Prism-Skandal: Edward Snowden beantragt Asyl in Ecuador
Kind bei Protesten in Hongkong am 15. Juni 2013 (Bild: Philippe Lopez/AFP/Getty Images)

Prism-Skandal Edward Snowden beantragt Asyl in Ecuador

US-Informant Edward Snowden hat um Asyl in Ecuador gebeten. Das gab der Außenminister des Landes per Twitter bekannt.

Anzeige

NSA-Whistleblower Edward Snowden hat Asyl in Ecuador beantragt. Das hat der ecuadorianische Außenminister Ricardo Patiño Aroca per Twitter mitgeteilt. Zuvor war Snowden von Hongkong nach Moskau gereist.

Die Hongkonger Regierung hatte in einer Erklärung mitgeteilt, dass Snowden auf eigenen Wunsch abgereist sei. Der 30-Jährige war am Nachmittag am Flughafen Moskau-Scheremetjewo eingetroffen. Die US-Regierung war über die Abreise informiert worden.

Snowden drohen in den USA bis zu 30 Jahre Haft. Nach einer veröffentlichten Anklage gegen den Informanten wollten die USA die Auslieferung aus Hongkong erwirken.

Snowden wird des Diebstahls und der Spionage durch "die freiwillige unerlaubte Weitergabe von Geheimdienstinformationen an eine nichtautorisierte Person" und der Verbreitung von Informationen zu geheimer "Kommunikationsüberwachung" beschuldigt. Auf jeden der drei Anklagepunkte steht eine Höchststrafe von jeweils zehn Jahren Haft.

Die US-Regierung hatte die Anklage am 14. Juni bei einem Bundesgericht in Alexandria im US-Bundesstaat Virginia eingereicht, wo Snowdens früherer Arbeitgeber und NSA-Auftragsnehmer Booz Allen Hamilton seinen Sitz hat.

Nachtrag vom 24. Juni 2013, 11:40 Uhr

Medienberichten zufolge sollte Snowden am Montagmittag gegen 14 Uhr Moskauer Zeit (12 Uhr MESZ) mit einem Flugzeug in die kubanische Hauptstadt Havanna fliegen. Von dort aus sollte er nach Ecuador weiterfliegen, wo er Asyl beantragt hat. Die ecuadorianische Regierung prüft nach Angaben von Außenminister Patiño, der sich derzeit in Vietnam aufhält, den Asylantrag. Das Land hat bereits Wikileaks-Gründer Julian Assange Asyl in seiner Londoner Botschaft gewährt.


Endwickler 25. Jun 2013

Ja, so ist es, Demokratie ist nur ein Begriff, der den Anarchisten im normalen Bürger im...

DY 25. Jun 2013

Du stellst die Kernfrage, hier ist die Antwort: Sozialismus und Kapitalismus sind zwei...

IT.Gnom 24. Jun 2013

Das Google findet keine Staniolhütchen. Entweder eine Verschwörung oder seit kurzem...

Charles Marlow 24. Jun 2013

Du merkst doch, die sind sich bei Assange ganz sicher. Da braucht's dann keine Belege...

Maxiklin 24. Jun 2013

:-) Davon abgesehen gibt es 1000 Verlage, Pressemedien etc., die viel Geld bezahlen für...

Kommentieren



Anzeige

  1. Software Architect (m/w) - Grafik & Video
    Harman Becker Automotive Systems GmbH, München
  2. Mitarbeiter (m/w) Logistik / Zoll im Bereich Beschaffung
    Martin Bauer GmbH & Co. KG, Vestenbergsgreuth (Großraum Nürnberg)
  3. Project Engineer / Projekt Ingenieur (m/w) Broadcast / Sportanalyse
    ST SPORTSERVICE GmbH, Ismaning bei München
  4. IT-Demand- und -Projektmanger für Business Units mit Fokus Logistik / SCM (m/w)
    SCHOTT AG, Mainz

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. ARD.connect

    HbbTV-Angebote über Smartphone oder Tablet steuern

  2. Administrationswerkzeug

    HPs Oneview wird auf Racks, Tower und Netzwerk erweitert

  3. Ortsnetze

    Telekom startet Vectoring für 200.000 Haushalte

  4. HP Proliant DL160 und 180

    Mit neuen Einstiegsservern gegen Huawei und Supermicro

  5. Zoff in Wikipedia

    Foundation lenkt im Streit mit deutscher Community ein

  6. Olympus Pen E-PL7

    Systemkamera für Selfies

  7. Virtual Reality

    Leap Motion setzt auf Hände und Augen

  8. KDE

    Plasma Active auf Frameworks 5 portiert

  9. Urheberrecht

    E-Book-Anbieter dürfen Weiterverkauf von Dateien untersagen

  10. Gehirnforschung

    Licht programmiert Gedächtnis um



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Überschall-U-Boot: Von Schanghai nach San Francisco in 100 Minuten
Überschall-U-Boot
Von Schanghai nach San Francisco in 100 Minuten

Qnap QGenie im Test: Netzwerkspeicher fehlt's an Speicher
Qnap QGenie im Test
Netzwerkspeicher fehlt's an Speicher
  1. Qnap QGenie NAS-System für die Hosentasche
  2. HS-251 Qnap beschleunigt lüfterloses NAS-System
  3. QNAP TS-EC1080 Pro Erweiterbares NAS-System im Tower mit mSATA-Plätzen

Kinkobox angeschaut: E-Mail-Verschlüsselung leicht gemacht
Kinkobox angeschaut
E-Mail-Verschlüsselung leicht gemacht
  1. IT-Sicherheitsgesetz Telekomfirmen müssen Nutzer über Cyberangriffe informieren
  2. IT-Sicherheitsgesetz Unternehmen dürfen ungefährliche Angriffe anonym melden
  3. Cryptophone Telekom mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für Smartphones

    •  / 
    Zum Artikel