Anzeige
Webkit soll Microsofts Pointer Events unterstützen.
Webkit soll Microsofts Pointer Events unterstützen. (Bild: Webkit.org)

Pointer Events Microsoft beteiligt sich an Webkit

Es ist nur ein kleiner Patch, aber ein deutliches Zeichen: Microsoft hat einen Beitrag für die Browserengine Webkit eingereicht, auf der unter anderem Apples Browser Safari und Google Chrome basieren.

Anzeige

Microsoft beteiligt sich an der Entwicklung von Webkit, allerdings mit dem Ziel, den eigenen Browser Internet Explorer zu stärken. Microsoft hat einen Patch für Webkit eingereicht, der dem Browser Unterstützung für Pointer Events verschafft, die derzeit vom W3C auf Vorschlag von Microsoft entwickelt werden.

Mittels Pointer Events kann ein Browser Web-Apps Maus- und Multitouch-Ereignisse zur Verfügung stellen. Das kann Webkit zwar seit langem, aber eben nicht entsprechend der von Microsoft initiierten Spezifikation für Pointer Events.

Die Pointer Events sind bereits der zweite Versuch des W3C, einen Webstandard für Toucheingaben zu entwickeln. Der erste, Touch Events genannt, scheiterte an Apple. Denn die Touch Events waren nach dem Vorbild der von Apple in Webkit genutzten Touch Events modelliert. Apple wollte seine die Touch Events betreffenden Patente aber nicht zur Verfügung stellen, womit der Versuch, daraus einen Webstandard zu machen, gescheitert war.

Und auch an der Arbeitsgruppe für Pointer Events beteiligt sich Apple nicht, so dass es derzeit unwahrscheinlich scheint, dass Webkit die Spezifikation unterstützen wird. Für Microsoft ist das ein Problem, denn viele mobile Webseiten sind auf Webkit optimiert und nutzen die dort vorhandenen Touch Events, die Microsofts Browser Internet Explorer aus rechtlichen Gründen aber nicht unterstützen kann. Und solange Apple den neuen Standard nicht ebenfalls unterstützt, sind die Anreize für Entwickler gering, ihre Web-Apps umzubauen.

Und so hat Microsoft über seine Tochter Microsoft Open Technologies nun seinerseits Webkit um Unterstützung für Pointer Events erweitert, in der Hoffnung, auf diesem Weg dafür zu sorgen, dass auf Webkit basierende Browser möglichst bald Pointer Events unterstützen. Allerdings merkt Microsoft-Entwickler Scott Blomquist an, dass der Code noch nicht fertig ist.


hutzlibu 21. Dez 2012

Leider ist bei Appleusern sehr viel Geld zu holen, so dass leider kaum ein...

hutzlibu 21. Dez 2012

Wäre aber mit ziemlichen Gesichtsverlust für Microsoft verbunden - und damit eher...

Paykz0r 20. Dez 2012

Ist das wirklich so? Immerhin unterstützt Firefox mobile und Opera auch die Touch Events...

F.A.M.C. 20. Dez 2012

Da arbeiten mehrere Parteien daran: http://www.w3.org/2000/09/dbwg/details?group=59096...

Kommentieren



Anzeige

  1. Presales Consultant (m/w) Alcatel-Lucent Abteilung Vertrieb Geschäftskunden
    BREKOM GmbH, Bremen
  2. IT-Release Projektmanager Cross-Channel SAFe (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  3. Manager (m/w) Database-Marketing
    R+V Allgemeine Versicherung AG, Wiesbaden
  4. Technischer Redakteur (m/w)
    Jetter AG, Ludwigsburg

Detailsuche


Top-Angebote
  1. NEU: Xbox One Elite Wireless Controller
    149,00€ (Saturn)
  2. NEU: Xbox One Elite Wireless Controller
    149,00€ (Amazon - Lieferbar ab 18.02.)
  3. NEU: SanDisk Ultra SDCZ48-016G-U46 16-GB-Stick USB 3.0
    6,99€ inkl. Versand

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Darpa

    Schnelle Drohnen fliegen durch Häuser

  2. Mattel und 3Doodler

    3D-Druck für Kinder

  3. Adobe Creative Cloud

    Adobe-Update löscht Daten auf dem Mac

  4. Verschlüsselung

    Thüringens Verfassungsschutzchef Kramer verlangt Hintertüren

  5. Xeon D-1571

    Intel veröffentlicht sparsamen Server-Chip mit 16 Kernen

  6. Die Woche im Video

    Sensationen und Skandale

  7. Micron

    Von 1Y-/1Z-DRAM-, 3D-Flash- und 3D-Xpoint-Plänen

  8. Hochbahn

    Hamburger Nahverkehr bekommt bald kostenloses WLAN

  9. ViaSat Joint Venture

    Eutelsat wird schnelleres Satelliten-Internet bieten

  10. SSDs

    Micron startet Serienfertigung von 3D-NAND-Flash



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Howto: Windows-Boot-Partitionen mit Veracrypt absichern
Howto
Windows-Boot-Partitionen mit Veracrypt absichern
  1. Verschlüsselung Nach Truecrypt kommt Veracrypt

Time Lab: Großes Kino
Time Lab
Großes Kino
  1. Forscher des IIS Sensoren am Körper bald ganz selbstverständlich
  2. Arbeitsschutz Deutscher Roboter schlägt absichtlich Menschen

Lockdown befürchtet: Die EU verbietet freie Router-Software - oder doch nicht?
Lockdown befürchtet
Die EU verbietet freie Router-Software - oder doch nicht?
  1. Captive Portals Ein Workaround, der bald nicht mehr funktionieren wird
  2. Die Woche im Video Mensch verliert gegen Maschine und iPhone verliert Wachstum
  3. WLAN-Störerhaftung Freifunker machen gegen Vorschaltseite mobil

  1. Re: Mein Plan

    Clarissa1986 | 20:16

  2. Re: E_Autos

    Entchen | 20:15

  3. Re: Unglaublich peinlich...

    HiddenX | 20:14

  4. Re: Asics macht ja auch die besten Laufschuhe

    neothade | 20:09

  5. Re: Typisch Apple! :)

    Clarissa1986 | 20:08


  1. 14:35

  2. 13:25

  3. 12:46

  4. 11:03

  5. 09:21

  6. 09:03

  7. 00:24

  8. 18:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel