Abo
  • Services:
Anzeige
Mozilla, Tor und das CDT wollen mehr Privatsphäre für Webnutzer.
Mozilla, Tor und das CDT wollen mehr Privatsphäre für Webnutzer. (Bild: Mozilla)

Polaris: Mozilla und Tor gemeinsam für mehr Privatsphäre

Mozilla, Tor und das CDT wollen mehr Privatsphäre für Webnutzer.
Mozilla, Tor und das CDT wollen mehr Privatsphäre für Webnutzer. (Bild: Mozilla)

Die Polaris-Initiative soll die Privatsphäre von Firefox-Nutzern weiter verbessern. Dafür kooperiert Mozilla mit dem Tor-Projekt und testet Maßnahmen gegen Tracking.

Anzeige

Zusammen mit der Bürgerrechtsorganisation Center for Democracy & Technology und dem Tor-Projekt startet Mozilla die Initiative Polaris, die Webnutzern eine bessere Privatsphäre und größeres Vertrauen in die Technik ermöglichen soll. Bestehende Technologien wie verschiedene Firefox-Addons oder auch Do-Not-Track sollen durch Polaris deutlich erweitert werden

Server für und Code von Tor

Um Anonymität und Zensur entgegenzuwirken, wollen die Entwickler von Mozilla in Kürze damit beginnen, eigene Tor-Relay-Server mit hohen Kapazitäten zu betreiben. Die verbesserte Infrastruktur werde das Tor-Netzwerk besser erreichbar machen und damit mehr Menschen als bisher erlauben, dieses zu nutzen.

Darüber hinaus planen die Mozilla-Hacker, einige Patches des Tor-Projekts in den eigenen Code aufzunehmen und zu pflegen. Dadurch soll das Erstellen des Tor-Browsers, der auf Firefox basiert, vereinfacht werden. Begonnen werden soll mit der Aufnahme derjenigen Patches, die eine kurzfristige Verbesserung für die Tor-Entwickler herbeiführen können.

Tracking-Schutz

Als zweiter Bestandteil der nun begonnenen Initiative sollen Nutzer des Browsers besser vor der Verfolgung durch Webseitenbetreiber und Werbenetzwerke geschützt werden. Dazu wird eine Technologie auf Plattform-Ebene implementiert, die das Laden bestimmter HTTP-Verbindungen über das Netzwerk unterbindet.

Diese Herangehensweise unterscheidet sich von der Cookie-Verwaltung oder dem Blockieren des Browser-Fingerprintings, da die Verbindungen zu sämtlichen verdächtigen Domains von vornherein unterbunden werden. Aktuell basiert die dafür genutzte Liste mit den zu blockierenden Seiten und Verbindungen auf dem Dienst Disconnect.me.

Um den Tracking-Schutz zu testen, können Nutzer aktueller Nightly-Versionen des Firefox die Eigenschaft browser.polaris.enabled in about:config auf true setzen. Zudem ist ein Neustart notwendig. Wann dies in den stabilen Versionen des Browsers zur Verfügung steht, ist derzeit noch nicht bekannt.

Weitere Details zu Polaris bietet das Mozilla-Wiki.


eye home zur Startseite
Digital_Ronin 11. Nov 2014

"Um Anonymität und Zensur entgegenzuwirken..." Das klingt widersprüchlich. Oder habe ich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH, Duisburg
  3. T-Systems International GmbH, Berlin, Bonn
  4. bimoso GmbH, Hamburg, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Die Goonies, John Mick, Auf der Flucht, Last Man Standing)
  2. (u. a. Die Unfassbaren, Ghostbusters I & II, Jurassic World, Fast & Furious 7 Extended Version)
  3. (u. a. Der Hobbit 3 für 9,99€ u. Predator für 12,49€)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Praxiseinsatz, Nutzen und Grenzen von Hadoop und Data Lakes
  2. Sicherheitsrisiken bei der Dateifreigabe & -Synchronisation
  3. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing


  1. Funkchips

    Apple klagt gegen Qualcomm

  2. Die Woche im Video

    B/ow the Wh:st/e!

  3. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  4. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder

  5. Werbung

    Vodafone will mit DVB-T-Abschaltung einschüchtern

  6. Zaber Sentry

    Mini-ITX-Gehäuse mit 7 Litern Volumen und für 30-cm-Karten

  7. Weltraumteleskop

    Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden

  8. Anonymität

    Protonmail ist als Hidden-Service verfügbar

  9. Sicherheitsbehörde

    Zitis soll von München aus Whatsapp knacken

  10. OLG München

    Sharehoster Uploaded.net haftet nicht für Nutzerinhalte



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  2. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel
  3. Raspberry Pi Compute Module 3 ist verfügbar

Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

  1. Re: Carpet Bombing musste billiger werden...

    JouMxyzptlk | 11:47

  2. Re: Noch ne Monty Python Nummer...

    HowlingMadMurdock | 11:42

  3. Sollte die Zwangsgebühr (warum auch immer...

    8Bit4ever | 11:40

  4. Re: USB-Soundkarte kostet 2 Euro

    Tremolino | 11:37

  5. Nicht ganz sinnfrei

    tonictrinker | 11:37


  1. 11:21

  2. 09:02

  3. 19:03

  4. 18:45

  5. 18:27

  6. 18:12

  7. 17:57

  8. 17:41


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel