Focus Peaking hebt scharfe Bildbereiche farblich hervor.
Focus Peaking hebt scharfe Bildbereiche farblich hervor. (Bild: Andreas Donath/Golem.de)

Photoshop Kostenlose Erweiterung hebt Bildschärfe hervor

Bei einigen Digitalkameras werden als Hilfestellung die Bereiche hervorgehoben, auf die scharf gestellt wurde. Mit den kostenlosen Aktionen von Karel Donk funktioniert dieses "Focus Peaking" auch in Adobe Photoshop.

Anzeige

Die Photoshop-Aktionen von Karel Donk heben farblich hervor, welche Bildbereiche in einem Foto scharf sind. Diese Funktion gibt es auch bei einigen Digitalkameras wie zum Beispiel der Pentax K-01 oder der Sony RX100 und der NEX-Systemkamera-Serie. Dort markiert auf Wunsch die Kameraelektronik im Livebild die Bereiche, auf die der Anwender scharf gestellt hat. Das hilft vor allem beim manuellen Fokussieren über die kleinen Displays der Kameras.

  • Fokus Peaking (Bild: Andreas Donath)
  • Bild ohne Fokus Peaking (Bild: Andreas Donath)
  • Fokus Peaking (Bild: Andreas Donath)
  • Bild ohne Fokus Peaking (Bild: Andreas Donath)
Bild ohne Fokus Peaking (Bild: Andreas Donath)

Diese als Focus Peaking bezeichnete Funktion ist bislang in Adobe Photoshop nicht vorhanden. Die kostenlosen Aktionen rüsten diese Fähigkeit nach und markieren in einer neuen Ebene mit farbigen Linien oder Flächen die Bildbereiche, auf die der Fotograf oder die Kamera bei der Aufnahme scharf stellten.

Selektive Filterbearbeitung unscharfer oder scharfer Bereiche möglich

Im Versuch von Golem.de klappte das erstaunlich gut, wenn das Bild genügend Kontrast aufweist. Wer will, kann mit den Focus-Peaking-Aktionen nicht nur die Schärfe kurz nach der Aufnahme kontrollieren und noch ein weiteres Foto zur Sicherheit machen, sondern die erstellte Maske auch für eine selektive Nachbearbeitung nutzen. So könnte ein Filter explizit nur auf den unscharfen Bereich angewendet werden.

In einem Blogposting beschreibt Donk, wie er die Schärfe mit Hilfe des Hochpassfilters von Photoshop eingrenzt und diese Bereiche dann farblich hervorhebt. Dieses Verfahren hat er mit den als ZIP angebotenen Aktionen für Photoshop automatisiert.

Mit dem Tutorial lässt sich das Verfahren auch mit anderen Bildbearbeitungsprogrammen nachvollziehen.


Lala Satalin... 04. Sep 2012

Ist doch eh nur ein einfacher Highpass. Wenn die dafür Geld hätten verlangt, wäre das...

Kommentieren



Anzeige

  1. Mitarbeiter (m/w) Wissensmanagement
    MAHLE Behr GmbH & Co. KG, Stuttgart
  2. Incidentmanagerin / Incidentmanager
    Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  3. Software Entwickler (m/w)
    PIN Mail AG, Berlin
  4. Geoinformatiker/-in im Fachbereich "Strahlenschutz und Umwelt"
    Bundesamt für Strahlenschutz, Salzgitter

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. NEU: Child of Light [PC Uplay Code]
    13,99€
  2. NEU: ANNO 1404: Venedig Add-on [PC Download]
    8,99€
  3. NEU: Spiele von Warner reduziert
    (u. a. Lego Batman 3 PS4 34,99€, Mittelerde GOTY PS4 35,97€, Lego Hobbit PS4 25,97€)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Media Broadcast

    DVB-T2 verspricht exklusive Inhalte in 1080p/50

  2. Airbus E-Fan 2.0

    In 38 Minuten nach Calais

  3. Square Enix

    Mac-Version von Final Fantasy 14 zurückgezogen

  4. Smartphone

    Oneplus Two soll unter 450 US-Dollar kosten

  5. Derek Smart

    "Star Citizen wird es nie geben"

  6. IETF

    Rätselaufgaben gegen DDoS-Angriffe auf TLS

  7. Windows 10

    RTM-Version für diese Woche geplant

  8. Hero 4 Session ausprobiert

    Gopros neuer Zauberwürfel

  9. Protest

    WLAN-Störerhaftung soll gegen EU-Recht verstoßen

  10. Mojang

    Spezielle Version von Minecraft für Windows 10



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Berliner Datenschutzbeauftragter: Jemand muss den Datenschutz sexy machen!
Berliner Datenschutzbeauftragter
Jemand muss den Datenschutz sexy machen!
  1. UNHRC Die UNO hat einen Sonderberichterstatter für Datenschutz
  2. E-Gesundheitskarte Mangelnde Personenüberprüfung gefährdet Patientendaten
  3. EU-Ministerrat Showdown für Europas Datenschutz

Pebble Time im Test: Nicht besonders smart, aber watch
Pebble Time im Test
Nicht besonders smart, aber watch
  1. Smartwatch Pebble Time kostet außerhalb von Kickstarter 250 Euro
  2. Smartwatch Apple gibt iOS-App für die Pebble Time frei
  3. Smartwatch Pebbles iOS-App wird von Apple nicht freigegeben

Batman Arkham Knight im Test: Es ist kompliziert ...
Batman Arkham Knight im Test
Es ist kompliziert ...
  1. Arkham Knight Erster PC-Patch für Batman
  2. Technische Probleme Batman Arkham Knight nicht mehr auf Steam erhältlich

  1. Re: Eigene Erfahrungen mit Deltatronic

    C. Stubbe | 04:00

  2. Re: Was will man da noch aufspalten?

    Sharra | 02:13

  3. Re: Typisch Deutsch eben

    Sharra | 02:09

  4. Re: Komisch ist, dass bei den Griechen immer nur...

    teenriot* | 01:54

  5. Re: "Told you so..."

    Sammie | 01:38


  1. 18:12

  2. 18:04

  3. 17:46

  4. 17:38

  5. 16:52

  6. 15:38

  7. 15:11

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel