Playstation 3: Die Super Slim ist ein Toplader
Playstation 3 Super Slim (Bild: Sony)

Playstation 3 Die Super Slim ist ein Toplader

Nicht einschieben, sondern einlegen: Die Super Slim will anders mit Blu-ray-Discs gefüttert werden als die bisherigen Modelle der Playstation 3. Inzwischen gibt es weitere Informationen über die neue Konsolenversion.

Anzeige

In einem Punkt wird sich die Bedienung der Playstation 3 Super Slim deutlich von den bisher verfügbaren Modellen unterscheiden: Blu-rays gelangen nicht mehr über einen Slot in das Innere der Konsole, sondern müssen von oben eingelegt werden. Die Umstellung hat vermutlich Kostengründe: Slot-Laufwerke werden kaum noch hergestellt und sind entsprechend teurer in der Beschaffung.

  • Playstation 3 Super Slim
  • Playstation 3 Super Slim
  • Playstation 3 Super Slim
Playstation 3 Super Slim

Anders als die bisherigen Modelle soll die Super Slim dafür auch problemlos hochkant aufgestellt werden können. Sony bietet dafür als Zubehör für rund 15 Euro eine entsprechende Halterung an, die gleichzeitig mit der 500-GByte-Version der neuen PS3 am 28. September 2012 zu haben sein wird. Die in Europa für das 12-GByte-Flash-Modell der neuen Konsolenversion verfügbare Festplatte kostet rund 90 Euro.

Die Playstation 3 Super Slim trägt die interne Seriennummer CECH-4000 und wird in Weiß und Schwarz verfügbar sein. Sie ist 29 cm breit, 6 cm hoch und 23 cm tief. Ihr Gewicht liegt bei rund 2,1 Kilogramm. Zum Vergleich: Die derzeit erhältliche Slim kommt auf 3,12 Kilogramm, die erste PS3 kam sogar auf 5,03 Kilogramm.

Die Leistungsaufnahme der Super Slim liegt nach Angaben von Sony bei rund 190 Watt. Eine Angabe, die wohl eher als theoretischer Wert zu verstehen sein dürfte - schließlich kommt die Slim im Spielebetrieb mit rund 100 Watt aus. Sony hat noch keine konkreten Angaben über die Prozessoren gemacht, die in der neuen Konsolenversion verbaut sind.

Die Playstation 3 Super Slim wird in Europa ab dem 28. September 2012 mit einer 500 GByte großen Festplatte für 299 Euro erhältlich sein. Am 12. Oktober 2012 will Sony dann ein Modell mit 12-GByte-Flash-Speicher anbieten, das sich offensichtlich vor allem an Einsteiger richtet und eine offizielle Preisempfehlung von 229 Euro trägt. Dieser Preis ist immer noch deutlich höher als etwa der für eine Xbox 360 Arcade, die neu für rund 190 Euro zu haben ist.

In den USA erscheint bereits am 25. September eine Version mit 250 GByte großer Festplatte, die zumindest vorerst in Europa nicht zu haben sein wird. Die Fassung mit 500 GByte großer Festplatte erscheint in den USA hingegen mehr als einen Monat später als hierzulande: am 30. Oktober 2012. Sony hat die neue Konsole im Rahmen einer Pressekonferenz auf der derzeit stattfinden Tokyo Game Show vorgestellt.


keböb 21. Sep 2012

+1 steht wunderbar, auch ohne fuss. solange man keins dran haut oder - wie erwähnt - ein...

Endwickler 20. Sep 2012

Na, niemand regt sich wegen einews Bildes auf, aber es interessiert eben, woher jemand...

Endwickler 20. Sep 2012

Ich hatte an Vradash geschrieben, falls du mal genau in den Baum siehst. :-)

robinx999 19. Sep 2012

Cloud gaming hat das Selber Problem http://www.heise.de/newsticker/meldung/Intel-forscht...

LibertaS 19. Sep 2012

Das Pendant zur 12gb flash Modell ist das Pendant zur Xbox slim 4gb. Letztes Jahr...

Kommentieren


ps3dev - playstation 3 news blog / 19. Sep 2012

Die PS3 Super Slim kommt



Anzeige

  1. Software-Entwickler (m/w) Embedded Systems
    Gebrüder Frei GmbH & Co., Albstadt
  2. Inhouse Consultant (m/w) SAP SD
    Endress+Hauser InfoServe GmbH+Co. KG, Weil am Rhein
  3. Senior UX/UI Designer für Web & Mobile Apps (m/w)
    24-7 Entertainment GmbH, Berlin
  4. Professional Services Consultant (m/w)
    NetApp Deutschland GmbH, Hamburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Spiele-API

    DirectX-11 wird parallel zu DirectX-12 weiterentwickelt

  2. Streaming-Box

    Netflix noch im Herbst für Amazons Fire TV

  3. Schnell, aber ungenau

    Roboter springt im Explosionsschritt

  4. Urteil

    Foxconn-Arbeiter wegen iPhone-6-Diebstahl verhaftet

  5. Weniger Consumer-Notebooks

    Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab

  6. XSS

    Cross-Site-Scripting über DNS-Records

  7. Venue 8 7000

    6-mm-Tablet wird mit Dell Cast zum Desktop

  8. HTML5-Videostreaming

    Netflix arbeitet an Linux-Unterstützung

  9. iPhone 6 und iPhone 6 Plus im Test

    Aus klein mach groß und größer

  10. Cloudflare

    TLS-Verbindungen ohne Schlüssel sollen Banken schützen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Physik: Zeitreisen ohne Paradoxon
Physik
Zeitreisen ohne Paradoxon
  1. Gehirnforschung Licht programmiert Gedächtnis um
  2. Neues Instrument Holometer Ist unser Universum zweidimensional?
  3. Sofia Der fliegende Blick durch den Staub

Doppelmayr-Seilbahn: Boliviens U-Bahn der Lüfte
Doppelmayr-Seilbahn
Boliviens U-Bahn der Lüfte

Intel Core i7-5960X im Test: Die PC-Revolution beginnt mit Octacore und DDR4
Intel Core i7-5960X im Test
Die PC-Revolution beginnt mit Octacore und DDR4
  1. Rory Read AMDs neue x86-Architektur Zen kommt 2015
  2. Intels Desktop-Chefin im Interview "Wir hatten unsere loyalsten Kunden frustriert"
  3. Intel Core i7-5960X X99-Mainboards angebrannt

    •  / 
    Zum Artikel