Pulsuhr im Einsatz
Pulsuhr im Einsatz (Bild: Polar)

Polar RC3 GPS Pulsuhr mit integriertem GPS-Empfänger

Bislang setzt der finnische Pulsuhr-Spezialist Polar auf externe GPS-Empfänger, jetzt kündigt er ein Modell mit integrierter Satellitenverbindung an. Die RC3 GPS soll im September 2012 ab 230 Euro erhältlich sein.

Anzeige

Anders als Garmin, Suunto und weitere Hersteller von GPS-fähigen Sportuhren hat Polar bislang konsequent auf externe GPS-Empfänger gesetzt. Einer der Gründe: In die separat etwa am Oberarm getragenen Empfänger passt ein größerer Akku. Offenbar hat die Technik nun Fortschritte gemacht, denn ab September 2012 will Polar mit der RC3 GPS ebenfalls eine Uhr anbieten, die den Empfang der Satellitendaten integriert hat. Trotzdem soll das Gerät laut Hersteller im GPS-Betrieb rund 13 Stunden funktionieren - was auch mal für eine lange Wanderung reicht und etwas mehr als bei den meisten Konkurrenzmodellen ist.

In erster Linie richtet sich die RC3 GPS an Läufer und Radfahrer. Anders als das bisherige Spitzenmodell RCX5 und die dezent abgespeckte RCX3 ist die neue Uhr nur spritzwasser- und regengeschützt. Sie eignet sich also nicht fürs Schwimmen und dadurch auch nicht für Triathleten - die dürften wegen des fehlenden Höhenmessers aber sowieso mit allen drei Geräten nicht ganz zufrieden sein. Gegenüber der RCX-Serie verfügt die RC3 über eine Back-to-Start-Funktion, mit der sich ein Läufer etwa in unbekanntem Terrain auf Knopfdruck exakt auf dem zurückgelegten Weg wieder zum Startpunkt lotsen lassen kann.

  • Polar RC3 GPS
  • Polar RC3 GPS
  • Polar RC3 GPS
Polar RC3 GPS

Die RC3 GPS soll in der Basisversion rund 230 Euro, mit Herzfrequenzmesser rund 280 Euro kosten. Jogger können zusätzlich den schon länger erhältlichen Laufsensor, Radfahrer die Radsensoren von Polar einsetzen. Auch die neue Uhr unterstützt das digitale 2,4-GHz-Funksystem W.I.N.D. von Polar; parallel ist der Betrieb über die ältere 5-KHz-Technologie möglich, die viele Ausdauergeräte in Fitnessstudios verwenden.

Der Akku wird über einen an der unteren Kante des Gehäuses angebrachten USB-Anschluss aufgeladen. Mit ihm lassen sich auch die Trainingsdaten auf die Polar-Webseite Polarpersonaltrainer.com übertragen - deren Layout der Hersteller übrigens in den vergangenen Tagen überarbeitet hat; weitere Änderungen sind für September 2012 angekündigt.

Wann genau die RC3 GPS im Handel zu haben sein wird, hat Polar noch nicht bekanntgegeben. Es ist wahrscheinlich, dass der Hersteller das Gerät im September nach und nach über den stationären Handel anbietet und erst anschließend über Onlineshops - mit dieser Taktik versucht Polar schon länger, allzu frühe Preiskämpfe zu verhindern.


flow77 25. Aug 2012

Richtig, bei Kickstarter werden Startups finanziert. Die Firma Polar gibt es auch schon...

flow77 25. Aug 2012

Bin da auch relativ zwiespaltig was die Polaruhren angeht. Sync zum Rechner nur mit nicht...

razer 23. Aug 2012

is bei mir letztens bei der autofahrt um +-100m herumgesprungen, sobald n paar bäume im...

Napapiiri 22. Aug 2012

http://www.suunto.com/de/de/kollektionen/suunto-ambit :)

Kommentieren



Anzeige

  1. Tester in der Softwareentwicklung (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart
  2. IT-Engineer/SE (m/w)
    HWI IT e.K., Teningen
  3. PHP Developer (m/w)
    Helpling GmbH, Berlin
  4. Projektmitarbeiter (m/w) für die Weiterentwicklung des Campus- und Ressourcenmanagements
    Fachhochschule Südwestfalen, Hagen

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. The Elder Scrolls V: Skyrim Legendary Edition [PC Code - Steam]
    12,95€
  2. The Witcher 3: Wild Hunt
    44,99€ USK 18
  3. Games-Downloads Angebote
    (u. a. Bioshock Infinite 7,49€, Xcom Enemy Unknown 4,99€, Boderlands 2 7,49€)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Nordamerika

    Arin aktiviert Wartelistensystem für IPv4-Adressen

  2. Modellreihe CUH-1200

    Neue PS4 nutzt halb so viele Speicherchips

  3. Die Woche im Video

    Apple Music gestartet, Netzneutralität bedroht, NSA geleakt

  4. Internet.org

    Mark Zuckerberg will Daten per Laser auf die Erde übertragen

  5. TLC-Flash

    Samsung plant SSDs mit 2 und 4 TByte

  6. Liske

    Bitkom schließt Vorstandsmitglied im Streit aus

  7. Surfen im Ausland

    Apple SIM in Deutschland erhältlich

  8. Haushaltshilfe

    Rockets Helpling kauft Hassle.com

  9. Zynq Ultra Scale Plus

    Xilinx lässt erste 16-nm-Chips fertigen

  10. Apple

    iOS 8.4 soll Akku stärker belasten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Anonymes Surfen: Die Tor-Zentrale für zu Hause
Anonymes Surfen
Die Tor-Zentrale für zu Hause
  1. Anonymisierung Zur Sicherheit den eigenen Tor-Knoten betreiben
  2. Tor Hidden Services leichter zu deanonymisieren
  3. Projekt Astoria Algorithmen gegen Schnüffler im Tor-Netzwerk

Xperia Z4 Tablet im Test: Dünn, leicht und heiß
Xperia Z4 Tablet im Test
Dünn, leicht und heiß
  1. First Flight Sony stellt Crowdfunding-Plattform für eigene Ideen vor
  2. Android-Entwicklung Sony bietet Android-M-Vorschau für Xperia-Geräte an
  3. Android Recovery Mode jetzt offiziell für Sony-Smartphones verfügbar

Protokoll: DNSSEC ist gescheitert
Protokoll
DNSSEC ist gescheitert
  1. Security Viele VPN-Dienste sind unsicher

  1. Re: Was ein Scheiß...

    Clarissa1986 | 13:49

  2. Re: FPGA

    ruedigerr | 13:49

  3. Re: Bandbreite

    ms (Golem.de) | 13:47

  4. Re: Bloß nicht der Regierung an den Karren fahren..

    plutoniumsulfat | 13:46

  5. Re: Kein Vollbild-Modus für Apps mehr in Build 10162?

    HolmHansen | 13:40


  1. 11:55

  2. 10:37

  3. 09:33

  4. 16:52

  5. 16:29

  6. 16:25

  7. 15:52

  8. 14:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel