Prism und Tempora: Deutsche Regierung soll verschlüsselte Kommunikation fördern
Peter Schaar (Bild: Andreas Rentz/Getty Images)

Prism und Tempora Deutsche Regierung soll verschlüsselte Kommunikation fördern

Der Bundesdatenschutzbeauftragte fordert die deutsche Regierung auf, Verschlüsselung für die Bürger politisch zu fördern. Massenhaftes schnelles Scannen von Inhalten durch die Geheimdienste würde so unmöglich.

Anzeige

Der Bundesdatenschutzbeauftragte Peter Schaar hat sich für eine staatliche Förderung von Verschlüsselung ausgesprochen. Im Bayerischen Rundfunk sagte Schaar, diese Form der "technischen Absicherung" von Kommunikation müsse politisch gefördert werden. Außerdem solle "die Möglichkeit geprüft werden, bestimmte Informationen so zu leiten, dass sie gar nicht über das Ausland fließen und damit nicht in den Zugriff von Nachrichtendiensten kommen können."

Verschlüsselung zu knacken, sei möglich, aber es sei "extrem aufwendig", sagte Schaar. Die Geheimdienste könnten dann außerdem "nicht mehr diese Massen durchsuchen, sondern nur sehr gezielt. Und gegen die gezielte Überwachung von bestimmten Teilnehmern, die verdächtigt werden, eine schwere Straftat begangen zu haben oder einen Terroranschlag zu planen, ist ja nichts einzuwenden."

Auch das Cloud-Computing müsse im Hinblick auf die bekanntgewordenen Spionagetätigkeiten der NSA, des FBI und der britischen Geheimdienste kritisch bewertet werden. "Man muss damit rechnen, dass ausländische Dienste den Zugang zu Cloud-Infos bekommen." Sensible Daten gehörten nicht in die Cloud.

Laut dem am 28. Juni 2013 veröffentlichten ZDF-Politbarometer lehnt die große Mehrheit der Bevölkerung die Überwachung des Internets durch die Geheimdienste ab. Trotz der Begründung, dass dies zur Bekämpfung von Terrorismus und Kriminalität geschehe, sind 65 Prozent gegen die bekanntgewordenen Datensammelaktivitäten der Geheimdienste der USA und Großbritanniens im Internet. Lediglich 30 Prozent halten solche Maßnahmen für gerechtfertigt.


developer 30. Jun 2013

Musst du erst mal hinbekommen, dazu müsstest du bei PubKey die privaten Schlüssel...

developer 30. Jun 2013

Tjoa, trotzdem wird die CDU mit dem Innenminister der gerade auf Promotour "Wir brauchen...

TheChef1993 29. Jun 2013

Macht es sinn über (unwahrscheinliche) eventualitäten zu diskutieren. Es gibt kein...

Charles Marlow 28. Jun 2013

Dummerweise hört niemand auf Schaar.

idk 28. Jun 2013

Verblödung würde ich das nicht nennen. Dafür gibts andere Indikatoren. Das was wir hier...

Kommentieren



Anzeige

  1. Sachgebietsleiter (m/w) Controlling und kaufmännische EDV
    STWB Stadtwerke Bamberg GmbH, Bamberg
  2. Systementwickler (m/w) Connected Mobile Services
    GIGATRONIK Köln GmbH, Köln
  3. Mobile Developer - Andriod / iOS (m/w)
    PAYBACK GmbH, München
  4. Senior Consultant (m/w) SAP SuccessFactors
    metafinanz Informationssysteme GmbH, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Air Food One

    Post liefert online bestelltes Lufthansa-Essen nach Hause

  2. Threshold

    Microsoft China scherzt über Startmenü in Windows 9

  3. Lieferdrohnen

    Nasa entwickelt Leitsystem für Flugroboter

  4. Radeon R9 285

    Die schnellste Grafikkarte mit nur zwei 6-Pol-Anschlüssen

  5. Bitcoin

    Charles Shrem will sich schuldig bekennen

  6. Mozilla

    Firefox 32 verbessert Werkzeuge und Leistung

  7. Shiro Games

    Evoland 2 soll Hommage an Rollenspiel-Genre werden

  8. Gegen Vectoring

    Tele Columbus erhöht auf 150 MBit/s

  9. Libdrm

    Mesa bekommt erste Android-Unterstützung

  10. Die Sims 4

    Erster Patch macht Zäune zu Zäunen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Windows on Devices: Großes Betriebssystem auf kleinem Rechner
Windows on Devices
Großes Betriebssystem auf kleinem Rechner
  1. Entwicklerboard Microsoft verteilt kostenloses Windows für Intels Galileo
  2. Intel Galileo Generation 2 im August
  3. Intel Galileo Gen 2 Verbesserte Version für die Maker-Szene

Benq FHD Wireless Kit im Test: Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken
Benq FHD Wireless Kit im Test
Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken
  1. Project Ara Rockchip und Toshiba in Googles modularem Smartphone
  2. Google und Linaro Android-Fork für Modulsmartphone Ara

Alma und E-ELT: Auf den Spuren der Superteleskope
Alma und E-ELT
Auf den Spuren der Superteleskope
  1. Saturn Mit dem Enterprise-Warpcore Planeten erforschen
  2. Urknall Waren die Spuren des Urknalls nur Staubmuster?
  3. Astronomie Auf der Suche nach außerirdischer Luftverschmutzung

    •  / 
    Zum Artikel