Photoshopping: Manipulierte Bilder durch Kamerarauschen enttarnt
Der Algorithmus hebt das eingefügte Objekt hervor. (Bild: University at Albany, The State University of New York)

Photoshopping Manipulierte Bilder durch Kamerarauschen enttarnt

Forscher der Universität Albany haben einen Algorithmus entwickelt, mit dem manipulierte Digitalfotos automatisch erkannt werden können. Auf die Spur führte sie das Rauschen der Bildsensoren.

Anzeige

Das Forscherteam um Siwei Lyu von der US-Universität Albany hat sich eine Eigenart von Bildsensoren zunutze gemacht, um Fotocollagen zu erkennen. Sie untersuchen das Bild hinsichtlich des Bildrauschens und suchen nach Mustern, die zu diesem charakteristischen Merkmal nicht passen. Diese sind in der Regel nachträglich verändert oder hinzugefügt worden.

  • Der Algorithmus hebt das eingefügte Objekt hervor. <br> (Bild: University at Albany, The State University of New York)
Der Algorithmus hebt das eingefügte Objekt hervor. <br> (Bild: University at Albany, The State University of New York)

Gelegentlich versuchen Bildbearbeiter, künstliches Rauschen über die Stellen zu legen, die sie verändert haben, um sie zu verschleiern. Die Forscher weisen darauf hin, dass ihre Algorithmen in der Lage sind, diese Muster zu isolieren. Sie schätzen, dass künftige Entrauschungssoftware von diesen Erkenntnissen profitieren wird: Wenn das Programm auffällig verrauschte Bereiche findet, könnte es sie gesondert entrauschen.

Der Algorithmus lässt sich austricksen

Die Grenzen der Technik sind allerdings klar umrissen. So versagt die Methode, wenn das zusammengeführte Bildmaterial nach der Manipulation stark verkleinert oder komprimiert wird. Dadurch wird das Kamerarauschen verschleiert oder schlicht nicht mehr erkennbar. Auch geklonte Bildbereiche, die Teile des Fotos an andere Stelle kopieren, sind so nur schwer zu finden. Dennoch dürften mit dem Verfahren, das automatisiert ablaufen kann, viele Manipulationen, die Bildcollagen sind, gefunden werden.

Die Forschergruppe hat das Paper "Exposing Image Splicing with Inconsistent Local Noise Variances" (PDF) zu ihren Erkenntnissen veröffentlicht, in dem auch zahlreiche Beispiele zu sehen sind, welche Manipulationen der Algorithmus erkennt.


Doc1971 10. Jul 2012

...dann wird "Shopped or Not" bestimmt bald dicht machen... :-(( http://www...

redbullface 10. Jul 2012

Forschungen sollten auch angezweifelt werden. Jedoch muss man logisches Denkvermögen...

JackAI 10. Jul 2012

Danke für die freundliche Antwort!

zeekjt 10. Jul 2012

http://www.heise.de/foto/artikel/Pixelsezierer-Algorithmus-jagt-Faelscher-226918.html War...

kendon 10. Jul 2012

haha, wollte grade den facepalm-picard posten da hab ich den smiley noch gesehen ;)

Kommentieren



Anzeige

  1. Project Management Coordinator (m/w)
    Teradata GmbH, München, Frankfurt oder Düsseldorf
  2. PHP Web Entwickler/-in (m/w)
    mediawave internet solutions GmbH, München
  3. Leiter/in des IT-Anforderungsmanagements
    Landeshauptstadt München, München
  4. Software Support Specialist (m/w)
    Scheidt & Bachmann Service GmbH, Mönchengladbach

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Apple verkraftet Ansturm nicht

    OS X Yosemite - die öffentliche Beta ist da

  2. Erfundene Waren

    Ebay-Betrüger muss für 7 Jahre in Haft

  3. Uber und Wundercar

    Deutsche haben großes Interesse an Taxi-Alternativen

  4. Bundesnetzagentur

    In Deutschland sind weiter rund 30 Wimax-Anbieter aktiv

  5. Allview Viva H7

    7-Zoll-Tablet mit UMTS-Modem für 120 Euro

  6. Echtzeit-Überwachung

    BND prüft angeblich Einsatz von SAPs Hana-Datenbank

  7. Xiaomi

    Design des Mi4 von Apple "inspiriert"

  8. Terrorabwehr

    Kriterien für Aufnahme in US-Terrordatenbank enthüllt

  9. Open Name System

    DNS mit Namecoin-Blockchain

  10. In eigener Sache

    Computec Media veröffentlicht Spielevideo-App Games TV 24



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sony RX100 Mark III im Test: Klein, super, teuer
Sony RX100 Mark III im Test
Klein, super, teuer
  1. Custom ROM Sonys Bootloader einfacher zu entsperren
  2. Sony Xperia T3 kommt als Xperia Style für 350 Euro
  3. Auge als Vorbild Sony entwickelt gekrümmte Kamerasensoren

Türen geöffnet: Studenten "hacken" Tesla Model S
Türen geöffnet
Studenten "hacken" Tesla Model S
  1. Model III Tesla kündigt günstigeres Elektroauto an
  2. IMHO Kampfansage an das Patentsystem
  3. Elektroautos Tesla gibt seine Patente zur Nutzung durch andere frei

Programmcode: Ist das Kunst?
Programmcode
Ist das Kunst?
  1. Google Apps for Business Sprint steigt bei Googles App-Programm ein
  2. Suchmaschinen Deutsche IT-Branche hofft auf Ende von Googles Vorherrschaft
  3. Quartalsbericht Google steigert Umsatz um 22 Prozent

    •  / 
    Zum Artikel