Abo
  • Services:
Anzeige
LKW mit Stromabnehmer auf einer Teststrecke nördlich von Berlin.
LKW mit Stromabnehmer auf einer Teststrecke nördlich von Berlin. (Bild: Siemens)

Pilotstrecke: Siemens baut Elektroautobahn in Los Angeles

In Los Angeles entsteht eine kurze Straße für elektrisch angetriebene LKW. Die Fahrzeuge holen sich den Strom aus einer Oberleitung. Die Technik entwickelt Siemens zusammen mit dem US-Fahrzeughersteller Mack.

Anzeige

Siemens baut in Kalifornien eine Versuchsstrecke für Oberleitungs-LKW. Laut einem Bericht des Handelsblatts will das Unternehmen in Los Angeles die erste öffentliche Straße der Welt für elektrische Lastwagen bauen. Die Strecke ist mit 3 km aber nicht besonders lang. Der Abschnitt soll im Juli 2015 in Betrieb genommen und ein Jahr lang in der Praxis erprobt werden.

Hintergrund des Projektes sind Umweltschutzvorschriften, die ähnlich wie in Deutschland mit Emissionsobergrenzen für Feinstaub und Stickoxiden arbeiten. Auf der Strecke sind täglich 35.000 Lastwagen unterwegs.

Die Oberleitungstechnik für LKW hatte Siemens auf einer Teststrecke in der Nähe von Berlin vorgestellt. Die Laster besitzen wie Oberleitungsbusse einen Stromabnehmer, können aber auch mit einem Dieselmotor betrieben werden. Die Besonderheit: Sie können sich vom Netz abkoppeln und nach dem kurzen Teilabschnitt wieder wie gehabt fahren.

Siemens entwickelte dazu einen beweglichen Stromabnehmer. Dieser ermöglicht automatisches An-und Abbügeln an das Oberleitungssystem bis zu einer Geschwindigkeit von 90 km/h.

Siemens kooperiert bei dem US-Projekt mit dem Lastwagenhersteller Mack, in Schweden mit Scania. Dort soll gleich eine Strecke von 100 km elektrifiziert werden.

In den USA wird der Streckenabschnitt ein Jahr lang getestet. Schon bald könnte ein Folgeauftrag winken. Die Häfen von Los Angeles und Long Beach sollten künftig durch einen 30 km langen elektrifizierten Streckenabschnitt mit Güterbahnhöfen verbunden werden, berichtet das Handelsblatt.

Die Technik hat Parallelen zu den Oberleitungsbussen, die einmal stark verbreitet waren. Busse, die mit Strom fahren, sind in Deutschland und Österreich mittlerweile selten geworden In der Nähe von Berlin wird in der Stadt Eberswalde mit Oberleitungsbussen gefahren. In der Schweiz ist der Oberleitungsbus dagegen noch verbreitet. In Zürich fahren Doppelgelenk-Oberleitungsbusse mit hoher Passagierkapazität durch die Innenstadt.


eye home zur Startseite
elf 07. Aug 2014

Ganz andere Frage: Gibt es ein userscript, mit dem man das Golum.de-Forum mit der...

thepiman 07. Aug 2014

Wenn die LKW sowieso schön in der Reihe fahren und zwischen A und B pendeln, wird im...

decimad 07. Aug 2014

Geringerer Wirkungsgrad, wesentlichlichlich höhere Kosten. Unter welchen Kriterien wird...

ad (Golem.de) 06. Aug 2014

Aber warum bloß? Genau beim E-Auto und E-LKW waren wir vor dem ersten Weltkrieg. Leider...

kn3rd 06. Aug 2014

Darf ich mal in die Diskussion einwerfen, dass ihr doch bitte vorher wissen solltet, über...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, München
  2. Pixelpark Bielefeld GmbH, verschiedene Standorte
  3. Württembergische Lebensversicherung AG, Stuttgart
  4. Vodafone GmbH, Unterföhring, Frankfurt-Rödelheim


Anzeige
Top-Angebote
  1. 198,00€
  2. 21,50€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkauf zzgl. 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. Dobrindt

    Strengere Vorschriften für Drohnen und Modellflugzeug-Flüge

  2. Europa

    Deutschland bei Internet für Firmen nur Mittelmaß

  3. Missglücktes Update

    Vodafone schießt persönliche Router-Einstellungen ab

  4. Smartphones

    Textnachricht legt iPhone zeitweise lahm

  5. Bestechungsvorwürfe

    Kein Haftbefehl gegen Samsung-Chef

  6. Nintendo

    Fire Emblem erscheint für Mobilgeräte und Switch

  7. Fujifilm

    Neue Sensoren und besserer Autofokus für X-Kameras

  8. Streaming

    Netflix zeigt Rekordwachstum

  9. Messsucherkamera

    Leica M10 schrumpft trotz Vollformatsensor

  10. Halo Wars 2 angespielt

    Mit dem Warthog an die Strategiespielfront



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Tado im Test: Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
Tado im Test
Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
  1. Hausautomatisierung Google Nest kommt in deutsche Wohnzimmer
  2. Focalcrest Mixtile Hub soll inkompatible Produkte in Homekit einbinden
  3. Airbot LG stellt Roboter für Flughäfen vor

Routertest: Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
Routertest
Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
  1. Norton Core Symantec bietet sicheren Router mit Kreditkartenpflicht
  2. Routerfreiheit bei Vodafone Der Kampf um die eigene Telefonnummer
  3. Router-Schwachstellen 100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

U Ultra und U Play im Hands on: HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
U Ultra und U Play im Hands on
HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
  1. VR-Headset HTC stellt Kopfhörerband und Tracker für Vive vor
  2. HTC 10 Evo im Kurztest HTCs eigenwillige Evolution
  3. Virtual Reality HTC stellt Drahtlos-Kit für Vive vor

  1. Kann man jemanden begnadigen, der nicht...

    opodeldox | 11:47

  2. Re: Eigene Kabelrouter

    Truster | 11:47

  3. Re: nur 8GB speicher nicht direkt erweiterbar bei...

    Zuryan | 11:46

  4. Nicht das erste Mal

    StaTiC2206 | 11:44

  5. Re: Kodi 17

    Leberkäs mit Ei | 11:42


  1. 11:51

  2. 11:43

  3. 11:28

  4. 11:13

  5. 10:58

  6. 10:43

  7. 09:35

  8. 09:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel