Photofast: MicroSD-Laufwerke für Macbooks
Speichererweiterung für Macbooks (Bild: Photofast)

Photofast MicroSD-Laufwerke für Macbooks

Photofast hat eine Speichererweiterung für Macbooks vorgestellt, die mit MicroSD-Karten bestückt wird. Die Konstruktion wird dann in den SD-Kartenschacht der Geräte gesteckt, wo sie fast vollständig verschwindet. Wer will, kann auch den beigelegten, winzigen MicroSD-Adapter für den USB-Port nutzen.

Anzeige

Das Photofast Combo Kit CR 8700 besteht aus einem Adapter für den SD-Kartenslot von Macbooks, in die eine MicroSD-Karte eingesteckt wird. Der Adapter verschwindet fast komplett im Notebook und ragt in der Mitte leicht heraus. Dafür kann er ohne Werkzeug wieder herausgezogen werden. Beim vergleichbaren Nifty Drive, das erfolgreich über Kickstarter finanziert wurde, ist eine Büroklammer oder ein ähnlich spitzer Gegenstand erforderlich, weil dieses Laufwerk bündig abschließt.

  • Photofast Combo Kit (Bild: Photofast)
  • Photofast Combo Kit (Bild: Photofast)
  • Adapter für die unterschiedlichen Macbooks (Bild: Photofast)
Photofast Combo Kit (Bild: Photofast)

Da die SD-Schächte beim Apple Macbook Air, Macbook Pro und Pro Retina unterschiedlich sind, bietet Photofast drei unterschiedliche Modelle an. Der Adapter nimmt MicroSD-, MicroSDHC- und MicroSDXC-Karten auf. Derzeit sind MicroSD-Karten mit maximal 64 GByte Speicherkapazität erhältlich.

Außerdem liegt dem Paket ein MicroSD-Kartenleser für USB 2.0 bei, der allerdings etwas übersteht und aufgrund der schwarzen Gehäusefarbe nicht zum Design der Macbooks passt. Er lässt sich dafür auch in andere Notebooks ohne einfache Speicher-Erweiterungsmöglichkeit einstecken.

Das Photofast Combo Kit soll rund 30 Euro kosten und ab sofort erhältlich sein.

Die SD-Lösung kann als Backuplaufwerk für die wichtigsten Daten des Anwenders oder als zusätzliche Festplatte genutzt werden, da das Macbook von der SD-Karte aus booten kann. So kann sich der Anwender ein Notfallsystem oder eine zweite Betriebssystemversion auf der Karte einrichten.

Wer eine MicroSD-Karte als Notsystem nutzen möchte, muss HFS+ benutzen. In einem Golem.de-Test von Mitte 2009 erreichte der SD-Kartenleser in einem Macbook Pro (13 Zoll, Core-2-Duo-Prozessor) 15 MByte/s Schreib- und 20 MByte/s Lesegeschwindigkeit. Nach 2 Minuten Bootzeit war der Rechner damals einsatzbereit.


Horsty 19. Jun 2013

sieht aus, wie das gleiche Teil, hat aber ein anderes Label und keine Adapter, kostet...

caso 19. Jun 2013

Es ist so gedacht dass man die Speicherkarte fast dauerhaft eingesteckt hat, also als...

DY 19. Jun 2013

Mich auch nicht. "Isch habe gar keine Macbooque" ;-)

Arcardy 18. Jun 2013

Nee praktischer find ich das eigentlich nicht... Denn auf Platz kommts mir nicht so an...

kendon 18. Jun 2013

das funktioniert solange du im urlaub 2-300 jpegs machst, und zuhause dann ein paar...

Kommentieren



Anzeige

  1. Java Software Developer (m/w)
    afb Application Services AG, München
  2. Anwendungs- / Softwareberater (m/w) für SAP PLM
    MAHLE International GmbH, Stuttgart
  3. Mitarbeiter (m/w) Organisation und IT
    Johann Grohmann GmbH & Co. KG, Bisingen
  4. SPS-Programmierer/in/IT-Spez- ialist/in
    Bayerische Elektrizitätswerke GmbH, Gersthofen (Raum Augsburg)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Asus Vivo Tab 8

    Windows-Tablet mit 8-Zoll-Display kommt für 200 Euro

  2. Test Wasteland 2

    Abenteuer in der postnuklearen Textwüste

  3. Galaxy Mega 2

    Neues Riesensmartphone mit 6-Zoll-Display und LTE

  4. Safe Harbor

    Neues US-Gesetz soll Zugriffe auf Daten im Ausland regeln

  5. Cryptophone

    Verschlüsselung nicht für jedermann

  6. Apple

    iPhone 6 teuer zu reparieren

  7. Minikamera Ai-Ball

    Die WLAN-Kamera aus dem Überraschungsei

  8. Unibox

    Paketbox der Post-Konkurrenz kommt Ende 2014

  9. 4K und 8K

    Windows 9 skaliert auf hochauflösenden Displays besser

  10. Google

    Android L könnte auch für das Nexus 4 erscheinen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Onlinebestellung: Media Markt eröffnet ersten Drive-in
Onlinebestellung
Media Markt eröffnet ersten Drive-in
  1. Preisvergleich Ergebnisse in Preissuchmaschinen nicht zuverlässig
  2. Prepaid Media Markt und Saturn starten eigenen Mobilfunktarif

Photokina 2014: Olympus stellt Open-Source-Kamerakonzept vor
Photokina 2014
Olympus stellt Open-Source-Kamerakonzept vor
  1. Sony, Panasonic, JVC Hightech-Unternehmen auf der Suche nach sich selbst
  2. Olympus Pen E-PL7 Systemkamera für Selfies

Streaming-Box im Kurztest: Fire TV läuft jetzt mit deutschen Amazon-Konten
Streaming-Box im Kurztest
Fire TV läuft jetzt mit deutschen Amazon-Konten
  1. Streaming-Box Netflix noch im Herbst für Amazons Fire TV
  2. Buchpreisbindung Buchhandel erzwingt höheren Preis bei Amazon
  3. Amazon-Tablet Neues Fire HD mit 6 Zoll für 100 Euro

    •  / 
    Zum Artikel