Abo
  • Services:
Anzeige
Der Vorstand der Jungen Polizei
Der Vorstand der Jungen Polizei (Bild: Junge Polizei)

Polizeigewerkschaft: Facebook soll die Identität aller Nutzer überprüfen

Der Vorstand der Jungen Polizei
Der Vorstand der Jungen Polizei (Bild: Junge Polizei)

Die Jugendorganisation der Polizeigewerkschaft will die Identität von Facebook-Nutzern überprüfen lassen, beispielsweise mit Postident. Auf die Daten soll die Polizei jederzeit zugreifen können.

Die Jugendorganisation der Deutschen Polizeigewerkschaft fordert, dass Facebook die Identität seiner Nutzer überprüft und die Daten für die Polizei verfügbar macht. Der stellvertretende Bundesvorsitzende der Jungen Polizei, Michael Haug, erklärte, Facebook müsse dafür sorgen, "dass nur reale Nutzer das Netzwerk nutzen und Ermittlungsbehörden ohne zeitlichen Verzug an diese Daten gelangen".

Anzeige

Anlass für den Vorstoß der Polizeiorganisation sei eine zunehmende Zahl von Facebook-Partys seit dem Filmstart von Project X, der viele Nachahmer fand, so Haug. Die tatsächlichen Verursacher der jüngsten Massenevents, wie kürzlich in Backnang und Konstanz, hätten Fake-Accounts bei Facebook verwendet und bei der Erstellung ihre IP-Adresse versteckt oder einen Account von einem Internetcafé aus anonym erstellt.

"Eine Einführung einer Verifizierung - analog anderer Onlineportale - vor der ersten Nutzung wäre der richtige Schritt seitens Facebook", erklärte er.

Golem.de sagte Haug: "Es gibt mehrere Möglichkeiten der Identifizierung. Paypal identifiziert über das Bankkonto oder das Postident-Verfahren. Da gibt es massenhaft Möglichkeiten, um festzustellen, ob wirklich eine reale Person hinter einem Facebook-Konto steht. Postident ist das wohl sicherste Verfahren, weil tatsächlich die Identität geprüft wird. Aber es gibt auch andere Verfahren, die geeignet genug sind."

Nach Paragraf 113 des Telekommunikationsgesetzes könnten die Bestanddaten zudem auch ohne Richterbeschluss übermittelt werden, betonte Haug.

Facebook-Deutschland hat die Forderung nicht kommentiert.


eye home zur Startseite
LudDE 30. Okt 2012

Hallo, diese jungen Menschen verkennen die Macht und KOntrollmöglichkeit die Facbook...

azeu 19. Aug 2012

Ich mein, immerhin liefen diese ganzen (illegalen) Parties über Facebook und FB hat nicht...

SoniX 18. Aug 2012

Die Polizei sollte für uns arbeiten und nicht gegen uns. So ein Vorgehen wie das...

E-L 18. Aug 2012

das habe ich mir auch gedacht. Und hat die Jugendorganisation der Polizeigewerkschaft...

lottikarotti 17. Aug 2012

Heute ist es Facebook, morgen ist es deine Daten-Partition. Dass in diesem konkreten...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main
  2. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  3. KNV Logistik GmbH, Erfurt
  4. Formel D GmbH, Leipzig


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (täglich neue Deals)
  2. 308,95€ (Bestpreis)

Folgen Sie uns
       


  1. Künstliche Intelligenz

    Softbank und Honda wollen sprechendes Auto bauen

  2. Alternatives Android

    Cyanogen soll zahlreiche Mitarbeiter entlassen

  3. Update

    Onedrive erstellt automatisierte Alben und erkennt Pokémon

  4. Die Woche im Video

    Ausgesperrt, ausprobiert, ausgetüftelt

  5. 100 MBit/s

    Zusagen der Bundesnetzagentur drücken Preis für Vectoring

  6. Insolvenz

    Unister Holding mit 39 Millionen Euro verschuldet

  7. Radeons RX 480

    Die Designs von AMDs Partnern takten höher - und konstanter

  8. Koelnmesse

    Tagestickets für Gamescom ausverkauft

  9. Kluge Uhren

    Weltweiter Smartwatch-Markt bricht um ein Drittel ein

  10. Linux

    Nvidia ist bereit für einheitliche Wayland-Unterstützung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Axon 7 vs Oneplus Three im Test: 7 ist besser als 1+3
Axon 7 vs Oneplus Three im Test
7 ist besser als 1+3
  1. Axon 7 im Hands on Oneplus bekommt starke Konkurrenz
  2. Axon 7 ZTEs Topsmartphone kommt für 450 Euro nach Deutschland

Besuch beim HAX Accelerator: Made in Shenzhen
Besuch beim HAX Accelerator
Made in Shenzhen
  1. Superbook Neues Laptop-Dock für Smartphones soll 100 US-Dollar kosten
  2. Kreditkarten Number26 wird Betrug mit Standortdaten verhindern
  3. Bargeld nervt Startups und Kryptowährungen mischen die Finanzbranche auf

Die erste Ransomware: Der Virus des wunderlichen Dr. Popp
Die erste Ransomware
Der Virus des wunderlichen Dr. Popp
  1. Erpressungstrojaner Locky kann jetzt auch offline
  2. Ransomware Ranscam schickt Dateien unwiederbringlich ins Nirwana
  3. Botnet Necurs kommt zurück und bringt Locky millionenfach mit

  1. Re: Mich würde mal Wundern, wann sie Kaffee als...

    it-boy | 12:28

  2. Re: Wäre cool...

    wiesi200 | 12:25

  3. Re: Gut so, hoffentlich bald alle arbeitslos

    Akhelos | 12:24

  4. Strix Takt und Effizienz

    TodesBrote | 12:24

  5. Re: Posteo.de vs. Mailbox.org

    RipClaw | 12:22


  1. 15:17

  2. 14:19

  3. 13:08

  4. 09:01

  5. 18:26

  6. 18:00

  7. 17:00

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel