Devolos dLAN LTE Router - LTE-Zugang über Powerline nutzen
Devolos dLAN LTE Router - LTE-Zugang über Powerline nutzen (Bild: ck/Golem.de)

Powerline Devolos LTE-Empfänger für den Dachboden

Mit dem dLAN LTE Router versucht nun auch Devolo, die Anbindung an LTE-Netze zu vereinfachen. Über den Powerline-Adapter wird der Internetzugang dann in der ganzen Wohnung zur Verfügung gestellt.

Anzeige

LTE-Zugänge können künftig auch über Powerline in der ganzen Wohnung genutzt werden. Devolo hat dafür den dLAN LTE Router vorgestellt. Über die USB-Schnittstelle am unteren Rand des Powerline-Adapters wird ein LTE-USB-Stick vom Provider angesteckt. Dabei sollen die verbreitetsten LTE-Sticks unterstützt werden, alternativ lassen sich auch UMTS-Sticks nutzen.

  • Der Devolo dLAN LTE Router kann mit LTE- und UMTS-Sticks genutzt werden. (Bild: ck)
  •  
Der Devolo dLAN LTE Router kann mit LTE- und UMTS-Sticks genutzt werden. (Bild: ck)

Der dLAN LTE Router lässt sich in einer Steckdose in einem Zimmer installieren, in dem der Empfang am besten ist - etwa auf dem Dachboden. Über die Stromleitung steht der funkbasierte Internetzugang dann auch anderen Geräten über Powerline und im restlichen Heimnetz zur Verfügung.

Devolo will seinen dLAN LTE Router voraussichtlich ab Ende 2012 ausliefern. Einen Preis nannte der Hersteller noch nicht.


wire-less 01. Sep 2012

Ja. Wobei wenn man die angepriesenen Geschwindigkeiten erfahren will braucht's schon...

SJ 31. Aug 2012

muss ja auch nicht automatisch funktionieren. Bisher schmeisse ich immer nen 3G stick in...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Consultant HP PPM (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  2. Software-Entwickler (m/w) C++ / Java
    S. Siedle & Söhne, Furtwangen bei Villingen-Schwenningen/Freiburg im Breisgau
  3. Release Manager (m/w) (Division Issuing)
    Wirecard Technologies GmbH, Aschheim (near Munich)
  4. Software Entwickler Systemidentifikation und Regelungstechnik (m/w)
    GIGATRONIK Technologies GmbH, Ulm und Stuttgart

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Linshof i8

    Achteck-Smartphone mit Übertaktung und Turbo-Speicher

  2. Media Player

    Windows 10 unterstützt FLAC für verlustfreie Musik

  3. VDSL2-Nachfolgestandard

    G.fast in Deutschland wohl kaum einsetzbar

  4. Star Citizen

    Eine Million US-Dollar für Haustiere

  5. Cisco

    Fehler in H.264-Plugin betrifft alle Firefox-Nutzer

  6. Internetsuche

    EU-Parlament stimmt für Aufspaltung von Google

  7. Test Tales from the Borderlands

    Witze statt Waffen

  8. Republic of Gamers G20

    Asus' Konsolen-PC mit der Ecke bietet Geforce GTX 980

  9. Ken Follett

    Daedalic entwickelt Die-Säulen-der-Erde-Adventure

  10. Parrot Bebop ausprobiert

    Handliche Kameradrohne mit großem Controller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Test Dragon Age Inquisition: Grand Theft Fantasy
Test Dragon Age Inquisition
Grand Theft Fantasy
  1. Technik-Test Dragon Age Inquisition Drachentöten flott gemacht
  2. Dragon Age Inquisition Zusatzabenteuer für den Weltengenerator
  3. Dragon Age Inquisition Rollenspiel mit 4K am PC und 900p auf der Xbox One

Core M-5Y70 im Test: Vom Turbo zur Vollbremsung
Core M-5Y70 im Test
Vom Turbo zur Vollbremsung
  1. Benchmark Apple und Nvidia schlagen manchmal Intels Core M
  2. Prozessor Schnellster Core M erreicht bis zu 2,9 GHz
  3. Die-Analyse Intels Core M besteht aus 13 Schichten

Intel Edison ausprobiert: Ich seh dich - das Mona-Lisa-Projekt
Intel Edison ausprobiert
Ich seh dich - das Mona-Lisa-Projekt
  1. Intel Edison Kleinrechner mit Arduino-ähnlichem Board als Breakout

    •  / 
    Zum Artikel