Plants vs. Zombies 2 angespielt Erbsengemüse Reloaded

Das bewährte Spielprinzip mit lustigen Neuerungen und erstaunlich wenig "Kauf Extras"- und Social-Media-Gedöns: Plants vs. Zombies 2 macht Spaß, ist aber vorerst nur für iOS erhältlich.

Anzeige

Wenn Zombies durch den Vorgarten stapfen und keine Rücksicht auf den frisch verlegten Rasen nehmen, dann war entweder Nachbars Grillfleisch nicht in Ordnung oder wir befinden uns in Plants vs. Zombies. Der Casual-Game-Klassiker von Popcap ist jetzt in einer neuen Version verfügbar. Die trägt offiziell die Nummer 2 und den Untertitel It's About Time. Das ist zum einen eine Anspielung auf die lange Entwicklungszeit, zum anderen spielen in der dürftigen Handlung auch Zeitreisen eine gewisse Rolle.

Das bedeutet, dass der Spieler seine pflanzliche Abwehrkette gegen Zombie-Angreifer nicht nur in der Gegenwart, sondern auch im alten Ägypten, bei Piraten und im Wilden Westen aufstellt. Das grundsätzliche Spielprinzip ist dabei immer gleich: Von rechts marschieren die Untoten, links errichtet der Spieler unter einem gewissen Zeitdruck selbstschießendes Erbengemüse, Kartoffelblockaden, Blumenminen und andere Einrichtungen auf rein pflanzlicher Basis.

  • Die Pseudo-Rahmenhandlung dreht sich um den gefräßigen Nachbarn Dave. (Bilder: Golem.de)
  • Per Zeitreise sind andere Umgebungen erreichbar.
  • Im alten Ägypten greifen Mumien statt neuzeitliche Untote an.
  • Die Bibliothek erklärt alles Wissenswerte über das Spiel.
  • Einige Extras sind nur gegen Bezahlung verfügbar.
  • Die sechs Kaufpflanzen kosten derzeit zusammen fast 18 Euro.
Die Pseudo-Rahmenhandlung dreht sich um den gefräßigen Nachbarn Dave. (Bilder: Golem.de)

Eine der größeren Neuerungen ist Dünger: Der lässt sich auf Pflanzen anwenden und verwandelt sie für kurze Zeit in Supergemüse. Das brave Erbsengewächs mit seiner sonst eher moderaten Schussfrequenz verwandelt sich dadurch ein paar Sekunden lang in einen MP-Strauch, der auch mit Problemfällen wie einer großen Horde Untoter fertig wird.

Die Aufmachung ist wesentlich aufwendiger als im Vorgänger. So gibt es jetzt etwa eine gut gemachte Bibliothek, die im Detail über die Fähigkeiten der altbekannten und der neuen Pflanzen informiert und auch erklärt, was aus ihnen durch den Spezialdünger wird.

Plants vs. Zombies 2 ist Free-to-Play, sprich: Der Download ist kostenlos, einige Extras kosten aber Geld. Allerdings haben Electronic Arts und Popcap offenbar aus der Kritik an den aufdringlich in Titeln wie Real Racing 3 angepriesenen Kaufoptionen gelernt. Wir haben Plants vs. Zombies 2 jedenfalls längere Zeit gespielt, ohne überhaupt in Versuchung eines Kaufs gekommen zu sein.

Wer Erleichterungen möchte, muss dafür aber vergleichsweise viel bezahlen: 25 Extra-Sonnen zum Spielstart etwa kosten 3,59 Euro, ein zusätzlicher Platz für Dünger ist für 2,69 Euro im Angebot - beides sind allerdings Extras mit spürbaren Auswirkungen. Sechs witzige Pflanzen gibt es nur gegen Echtgeld, etwa die scharfe Jalapeño, die eine ganze Reihe von Zombies in Brand setzt - für einmalig 2,69 Euro. Wer allein das Exklusivgemüse ersteht, gibt dafür momentan fast 18 Euro aus, weitere Einkäufe treiben den Preis entsprechend nach oben. Die Hinweise darauf, das Spiel mit Facebook zu verknüpfen, sind für Free-to-Play-Verhältnisse sehr dezent ausgefallen.

Das Programm ist als rund 45 MByte großer Download im App Store erhältlich, nach der Installation folgt direkt im Spiel die Installation des ersten Patches in unbekannter Größe. Plants vs. Zombies 2 setzt mindestens iOS 5.1 und ein iPhone 4, einen iPod Touch der vierten Generation oder ein iPad 2 voraus. Derzeit sind keine Umsetzungen für andere Plattformen angekündigt.


PhilSt 17. Aug 2013

Dieses Extra ist vielleicht eher Unfug. Wenn ich überlege, wieviel Zeit ich mit dem...

andi_lala 17. Aug 2013

Das stimmt alles. Ich möchte noch ergänzen, dass es mittlerweile auch ziemlich schwierig...

RayPi 15. Aug 2013

Mal davon abgesehen hat das spiel seinem charm verloren.

Riddip 15. Aug 2013

Genau das habe ich mir gerade beim Installationsversuch auch gedacht O.o

Heartless 15. Aug 2013

Im ersten Teil war die Jalapeno zB im späteren Spiel und auf Endloss Survival eigentlich...

Kommentieren




Anzeige

  1. IT-Programmmanager/-in für komplexe Softwareeinführungsprojekte
    Dataport, Hamburg
  2. IT-Projektleiter/in
    Landeshauptstadt München, München
  3. Business Intelligence Analyst Logistik (m/w)
    Home Shopping Europe GmbH, Ismaning (Raum München)
  4. Senior System Architect (m/w)
    PAYBACK GmbH, Munich

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. First-Person-Walker

    Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?

  2. Finanzierungsrunde

    Startup Airbnb ist zehn Milliarden US-Dollar wert

  3. Spähaffäre

    Snowden erklärt seine Frage an Putin

  4. CSA-Verträge

    Microsoft senkt Preise für Support von Windows XP

  5. Test Wyse Cloud Connect

    Dells mobiles Büro

  6. Globalfoundries-Kooperation mit Samsung

    AMDs Konsolengeschäft kompensiert schwache CPU-Sparte

  7. Verband

    "Uber-Verbot ruiniert Ruf der Startup-Stadt Berlin"

  8. Kabel Deutschland

    2.000 Haushalte zwei Tage von Kabelschaden betroffen

  9. Cridex-Trojaner

    Hamburger Senat bestätigt großen Schaden durch Malware

  10. Ubuntu 14.04 LTS im Test

    Canonical in der Konvergenz-Falle



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Test LG L40: Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter
Test LG L40
Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter

Mit dem L40 präsentiert LG eines der ersten Smartphones mit der aktuellen Android-Version 4.4.2, das unter 100 Euro kostet. Dank der Optimierungen von Kitkat überrascht die Leistung des kleinen Gerätes - und es dürfte nicht nur für Einsteiger interessant sein.

  1. LG G3 5,5-Zoll-Smartphone mit 1440p-Display und Kitkat
  2. LG L35 Smartphone mit Android 4.4 für 80 Euro
  3. Programmierbare LED-Lampe LG kündigt Alternative zur Philips Hue an

Vorratsdatenspeicherung: Totgesagte speichern länger
Vorratsdatenspeicherung
Totgesagte speichern länger

Die Interpretationen des EuGH-Urteils zur Vorratsdatenspeicherung gehen weit auseinander. Für einen endgültigen Abgesang auf die anlasslose Speicherung von Kommunikationsdaten ist es aber noch zu früh.

  1. Bundesregierung Vorerst kein neues Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung
  2. Innenministertreffen Keine schnelle Neuregelung zur Vorratsdatenspeicherung
  3. Urteil zu Vorratsdatenspeicherung Regierung uneins über neues Gesetz

Windows 8.1 Update 1 im Test: Ein lohnenswertes Miniupdate
Windows 8.1 Update 1 im Test
Ein lohnenswertes Miniupdate

Microsoft geht wieder einen Schritt zurück in die Zukunft. Mit dem Update 1 baut der Konzern erneut Funktionen ein, die vor allem für Mausschubser gedacht sind. Wir haben uns das Miniupdate für Windows 8.1 pünktlich zur Veröffentlichung angesehen.

  1. Microsoft Installationsprobleme beim Windows 8.1 Update 1
  2. Windows 8.1 Update 1 Wieder mehr minimieren und schließen
  3. Microsoft Windows 8.1 Update 1 vorab verfügbar

    •  / 
    Zum Artikel