Primacom: Telekom will wieder TV-Kabelnetzbetreiber werden
(Bild: Andreas Donath/Golem.de)

Primacom Telekom will wieder TV-Kabelnetzbetreiber werden

Die Telekom will den TV-Kabelnetzbetreiber Primacom übernehmen und soll für den Wiedereinstieg 250 Millionen Euro bieten. Bis 2003 hatte die Telekom den Bereich komplett abgegeben.

Anzeige

Die Deutsche Telekom hat ein Angebot für Primacom abgegeben. Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg aus informierten Kreisen berichtet, soll der Telekommunikationskonzern darüber einen Wiedereinstieg in den TV-Kabelmarkt vorbereiten. Auch die Financial Times Deutschland hat von den Plänen der Telekom erfahren.

Der Preis des Unternehmens soll bei über 250 Millionen Euro liegen. Ein weiterer Bieter für Primacom sei Star Capital Partners. Primacom erzielte 2010 einen Umsatz von 78 Millionen Euro und einen operativen Gewinn in Höhe von 28 Millionen Euro. Primacom entstand im Jahr 1998 aus dem Zusammenschluss von Kabelmedia und Süweda. Primacom bietet seinen Kunden auch Internetzugänge mit einer Datenübertragungsrate von 128 MBit/s.

Die Telekom war beim Verkauf von Tele Columbus durch Kabel Deutschland überboten worden. Der Kaufpreis für den Kabelnetzbetreiber soll bei rund 600 Millionen Euro gelegen haben.

Primacom: Unternehmensteile an Kabel Deutschland verkauft

Primacom ist in Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Rheinland-Pfalz aktiv und hat rund eine Million Kunden. Im November 2010 hatte Kabel Deutschland das Geschäft von Primacom in Mainz und Osnabrück gekauft.

Die TV-Kabelnetzbranche befindet sind in der Konsolidierung. Im Dezember 2011 hatte das Bundeskartellamt die 3-Milliarden-Euro-Übernahme von Kabel BW durch Unitymedia genehmigt. Unitymedia gehört zum US-Konzern Liberty Global.

Mit dem Ende der staatlich garantierten Monopolstellung der Telekom musste der Konzern auf Druck der EU-Kommission in der Zeit von 1999 bis 2003 sein TV-Kabelnetz verkaufen.


bifbof 08. Aug 2012

"gefällt mir!" =)

McCoother 07. Aug 2012

Also ich hocke mitten in BW und habe auch Primacom als Kabelanbieter. Kein Kabel-BW. Hat...

Kommentieren



Anzeige

  1. SPS-Programmierer (m/w) Steuerungstechnik
    MüKo Maschinenbau GmbH, Weinstadt
  2. Embedded Software Entwickler (m/w)
    e.solutions GmbH, Ulm
  3. Projektleiter/in
    Lecos GmbH, Leipzig
  4. SAP-Basis-Administrator (m/w)
    BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Hamburg

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Medion Erazer X7835 PCGH-Notebook mit Geforce GTX 980M und Core i7-4710MQ
    1999,00€
  2. PCGH-Supreme-PC GTX980-Edition
    (Core i7-4790K + Geforce GTX 980)
  3. TIPP: Amazon Fire TV
    84,00€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Guardians of Peace

    Sony-Hack wird zum Politikum

  2. Urheberrecht

    Flickr Wall Art nutzt keine CC-Bilder mehr

  3. Rohrpostzug

    Hyperloop entsteht nach Feierabend

  4. IT-Bereich

    China will ausländische Technik durch eigene ersetzen

  5. Chaton

    Samsung schaltet seinen Messenger ab

  6. Lehrreiche Geschenke

    Stille Nacht, Bastelnacht

  7. Samsung NX300

    Unabhängige Firmware verschlüsselt Fotos

  8. Arbeiter in China

    BBC findet schlechte Arbeitsbedingungen bei Apple-Zulieferer

  9. Misfortune Cookie

    Sicherheitslücke in Routern angeblich weit verbreitet

  10. Deutscher Entwicklerpreis 2014 Summit

    Das dreifache Balancing für den E-Sport



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Zbox Pico im Test: Der Taschenrechner, der fast alles kann
Zbox Pico im Test
Der Taschenrechner, der fast alles kann

1.200-MBit-Powerline im Test: "Schatz, mach das Licht aus, das Netz ist so langsam!"
1.200-MBit-Powerline im Test
"Schatz, mach das Licht aus, das Netz ist so langsam!"

Parrot Bebop ausprobiert: Handliche Kameradrohne mit großem Controller
Parrot Bebop ausprobiert
Handliche Kameradrohne mit großem Controller
  1. Parrot Smartphone-Teleprompter für das Kameraobjektiv

    •  / 
    Zum Artikel