Abo
  • Services:
Anzeige
Jasmin Maurer
Jasmin Maurer (Bild: Tobias M. Eckrich/Piratenpartei)

Piratenpartei: Vier IT-Experten ziehen ins saarländische Parlament ein

Jasmin Maurer
Jasmin Maurer (Bild: Tobias M. Eckrich/Piratenpartei)

Die Piratenpartei ist ins saarländische Parlament gewählt worden. Für die FDP gilt dagegen in Anlehnung an den bekannten Youtube-Hinweis: "Diese Partei ist in deinem Bundesland nicht verfügbar. Das tut uns leid."

Mit dem Wahlerfolg der Piratenpartei im Saarland kommen vier IT-Experten ins saarländische Landesparlament. Die Piratenpartei erhielt 7,4 Prozent der Stimmen. Nach dem Wahlerfolg in Berlin ist der Saarbrücker Landtag das zweite Landesparlament, in dem die Piraten vertreten sein werden und das erste Parlament eines Flächenlandes. Für den Bundesvorsitzenden ist dies ein Signal für weitere Wahlerfolge: "Der Erfolg im Saarland ist das erhoffte positive Signal für die noch ausstehenden Wahlen in Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein", sagte Sebastian Nerz.

Anzeige

Die Piratenpartei konnte bei den großen Parteien Wähler abwerben und viele Nichtwähler zur Stimmabgabe gewinnen. Nach einer Umfrage des ZDF wurden jeweils 15 Prozent der Stimmen für die Piratenpartei von früheren Wählern der SPD, CDU und der Linkspartei abgegeben. Von den Grünen wurden sechs Prozent für die Piraten abgeworben. Mehr als 20 Prozent der Wähler der Piraten waren der letzten Wahl ferngeblieben.

Das Wahlprogramm wurde erst im März 2012 verabschiedet. "Wir werden uns für eine bürgernahe Politik und für eine direktere Mitwirkung des Bürgers in der Saarpolitik einsetzen. Und wir werden auch als aktive Politiker glaubhaft bleiben, indem wir die Ziele, für die wir gewählt wurden, tatsächlich auch im Landtag vertreten", sagte Jasmin Maurer, Landesvorsitzende und Spitzenkandidatin der Piratenpartei Saarland und zukünftiges Mitglied des Landtags. Die 22-Jährige studierte zunächst Jura, brach ab und begann dann eine Ausbildung zur IT-Systemkauffrau.

FDP ist draußen

Die Saarländer Piraten ziehen mit vier Abgeordneten in den Landtag. Neben Maurer sind dies der Netzwerkadministrator Michael Neyses, der Systemadministrator Andreas Augustin und der SAP-Software-Entwickler Michael Hilberer.

Die FDP, die sich von der Piratenpartei kopiert fühlt, wie Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger erst kürzlich wieder betonte, schaffte den Einzug in den Saarbrücker Landtag nicht. Im Internet kursiert dazu ein Bild, das in Anlehnung an den üblichen Hinweis bei Youtube wegen gesperrter Videos den Text trägt: "FDP. Diese Partei ist in deinem Bundesland nicht verfügbar. Das tut uns leid."

35.646 Menschen wählten nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis die Piraten. Die Partei hat im Saarland 381 Mitglieder.


eye home zur Startseite
zauber3r 29. Mär 2012

ich denke omo hat einfach nen krassen makro laufen, sobald irgendwo irgendein ein wort...

-CK- 29. Mär 2012

Leute, Leute, bevor es jetzt richtig los geht, überlegt doch bitte erst einmal folgendes...

Freepascal 28. Mär 2012

Ui, in einem IT-Forum zu posten, dass ITler nicht die Krone der Schöpfung und quasi...

Sharra 27. Mär 2012

Im Vergleich zu unseren restlichen Politikern dürfte jeder, der auch nur in der Lage ist...

samy 27. Mär 2012

Okay wir lassen je einen Experten für Wirschaft und Arbeit der genannten Parteien in...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Zürich Beteiligungs-Aktiengesellschaft, Bonn
  2. Deutsche Telekom Technik GmbH, Bonn
  3. Optica Abrechnungszentrum Dr. Güldener GmbH, Nittenau Raum Regensburg
  4. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 149,99€
  2. 134,98€
  3. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Künstliche Intelligenz

    Softbank und Honda wollen sprechendes Auto bauen

  2. Alternatives Android

    Cyanogen soll zahlreiche Mitarbeiter entlassen

  3. Update

    Onedrive erstellt automatisierte Alben und erkennt Pokémon

  4. Die Woche im Video

    Ausgesperrt, ausprobiert, ausgetüftelt

  5. 100 MBit/s

    Zusagen der Bundesnetzagentur drücken Preis für Vectoring

  6. Insolvenz

    Unister Holding mit 39 Millionen Euro verschuldet

  7. Radeons RX 480

    Die Designs von AMDs Partnern takten höher - und konstanter

  8. Koelnmesse

    Tagestickets für Gamescom ausverkauft

  9. Kluge Uhren

    Weltweiter Smartwatch-Markt bricht um ein Drittel ein

  10. Linux

    Nvidia ist bereit für einheitliche Wayland-Unterstützung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nintendo auf dem Smartphone: Pokémon Go Out!
Nintendo auf dem Smartphone
Pokémon Go Out!
  1. Pokémon Go Monsterjagd im Heimatland
  2. Pokémon Go Verbraucherschützer reichen Abmahnung gegen Niantic ein
  3. Wearable Pokémon Go Plus grundsätzlich vorbestellbar

Miniscooter: E-Floater, der Elektroroller für die letzte Meile
Miniscooter
E-Floater, der Elektroroller für die letzte Meile
  1. Relativity Space Raketenbau ohne Menschen
  2. Surround-Video Nico360 filmt 360-Grad-Videos zwischen Fingerspitzen
  3. Besuch bei Senic Das Kreuzberger Shenzhen

Pokémon Go im Test: Hype in der Großstadt, Flaute auf dem Land
Pokémon Go im Test
Hype in der Großstadt, Flaute auf dem Land
  1. T-Mobile US Telekom-Tochter bietet freien Datenverkehr für Pokémon Go an
  2. Pokémon Go und Nutzerrechte Gotta catch 'em all!
  3. Nintendo und Niantic Pokémon Go in den USA erhältlich

  1. Re: Weil Datenschutz in Frankreich so gro...

    Ach | 01:10

  2. Re: Wie lange ist die Laufzeit einer Testversion...

    lahmbi5678 | 00:30

  3. Re: @Bitmanagement Software GmbH

    igor37 | 00:25

  4. Re: Ich versuche mir gerade vorzustellen, was mit...

    lahmbi5678 | 00:23

  5. Re: Exportlizenz

    Moe479 | 23.07. 23:46


  1. 15:17

  2. 14:19

  3. 13:08

  4. 09:01

  5. 18:26

  6. 18:00

  7. 17:00

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel