Plextor M5 Pro: SSDs mit 94.000 IOPS und 540 MByte/s
Plextor M5 Pro (Bild: Plextor)

Plextor M5 Pro SSDs mit 94.000 IOPS und 540 MByte/s

Mit der Serie M5 Pro in Kapazitäten von 128, 256 und 512 GByte hat Plextor seine bisher schnellsten SSDs mit einer Sata-Schnittstelle für 6 GBit/s vorgestellt. Nur die beiden größeren SSDs kommen nach Herstellerangaben auf IOPS-Werte von 94.000 beim Lesen und 86.000 beim Schreiben.

Anzeige

Die Serie M5 Pro umfasst Plextors Spitzenmodelle im SSD-Bereich, die für sehr schnelle Rechner oder Server sowie Raid-0-Konfigurationen gedacht sind. Beim sequenziellen Lesen erreichen alle Modelle laut Plextors Datenblatt (PDF) 540 MByte/s, die 128-GByte-SSD schafft beim Schreiben aber nur 340 MByte/s, die beiden größeren Modelle kommen auf 450 MByte/s. Bei den Ein-/Ausgabe-Vorgängen pro Sekunde (IOPS) sind die Unterschiede nicht so auffällig.

  • Plextor M5 Pro (Bild: Plextor)
  • Plextor M5 Pro (Bild: Plextor)
  • Plextor M5 Pro (Bild: Plextor)
  • Plextor M5 Pro (Bild: Plextor)
Plextor M5 Pro (Bild: Plextor)

Die 128-GByte-SSD der Serie M5 Pro erreicht beim Schreiben von vielen kleinen Dateien einen IOPS-Wert von 82.000, während die beiden größten Modelle auf 86.000 kommen. Beim Lesen sind es beim kleinen Modell 91.000 und bei den beiden anderen SSDs mit 256 und 512 GByte 94.000 IOPS.

In allen Modellen kommt der Controller Marvell 88SS9187 zum Einsatz. Die 2,5-Zoll-Laufwerke arbeiten mit einer AES-256-Bit-Hardwareverschlüsselung und sind 7 Millimeter dick. So finden sie auch in kompakten Notebooks Platz. Als Pufferspeicher kommt DDR3-RAM zum Einsatz, der je nach SSD-Kapazität in aufsteigender Reihenfolge 256, 512 und 786 MByte groß ist.

Die neue Plextor M5 Pro soll ab September 2012 mit 128, 256 und 512 GByte ausgeliefert werden. Den Preis teilte Plextor noch nicht mit.


Charles Marlow 09. Aug 2012

Das stimmt schon. Allerdings gab es zu jeder Zeit auch immer eine günstige Alternative zu...

Kommentieren



Anzeige

  1. Systems Engineer / Systemingenieur Production IT (m/w)
    Sandvik Holding GmbH, Frankfurt am Main
  2. Partnermanager B2B Cloudportal (m/w)
    über HRM CONSULTING GmbH, Stuttgart
  3. Senior Software Engineer Mobile (m/w)
    MaibornWolff GmbH, München
  4. Leiter Delivery IT Services (m/w)
    über HRM CONSULTING GmbH, München, Frankfurt/Main, Hamburg oder Berlin

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Weiche Landung

    Automatik-Fallschirm für Drohnen

  2. Google Apps for Business

    Sprint steigt bei Googles App-Programm ein

  3. Verkehrsbehörde

    Mitfahrdienst Uber in Hamburg gestoppt

  4. Cyberattacke

    Hacker stiehlt Nutzerdaten von Wall Street Journal und Vice

  5. Quartalsbericht

    Facebook mit hohem Gewinn und starkem Nutzerwachstum

  6. Ofcom

    Briten schalten den Pornofilter ab

  7. Erstmal keine Integration

    iOS 8 und OS X Yosemite sollen nicht parallel erscheinen

  8. Privacy

    Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies

  9. Oberster Gerichtshof

    Österreichs Provider gegen Internetsperren zu Kino.to

  10. Eigene Cloud

    Owncloud 7 mit Server-to-Server-Sharing



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Luftfahrt: Die Rückkehr der Überschallflieger
Luftfahrt
Die Rückkehr der Überschallflieger
  1. Verkehr FBI sorgt sich um autonome Autos als "tödliche Waffen"
  2. Steampunk High Tech trifft auf Dampfmaschine
  3. Aerovelo Eta Kanadier wollen mit 134-km/h-Fahrrad Weltrekord aufstellen

Destiny angespielt: Schöne Grüße vom Master Chief
Destiny angespielt
Schöne Grüße vom Master Chief
  1. Bungie Drei Betakeys für Destiny
  2. Activison Destiny ungeschnitten "ab 16" und mit US-Tonspur
  3. Bungie Destiny läuft auch auf der Xbox One in 1080p mit 30 fps

Let's Player: "Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"
Let's Player
"Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"
  1. Transocean Handelssimulation mit Ozeanriesen
  2. Dieselstörmers angespielt Diablo plus Diesel
  3. Quo Vadis Computec Media übernimmt Mehrheit an Aruba Events

    •  / 
    Zum Artikel