Anzeige
Portabee: 3D-Drucker für unterwegs
Portabee: 3D-Drucker für unterwegs (Bild: Portabee)

Portabee 3D-Druck wird mobil

Portabee und Printrbot Jr. sind leichte 3D-Drucker, die zusammengelegt werden können und in einen Rucksack passen sollen. Nutzer sollen den relativ leichten Portabee mitnehmen und unterwegs Gegenstände damit aufbauen. Printrbot Jr. soll vor allem in der Schule zum Einsatz kommen.

Anzeige

3D-Drucker sind zwar inzwischen günstiger geworden, doch Geräte wie der Replicator 2 von Makerbot oder der Pwdr haben immer noch vierstellige Preise. Der 3D-Drucker Portabee hingegen ist für unter 500 US-Dollar zu haben.

Er baut Objekte bis zu einer Größe von 12 x 12 x 12 cm per Schmelzschichtung(Fused Deposition Modeling, FDM) auf: Ein 3 Millimeter dicker Kunststofffaden aus Acrylnitril-Butadien-Styrol-Copolymerisat (ABS) oder aus einer Polymilchsäure (Polylactic Acid, PLA) wird geschmolzen und durch einen Extruder mit einer 0,5 Millimeter großen Düse gedrückt. Auf diese Weise wird das Objekt schichtweise aufgebaut.

3D-Drucker aus dem 3D-Drucker

Der Druckkopf mit dem Extruder sitzt auf einer Schiene, kann also nach links und rechts fahren. Die Schiene kann ihrerseits vertikal bewegt werden. Die Arbeitsplattform wird nach vorne und hinten verschoben, so dass ein dreidimensionales Objekt aufgebaut werden kann. Der Drucker selbst ist ebenfalls ein Rapid-Manufacturing-Produkt: Die Kunststoffteile wie Halterungen, Führungselemente oder Kupplungen sind von einem 3D-Drucker aufgebaut.

Der Drucker sei, so werben die Entwickler, der erste bequem zu transportierende 3D-Drucker der Welt. Das Gerät lasse sich in wenigen Sekunden zusammenfalten und passe in eine Laptoptasche. Mit einem Gewicht von 2,8 Kilogramm lasse sich der Drucker auch gut im Bus, in der Bahn oder auf dem Fahrrad transportieren. Künstler könnten das Gerät immer mitnehmen, und wenn sie in einem Café eine gute Idee hätten, könnten sie diese am Laptop umsetzen und gleich auf dem Portabee ausdrucken.

Der Portabee kostet 480 US-Dollar und wird als Bausatz versandt, den der Käufer selbst zusammensetzen kann. Das Gerät ist auch fertig montiert zu haben. Dann kostet der 3D-Drucker 680 US-Dollar.

Printrbot Jr. 

stefan.gersdorf 29. Nov 2012

Das meinte ich eigentlich auch, hatte mich wohl falsch ausgedrückt, den mikrocontroller...

kojote 29. Nov 2012

http://reprap.org/wiki/Category:Model_manufacturing_software

Kommentieren



Anzeige

  1. Junior Softwareentwickler (m/w)
    SARSTEDT AG & Co., Nümbrecht
  2. Leiter Digital Platform / Data (m/w)
    Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  3. Android Developer (m/w)
    Mobile Software AG, München
  4. Quality Engineer (m/w) Mobile Logistikanwendungen
    PTV Group, Karlsruhe

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. NEU: Better Call Saul - Die komplette erste Season [Blu-ray]
    19,90€
  2. Fast & Furious 7 - Extended Version [Blu-ray]
    12,90€
  3. Blu-rays je 9,97 EUR
    (u. a. Avatar, Blade Runner, Ziemlich beste Freunde, Corpse Bride)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Flash-Player mit Malware

    Mac-Nutzer werden hereingelegt

  2. The Binding of Isaac

    Apple lehnt Indiegame wegen Gewaltinhalten ab

  3. Sicherheitsupdate

    Java fixt sein Installationsprogramm

  4. Gesunkene Produktionskosten

    Oneplus Two kostet dauerhaft über 50 Euro weniger

  5. Netzneutralität

    Indien verbietet Facebooks kostenlosen Internetservice

  6. Fernsehserien

    Netflix hält nichts von wöchentlicher Ausstrahlung

  7. Agatha Christie im Test

    Hercule Poirot auf den Spuren von Sherlock Holmes

  8. Netgear-Router-Software

    Schwachstelle ermöglicht Dateiupload und Download

  9. Sprachanrufe

    Google führt Peer-to-Peer-Verbindungen bei Hangouts ein

  10. Galaxy View im Test

    Samsungs Riesentablet scheitert als Fernseher-Alternative



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Time Machine VR angespielt: Wir tauchen mit den Monstern der Tiefe
Time Machine VR angespielt
Wir tauchen mit den Monstern der Tiefe
  1. Unreal Engine4 Epic baut virtuelle Welt in virtueller Welt
  2. Unmandelboxing Markus Persson fliegt durch VR-Fraktaltunnel
  3. Spectrevision Elijah Wood macht Horror-VR mit Ubisoft

Tails 2.0 angeschaut: Die Linux-Distribution zum sicheren Surfen neu aufgelegt
Tails 2.0 angeschaut
Die Linux-Distribution zum sicheren Surfen neu aufgelegt

Asteroidenbergbau: Verblendet vom Platinrausch
Asteroidenbergbau
Verblendet vom Platinrausch
  1. Escape Dynamics Firma für mikrowellenbetriebene Raumschiffe ist bankrott
  2. Raumfahrt SpaceX und Orbital bauen Triebwerke für das US-Militär
  3. Dream Chaser Mini-Shuttle darf zur ISS fliegen

  1. Re: Haben will! xD

    Clarissa1986 | 04:05

  2. Re: Vorgabe der Lebenszeitplanung anhand der...

    LinuxMcBook | 03:20

  3. Re: Wachstum... immer nur Wachstum

    DrWatson | 03:19

  4. Re: Cliffhanger (am Staffelende) gibt es ja immer...

    LinuxMcBook | 03:05

  5. Re: Gut so

    DrWatson | 02:50


  1. 17:53

  2. 16:39

  3. 16:15

  4. 15:33

  5. 15:27

  6. 14:41

  7. 14:00

  8. 12:35


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel