Abo
  • Services:
Anzeige
EU-Kommissarin Viviane Reding will Auskunft über die Überwachung durch die US-Regierung.
EU-Kommissarin Viviane Reding will Auskunft über die Überwachung durch die US-Regierung. (Bild: Georges Gobet/AFP/Getty Images)

Prism: EU-Kommission verlangt Auskunft zu Überwachungsprogramm

EU-Kommissarin Viviane Reding will Auskunft über die Überwachung durch die US-Regierung.
EU-Kommissarin Viviane Reding will Auskunft über die Überwachung durch die US-Regierung. (Bild: Georges Gobet/AFP/Getty Images)

Die EU-Kommissarin für Justizfragen, Viviane Reding, hat eine Anfrage an die US-Regierung geschickt. Sie verlangt Aufklärung, inwieweit die Rechte der EU-Bürger durch das Überwachungsprogramm verletzt werden. Unterdessen erklärt Google, wie die NSA an die Daten kommt.

Die EU-Kommission wünscht Auskunft über das Ausmaß der Überwachung durch die US-Regierung im Rahmen des jüngst bekanntgewordenen Überwachungsprogramms Prism und ähnlicher Aktivitäten der US-Regierung. Die luxemburgische Kommissarin für Justiz Viviane Reding hat einen offenen Brief an ihren US-Amtskollegen Eric Holder geschickt. Sie will vor allem erfahren, in welchen Umfang EU-Bürger überwacht werden.

Anzeige

Datenübertragung per FTP

Derweil hat Google dem Wall Street Journal erklärt, wie das Unternehmen Daten an die NSA herausgebe: Entweder würden die Dateien über eine verschlüsselte FTP-Verbindung von Google an die NSA gesendet oder ausgedruckt und direkt übergeben. Einen direkten Zugriff auf Googles Systeme habe die NSA nicht, betont das Unternehmen. Die Datenübertragung erfolge nur per "Push" von Google, nicht per "Pull" von Seiten der NSA.

Google-Sprecher Chris Gaither machte zudem deutlich, dass Google an keinem Programm teilnehme, das es erforderlich mache, der Regierung Zugriff auf die eigenen Systeme einzuräumen oder es der Regierung erlaube, ihr eigenes Equipment in Googles Netze zu integrieren - weder aus Gründen der nationalen Sicherheit noch aus anderen Gründen. In einem offenen Brief hat Google zudem gefordert, mehr Informationen zur Datensammlung zu veröffentlichen.

Sieben Fragen an die US-Regierung

Die Anfrage Redings enthält sieben Fragen zu dem Thema Überwachungsprogramme. Sie will wissen, ob nur Daten über US- oder auch oder sogar vornehmlich über EU-Bürger gesammelt werden. Nach bisherigen Informationen verlangt die US-Regierung von ISPs nach Fisa, dem Foreign Intelligence Surveillance Act, vor allem über Nutzer im Ausland Daten. Eingeforderte Informationen über US-Bürger werden nach den National Security Letters (NSL) eingeholt.

Reding will auch wissen, ob die Daten nur in Einzelfällen gesammelt werden und wenn ja, nach welchen Kriterien diese Einzelfälle ausgesucht werden. Zudem soll die US-Regierung Auskunft darüber erteilen, in welchen Abständen die Daten gesammelt und verarbeitet werden.

Gezwungene Unternehmen?

Weiterhin soll die US-Regierung erklären, in welchem Umfang Prism und andere ähnliche Überwachungsprogramme Daten sammeln, etwa zur nationalen Sicherheit oder für die Auslandsaufklärung und wie die US-Behörden solche Begriffe definieren. Reding will außerdem erfahren, ob Unternehmen in den USA oder in der EU gegen Vorstöße, auf Daten zuzugreifen oder zu analysieren, vorgehen können.

Zuletzt verlangt Reding Auskunft darüber, inwiefern EU-Bürger von der Überwachung betroffen sind und wie sie im Vergleich zu US-Bürgern ausfällt. Sie will wissen, wie sich EU-Bürger und -Unternehmen gegen das Sammeln von Daten wehren können.

Reding erwartet, dass US-Justizbehörden nur dann auf Daten von EU-Bürgern zugreifen dürfen, wenn es sich um eine "klar definierte, außergewöhnliche und gesetzlich überprüfbare Situation handelt."

Die EU-Kommissarin trifft sich am kommenden Freitag, dem 14. Juni 2013, mit ihrem Amtskollegen Holder in Dublin und hofft dann auf ausführliche Antworten auf ihre Fragen.


eye home zur Startseite
Thaodan 13. Jun 2013

Schwarzgelb hätte es so erst gar nicht gegeben, zumindest nicht in der Form.

Clown 13. Jun 2013

FULL ACK :)

dungeonlight 13. Jun 2013

WOOAH !!! WOHOHOHO !!! Jetzt geht's hier aber los : http://www.heise.de/newsticker...

Henny T 13. Jun 2013

wenn die NSA deine einzige Sorge bei Google ist...


Telemedicus / 16. Jun 2013

qrios / 13. Jun 2013



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Münster
  2. über KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Karlsruhe
  3. Hemmersbach GmbH & Co. KG, Nürnberg
  4. über OPTARES GmbH & Co. KG, Großraum München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 699,00€
  2. (täglich neue Deals)
  3. (u. a. Asus GTX 1070 Strix, MSI GTX 1070 Gaming X 8G, Inno3D GTX 1070 iChill)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Sicherheitsrisiken bei der Dateifreigabe & -Synchronisation
  2. Kritische Bereiche der IT-Sicherheit in Unternehmen
  3. Potenzialanalyse für eine effiziente DMS- und ECM-Strategie


  1. Ransomware

    Trojaner Fantom gaukelt kritisches Windows-Update vor

  2. Megaupload

    Gericht verhandelt über Dotcoms Auslieferung an die USA

  3. Observatory

    Mozilla bietet Sicherheitscheck für Websites

  4. Teilzeitarbeit

    Amazon probiert 30-Stunden-Woche aus

  5. Archos

    Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 150 Euro

  6. Sicherheit

    Operas Server wurden angegriffen

  7. Maru

    Quellcode von Desktop-Android als Open Source verfügbar

  8. Linux

    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

  9. VR-Handschuh

    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

  10. Dragonfly 44

    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Next Gen Memory: So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
Next Gen Memory
So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
  1. Arbeitsspeicher DDR5 nähert sich langsam der Marktreife
  2. SK Hynix HBM2-Stacks mit 4 GByte ab dem dritten Quartal verfügbar
  3. Arbeitsspeicher Crucial liefert erste NVDIMMs mit DDR4 aus

Wiper Blitz 2.0 im Test: Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
Wiper Blitz 2.0 im Test
Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
  1. Softrobotik Oktopus-Roboter wird mit Gas angetrieben
  2. Warenzustellung Schweizer Post testet autonome Lieferroboter
  3. Lockheed Martin Roboter Spider repariert Luftschiffe

8K- und VR-Bilder in Rio 2016: Wenn Olympia zur virtuellen Realität wird
8K- und VR-Bilder in Rio 2016
Wenn Olympia zur virtuellen Realität wird
  1. 400 MBit/s Telefónica und Huawei starten erstes deutsches 4.5G-Netz
  2. Medienanstalten Analoge TV-Verbreitung bindet hohe Netzkapazitäten
  3. Mehr Programme Vodafone Kabel muss Preise für HD-Einspeisung senken

  1. Re: BQ Aquaris X5 Plus (~290¤)

    ve2000 | 03:20

  2. Re: Ist doch billiger

    plutoniumsulfat | 02:29

  3. Re: 30 Stunden auf Abruf ?!?

    plutoniumsulfat | 02:28

  4. Re: Wenn wir jetzt noch den Faktor "bei gleicher...

    plutoniumsulfat | 02:21

  5. Re: Die werden ihn wohl ausliefern

    Danijoo | 01:57


  1. 13:49

  2. 12:46

  3. 11:34

  4. 15:59

  5. 15:18

  6. 13:51

  7. 12:59

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel