Polaroid iM1836 Systemkamera mit Wechselobjektiven und Android

Polaroid hat auf der Consumer Electronics Show 2013 mit der iM1836 eine Systemkamera mit Wechselobjektiven vorgestellt, auf der Android läuft.

Anzeige

Nachdem im Dezember erste Gerüchte zu einer Android-basierten (Jelly Bean 4.1) Systemkamera von Polaroid aufkamen, hat es sich nun bewahrheitet: Die Polaroid iM1836 kommt tatsächlich auf den Markt. Die Kamera ist nicht wie Samsungs Galaxy-Kamera mit einem fest verbundenen Objektiv ausgerüstet, sondern kann mit unterschiedlichen Objektiven benutzt werden. Gefertigt wird sie von Sakar International - einem Lizenznehmer der Polaroid-Marke.

Mit einem Adapter können neben dem mitgelieferten 10-30-mm-Objektiv auch Micro-Four-Thirds-Objektive benutzt werden. Wie groß der Sensor der Polaroid iM1836 ist, hat der Hersteller bislang nicht verraten. Von der Brennweite des Kit-Objektivs her ist anzunehmen, dass es sich um einen Sensor in der Größe wie in der Nikon 1 handelt. Der ist 13,2 x 8,8 mm groß (Cropfaktor: 2,7) und damit kleiner als das Micro-Four-Thirds-Format (18 x 13,5 mm).

Aus dem Brennweitenbereich von 10 bis 30 mm bei Polaroids Kitobjektiv ergäbe sich dann der Bildeindruck eines Kleinbildzooms mit 27 bis 81 mm Brennweite. Der Sensor der Polaroid soll 18,1 Megapixel große Bilder produzieren und Videos mit 1080p ermöglichen.

Einen optischen oder elektronischen Sucher gibt es nicht. Stattdessen muss das 3,5 Zoll große Touchdisplay genutzt werden. Die Kamera ist mit WLAN und Bluetooth sowie einem HDMI-Ausgang ausgerüstet und speichert die Daten auf MicroSD-Karten. Ein Mobilfunkmodul fehlt anders als bei Samsungs Galaxy Cam.

Mit den Android-Apps können Bilder bearbeitet oder auf Facebook, Twitter, Youtube, Flickr und Vimeo heraufgeladen werden. Wer will, kann auch andere Android-Apps installieren, etwa zur Bildbearbeitung.

Die Polaroid iM1836 mit dem 10-30-mm-Objektiv soll rund 400 US-Dollar kosten und noch im ersten Quartal 2013 in den Handel kommen. Weitere Daten nannte Polaroid bislang nicht.


widdermann 09. Jan 2013

Hat die Kamera wie die Galaxy Kamera auch einen Quadcore? Ansonsten ist sie ja nicht viel...

Kommentieren



Anzeige

Anzeige

  1. Mitarbeiter/-in Informationstechnologie, Produktdatenmanagement / Bill of Materials Support und Prozesse
    Daimler AG, Sindelfingen
  2. Trainee IT (m/w) Schwerpunkt: SAP Applikation
    Unternehmensgruppe Theo Müller, Aretsried
  3. Entwickler (m/w) SAP WM / LES (Warehouse Management)
    PAUL HARTMANN AG, Heidenheim
  4. Senior Softwareentwickler (m/w) Java EE
    Faktor Zehn AG, München und Köln

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Spähaffäre

    Snowden erklärt seine Frage an Putin

  2. CSA-Verträge

    Microsoft senkt Preise für Support von Windows XP

  3. Test Wyse Cloud Connect

    Dells mobiles Büro

  4. Globalfoundries-Kooperation mit Samsung

    AMDs Konsolengeschäft kompensiert schwache CPU-Sparte

  5. Verband

    "Uber-Verbot ruiniert Ruf der Startup-Stadt Berlin"

  6. Kabel Deutschland

    2.000 Haushalte zwei Tage von Kabelschaden betroffen

  7. Cridex-Trojaner

    Hamburger Senat bestätigt großen Schaden durch Malware

  8. Ubuntu 14.04 LTS im Test

    Canonical in der Konvergenz-Falle

  9. Überwachung

    Snowden befragt Putin in Fernsehinterview

  10. Bleichenbacher-Angriff

    TLS-Probleme in Java



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


Cortana im Test: Gebt Windows Phone eine Stimme
Cortana im Test
Gebt Windows Phone eine Stimme

Mit Windows Phone 8.1 bringt Microsoft nicht nur lange vermisste Funktionen wie die zentrale Benachrichtigungsübersicht auf das Smartphone, sondern auch die Sprachassistentin Cortana. Diese kann den Alltag tatsächlich erleichtern - und singen.

  1. Smartphones Nokia und HTC planen Updates auf Windows Phone 8.1
  2. Ativ SE Samsungs neues Smartphone mit Windows Phone
  3. Microsoft Internet Explorer 11 für Windows Phone

Wolfenstein The New Order: "Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"
Wolfenstein The New Order
"Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"

B. J. Blazkowicz muss demnächst wieder die Welt retten - in einem Wolfenstein aus Schweden. Im Interview hat Golem.de mit Andreas Öjerfors, dem Senior Gameplay Designer, über verbotene Inhalte, die KI und Filmvorbilder von The New Order gesprochen.

  1. The New Order Wolfenstein erscheint ohne inhaltliche Schnitte
  2. Wolfenstein angespielt Agent Blazkowicz in historischer Mission
  3. Bethesda Zugang zur Doom-Beta führt über Wolfenstein

    •  / 
    Zum Artikel