Dancing Queen

    Amazon bringt Songtexte-Funktion nach Deutschland

  9. Nachruf

    Astronaut John Glenn im Alter von 95 Jahren gestorben

  10. Künstliche Intelligenz

    Go Weltmeisterschaft mit Menschen und KI



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Robot Operating System: Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
Robot Operating System
Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  1. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim
  2. Roboter Laundroid faltet die Wäsche
  3. Fahrbare Roboter Japanische Firmen arbeiten an Transformers

Super Mario Bros. (1985): Fahrt ab auf den Bruder!
Super Mario Bros. (1985)
Fahrt ab auf den Bruder!
  1. Quake (1996) Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  2. NES Classic Mini im Vergleichstest Technischer K.o.-Sieg für die Original-Hardware

HPE: Was The Machine ist und was nicht
HPE
Was The Machine ist und was nicht
  1. IaaS und PaaS Suse bekommt Cloudtechnik von HPE und wird Lieblings-Linux
  2. Memory-Driven Computing HPE zeigt Prototyp von The Machine

  1. Re: omfgwtfrly?

    igor37 | 22:04

  2. Re: geHyptes Produkt - 99% der Leute können das...

    Pitstain | 22:04

  3. Re: ...Vielzahl der meistgehörten Songs...

    ecv | 21:58

  4. Musterprozesse, Prozesskostenhilfe

    pointX | 21:53

  5. Re: asus kapiert es nicht

    igor37 | 21:51


  1. 18:40

  2. 17:30

  3. 17:13

  4. 16:03

  5. 15:54

  6. 15:42

  7. 14:19

  8. 13:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel