Abo
  • Services:
Anzeige
Pinebook
Pinebook (Bild: Pine)

Pinebook: Laptop mit ARM-Prozessor für unter 100 US-Dollar angekündigt

Pinebook
Pinebook (Bild: Pine)

Der Hersteller Pine kündigt einen Linux-Laptop mit einem 64-Bit-Allwinner-Prozessor an. Die Pläne des Herstellers könnten aber zu optimistisch sein.

Das Pinebook setzt auf einen Allwinner A64 mit vier Cortex-A53-Kernen, jeweils mit bis zu 1,2 GHertz getaktet und 2 GByte Ram. Der Laptop verzichtet auf eine Festplatte, es stehen lediglich 16 GByte Flashspeicher und ein Micro-SD-Slot zur Speicherung von Programmen und Daten zur Verfügung.

Anzeige

Es werden zwei IPS-Displays angeboten: 11,6 und 14 Zoll, in beiden Fällen beträgt die Auflösung 1280x720 Pixel. Die Bedienung erfolgt über eine normal-große QWERTY-Tastatur und ein 5-Zoll großes Touchpad. Außerdem sind eine 1,2 Megapixel-Kamera, Lautsprecher und ein Mikrofon im Gehäuse integriert. Der LiPo-Akku weist eine Kapazität von 10.000 mAh auf. Die stationäre Stromversorgung erfolgt über ein 5V-Netzteil, das 3 Ampere bereitstellt. Die Gehäusegröße beträgt 352mm x 233mm x 18mm, das Gewicht soll bei 1,2 kg liegen.

  • Pinebook (Bild: Pine)
  • Pinebook-Anschlüsse (Bild: Pine)
  • Pinebook-Anschlüsse (Bild: Pine)
Pinebook (Bild: Pine)

Der Laptop verfügt über zwei USB-2.0-Anschlüße, einen Mini-HDMI-Port und eine Kopfhörer-Mikrofon-Klinkenbuchse. Das Wlan arbeitet nach 802.11 b/g/n, Bluetooth 4.0 wird ebenfalls unterstützt. Als Betriebssysteme können verschiedene Linux-Distributionen und Android verwendet werden.

Derzeit kann der Laptop auf der Webseite des Herstellers vorbestellt werden. Das 11,6-Zoll-Modell kostet 89 US-Dollar, das 14-Zoll-Modell 99 US-Dollar. Ein Auslieferungstermin wird nicht genannt.

Ist die Planung zu optimistisch?

Der Hersteller Pine ist Ende 2015 bekannt geworden, als er auf Kickstarter seinen Bastelrechner Pine A64 zum Preis von 15 US-Dollar ankündigte und erfolgreich finanzierte. Mittlerweile wurde auch eine Modulvariante ähnlich des Raspberry-Pi-Compute-Moduls angekündigt. Doch für den Laptop wird eine Neuentwicklung der Platinen erforderlich. Diese Neuentwicklung ist keinesfalls trivial wie der Hersteller Olimex in seinem Blog dokumentiert. Er entwickelt seit fast zwei Jahren an einem Do-it-yourself-Laptop mit ARM-Prozessor. Der Hersteller zeigte einen funktionsfähigen Prototypen in Deutschland erstmals im Frühjahr 2016 auf der Embedded World.

Auch der Hersteller Azpen hatte mit der Produktion seines Hybrx-Laptops zu kämpfen. Dessen technischen Daten entsprechen dem Pinebook. Der Azpen Hybrx wurde Mitte 2016 auf Kickstarter zu Preisen unter 100 US-Dollar beworben, im regulären Verkauf wird er aber derzeit ab 140 US-Dollar angeboten. Die Auslieferung soll nach mehreren Terminverschiebungen noch im November 2016 anlaufen.


eye home zur Startseite
gadthrawn 01. Dez 2016

Trekstor SurfTab Twin 10.1 10,1" 2 in 1 Detachable-Notebook schwarz 2GB RAM 32GB Atom...

Themenstart

nille02 28. Nov 2016

Ich sagte ja auch nicht, dass Windows 7 mit 2GB besser ist. Nicht nur für Spiele, wobei...

Themenstart

Spiritogre 28. Nov 2016

1. Zum richtigen Arbeiten, selbst bei Desktop Offices, ist das Teil viel zu lahm und 2...

Themenstart

gadthrawn 28. Nov 2016

Selbst wenn sie gar nichts könnten nur neben der Stromversorgung eine Bluetooth Tastatur...

Themenstart

MarioWario 28. Nov 2016

Android/Linux funktioniert auch, zudem ginge mit einem guten DSP auch 4k (ok, zuviel...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Online Verlag GmbH Freiburg, Freiburg
  2. Dataport, Hamburg
  3. Swyx Solutions AG, Dortmund
  4. PDV-Systeme GmbH, Goslar


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Core i7-6700HQ + GeForce GTX 1070)
  2. 17,99€ statt 29,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Erotik-Abo-Falle

    Verdienen Mobilfunkbetreiber an WAP-Billing-Betrug mit?

  2. Final Fantasy 15

    Square Enix will die Story patchen

  3. TU Dresden

    5G-Forschung der Telekom geht in Entertain und Hybrid ein

  4. Petya-Variante

    Goldeneye-Ransomware verschickt überzeugende Bewerbungen

  5. Sony

    Mehr als 50 Millionen Playstation 4 verkauft

  6. Weltraumroboter

    Ein R2D2 für Satelliten

  7. 300 MBit/s

    Warum Super Vectoring bei der Telekom noch so lange dauert

  8. Verkehrssteuerung

    Audi vernetzt Autos mit Ampeln in Las Vegas

  9. Centriq 2400

    Qualcomm zeigt eigene Server-CPU mit 48 ARM-Kernen

  10. VG Wort Rahmenvertrag

    Unis starten in die Post-Urheberrecht-Ära



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gigaset Mobile Dock im Test: Das Smartphone wird DECT-fähig
Gigaset Mobile Dock im Test
Das Smartphone wird DECT-fähig

Civilization: Das Spiel mit der Geschichte
Civilization
Das Spiel mit der Geschichte
  1. Civilization 6 Globale Strategie mit DirectX 12
  2. Take 2 GTA 5 saust über die 70-Millionen-Marke
  3. Civilization 6 im Test Nachhilfestunde(n) beim Städtebau

Oculus Touch im Test: Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
Oculus Touch im Test
Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
  1. Microsoft Oculus Rift bekommt Kinomodus für Xbox One
  2. Gestensteuerung Oculus Touch erscheint im Dezember für 200 Euro
  3. Facebook Oculus zeigt drahtloses VR-Headset mit integriertem Tracking

  1. Kurzfassung

    Crass Spektakel | 19:04

  2. Kennt hier irgendwer jemanden der davon leben kann?

    Buddhisto | 19:01

  3. Ich kann den Frust nicht nachvollziehen

    SimplyPorn1337 | 19:00

  4. Sollte eigentlich auch für VIVE und Rift kommen!

    Tonx | 18:58

  5. Re: Bei den heutigen Kinopreisen

    thecrew | 18:57


  1. 18:47

  2. 17:47

  3. 17:34

  4. 17:04

  5. 16:33

  6. 16:10

  7. 15:54

  8. 15:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel