Abo
  • Services:
Anzeige
Programmierer haben Cortana auf Android portiert.
Programmierer haben Cortana auf Android portiert. (Bild: Microsoft)

Portana: Cortana auf Android portiert

Programmierer haben Cortana auf Android portiert.
Programmierer haben Cortana auf Android portiert. (Bild: Microsoft)

Eine italienische Programmierergruppe hat eine Android-Version von Microsofts Sprachassistenten Cortana erstellt. Direkt mit dem Original vergleichbar ist die Portana genannte Version in der Funktionalität aber noch nicht.

Anzeige

Mit einer App namens Portana hat das italienische Programmierteam Orangesec eine Cortana-Portierung für Android vorgestellt. Portana reagiert wie das Original auf Sprachbefehle, bei der Benutzung gibt es aber portierungsbedingt einige Limitierungen.

Wie Venturebeat berichtet, ist Portana kein kompletter Port der App für Windows Phone 8.1; stattdessen kommuniziert die App ausschließlich mit dem Cortana-Backend. Dafür muss zwingend eine Online-Verbindung vorhanden sein - offline ist Portana nicht nutzbar.

Einschränkungen gegenüber dem Original

Dementsprechend dürften auch Funktionen wie Erinnerungen an Termine oder das Notizbuch fehlen - das Gedächtnis von Cortana, in dem der Nutzer seine Interessen und persönliche Daten speichert. Damit sind der Benutzung verglichen mit Cortana auf einem Windows-Phone-Smartphone tatsächlich einige Limitierungen gesetzt.

Außerdem soll Portana nicht mit Android-Apps interagieren können, wie es Cortana auf Windows-Phone-Geräten tut. Eine zusätzliche Nutzungsschranke dürfte für viele Nutzer der Umstand sein, dass Portana bisher zumindest nur italienisch spricht.

Interesse von Entwicklern und Nutzern ist da

Trotz dieser Limitierungen ist Portana ein interessantes Projekt, da es zeigt, dass zumindest online eine gewisse Integration möglich ist. Zudem zeigen Projekte wie Portana, dass das Interesse aufseiten der Android-Entwickler und natürlich auch -Benutzer an einer Cortana-Version für Android groß ist. Verglichen mit Google Now oder Siri verfolgt Cortana einen persönlicheren Ansatz.

Offiziell hat Microsoft noch keine Cortana-Version für Betriebssysteme abseits von Windows angekündigt. Aktuell ist das Unternehmen dabei, den Assistenten auf sein neues Windows 10 zu bringen. Die ersten Versionen der Technical Preview von Windows 10 für PCs haben Cortana bereits installiert.


eye home zur Startseite
b1nary 20. Apr 2015

Es wird im artikel aber auch erwähnt das sie es noch nicht geschafft haben etwas...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. OPERATIONAL SERVICES GMBH & CO. KG, Frankfurt
  2. Detecon International GmbH, Köln, Frankfurt am Main, München
  3. Heinzmann GmbH & Co. KG, Schönau
  4. Landeshauptstadt München, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 48,99€
  2. 48,00€ inkl. Versand
  3. 699,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Denza 400

    Chinesische Mercedes-B-Klasse fährt 400 km elektrisch

  2. Microsoft

    Office für Mac 2016 auf 64 Bit aufgerüstet

  3. Warenzustellung

    Schweizer Post testet autonome Lieferroboter

  4. Playstation auf Windows

    PC-Offensive von Sony

  5. Mongoose

    Samsung erklärt M1-Kerne des Galaxy S7 und Note 7

  6. Summit Ridge

    Das kann AMDs CPU-Architektur Zen

  7. Sandscout

    Angriff auf Apples Sandkasten

  8. Analogue Nt mini

    Neue NES-Famicom-Konsole kostet 450 US-Dollar

  9. Ministertreffen

    Kryptische Vorschläge zur Entschlüsselung von Kommunikation

  10. Microsoft

    Outlook 2016 versteht Ünicöde nicht so richtig



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lernroboter-Test: Besser Technik lernen mit drei Freunden
Lernroboter-Test
Besser Technik lernen mit drei Freunden
  1. Künstliche Muskeln Skelettroboter klappert mit den Zähnen
  2. Cyborg Ein Roboter mit Herz
  3. Pleurobot Bewegungen verstehen mit einem Robo-Salamander

Mobilfunk: Eine Woche in Deutschland im Funkloch
Mobilfunk
Eine Woche in Deutschland im Funkloch
  1. Netzwerk Mehrere regionale Mobilfunkausfälle bei Vodafone
  2. Hutchison 3 Google-Mobilfunk Project Fi soll zwanzigmal schneller werden
  3. RWTH Ericsson startet 5G-Machbarkeitsnetz in Aachen

No Man's Sky im Test: Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
No Man's Sky im Test
Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
  1. No Man's Sky für PC Läuft nicht, stottert, nervt
  2. No Man's Sky Onlinedienste wegen Überlastung offline
  3. Hello Games No Man's Sky bekommt Raumstationsbau

  1. Ui Toll

    mofarocker33 | 08:42

  2. Firmenpolitik?

    M.P. | 08:40

  3. Re: Bringt bitte eine Linux Version

    Steffo | 08:39

  4. Re: Mathematik verbieten ...

    frostbitten king | 08:39

  5. Re: Golem kann anscheinend auch kein ÜNICÖDE

    LukasDörr | 08:38


  1. 08:28

  2. 07:59

  3. 07:50

  4. 07:37

  5. 07:21

  6. 02:45

  7. 17:30

  8. 17:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel