Anzeige
Artwork von Politwoops
Artwork von Politwoops (Bild: Politwoops)

Politwoops: Gelöscht ist nicht mehr gelöscht

Artwork von Politwoops
Artwork von Politwoops (Bild: Politwoops)

Auch Politiker sollten peinliche Beiträge auf Twitter wieder löschen können: Aus diesem Grund hatte Twitter der Webseite Politwoops den Zugriff auf seine API gesperrt. Nun macht das soziale Netzwerk einen Rückzieher.

Kontroverse, skurrile oder peinliche Wortmeldungen von Politikern auf Twitter sind manchmal die interessantesten - und werden oft schnell wieder gelöscht. Die Webseite Politwoops wird diese Beiträge demnächst wieder weltweit sammeln und archivieren können. Twitter hat angekündigt, den Betreibern des Watchblogs wieder den nötigen Zugriff auf seine Schnittstellen zu gewähren. Damit soll Politwoops wieder in der Lage sein, die gelöschten Statements von ausgewählten Politikern auf seinen weltweit rund 30 Partnerseiten zu veröffentlichen.

Anzeige

In Deutschland arbeiten die Betreiber mit Netzpolitik.org zusammen. Durch diese Kooperation ist unter anderem 2013 ein Tweet des damaligen Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück aufgefallen, der über die seiner Auffassung nach geringe Bedeutung von Netzpolitik gespottet hatte. Steinbrück hatte den Beitrag fast sofort wieder gelöscht, im Archiv war er aber noch zu finden.

Twitter hatte den Zugriff auf seine API im Sommer 2015 mit der Begründung unterbunden, dass das Löschen eines Tweets eine Meinungsäußerung sei, auf die auch Politiker ein Recht hätten. Anschließend hatten Netzaktivisten eine breit unterstützte Petition gestartet, um Twitter zu einem Umdenken zu bewegen. Der Neustart von Politwoops dürfte Twitter auch helfen, wieder mehr Aufmerksamkeit zu finden - schließlich stehen in den USA Wahlen an.


eye home zur Startseite
Hanse_Davion 05. Jan 2016

Find ich persönlich jetzt eher ungeil. In meinen Augen wäre es sinnvoller, wenn das...

zZz 04. Jan 2016

hat das auch damit zu tun, dass Jack Dorsey wieder CEO von Twitter ist

Kommentieren



Anzeige

  1. (Senior-)Berater (m/w) SAP Business Intelligence
    Capgemini Deutschland GmbH, verschiedene Einsatzorte
  2. Consultant Automotive Sales (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, München, Leinfelden-Echterdingen
  3. Systemarchitekt (m/w) - Surround View (ADAS)
    Continental AG, Ulm
  4. Gruppenleiter (m/w) Qualitätssicherung
    Ferber-Software GmbH, Lippstadt

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Battlefield 1 angespielt

    Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburts-Spritze

  2. Förderung

    Telekom räumt ein, dass Fiber-To-The-Home billiger sein kann

  3. Procter & Gamble

    Windel meldet dem Smartphone, wenn sie voll ist

  4. AVM

    Routerfreiheit bringt Kabel-TV per WLAN auf mobile Geräte

  5. Oculus App

    Vive-Besitzer können wieder Rift-exklusive Titel spielen

  6. Elektroauto

    Supersportwagen BMW i8 soll 400 km rein elektrisch fahren

  7. Keine externen Monitore mehr

    Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab

  8. Browser

    Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen

  9. Dota

    Athleten müssen im E-Sport mehr als nur gut spielen

  10. Die Woche im Video

    Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mighty No. 9 im Test: Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
Mighty No. 9 im Test
Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
  1. Mirror's Edge Catalyst im Test Rennen für die Freiheit
  2. Warp Shift im Test Zauberhaftes Kistenschieben
  3. Alienation im Test Mit zwei Analogsticks gegen viele Außerirdische

E-Mail-Verschlüsselung: EU-Kommission hat Angst vor verschlüsseltem Spam
E-Mail-Verschlüsselung
EU-Kommission hat Angst vor verschlüsseltem Spam
  1. Netflix und Co. EU schafft Geoblocking ein bisschen ab
  2. Android FTC weitet Ermittlungen gegen Google aus
  3. Pay-TV Paramount gibt im Streit um Geoblocking nach

Rust: Ist die neue Programmiersprache besser?
Rust
Ist die neue Programmiersprache besser?
  1. Oracle-Anwältin nach Niederlage "Google hat die GPL getötet"
  2. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  3. Oracle vs. Google Wie man Geschworene am besten verwirrt

  1. Golem.de: Magie für Profis (kT)

    Keridalspidialose | 02:06

  2. Re: Hahahaa was ein Schwachsinn!

    xMarwyc | 01:52

  3. Und jetzt stelle sich jemand mal vor

    Hopfentee73 | 01:46

  4. Re: überflüssig ?

    Hopfentee73 | 01:36

  5. Re: Bei den heutigen Eltern wundert mich...

    plutoniumsulfat | 01:16


  1. 15:00

  2. 10:36

  3. 09:50

  4. 09:15

  5. 09:01

  6. 14:45

  7. 13:59

  8. 13:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel