Phoronix Test Suite: Intel veröffentlicht Linux-Benchmark-Tools
Intel-Benchmark-Tools für die Phoronix Test Suite (Bild: Phoronix Test Suite)

Phoronix Test Suite Intel veröffentlicht Linux-Benchmark-Tools

Linux-Benchmarks, die Intel bisher intern genutzt hat, stehen nun jedem Nutzer über die Phoronix Test Suite bereit.

Anzeige

Von Intel bisher intern für Linux-Benchmarks genutzte Tests stehen nun jedem Nutzer frei zur Verfügung. Die Benchmarks sind 13 sogenannte Profile für die Phoronix Test Suite (PTS) und den angeschlossenen Dienst Openbenchmarking.org. Entwickelt wurden die "Mikro-Benchmarks" von Intels Open-Source Technology Center.

Die Tests messen unter anderem die Hintergrundaktivität des Rechners, ermitteln die Startzeiten beim Boot mit Systemd oder zählen die von Powertop gemeldeten Wakeups-from-Idle. Darüber hinaus vergleichen die Tests von Intel die notwendige Zeit zum Entpacken verschiedener Archive oder zum Parsen einer beliebigen XML-Datei.

Die PTS wird hauptsächlich vom Autor der Webseite Phoronix, Michael Larabel, entwickelt und für Vergleiche zwischen Hardware sowie verschiedenen Betriebssystemkonfigurationen genutzt. Über die Webseite Openbenchmarking.org können die Resultate geteilt werden.

Im Sommer 2011 veröffentlichte Phoronix Benchmarks, die eine um bis zu 30 Prozent erhöhte Leistungsaufnahme bei Laptops zeigten, was auf Fehler im Linux-Kernel 2.6.38 zurückzuführen war. Erst im November des gleichen Jahres konnten die Fehler endgültig behoben werden.


Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler mit Projektleiterfunktion im Bereich Embedded Systems (m/w)
    TQ-Systems GmbH, Weßling/Oberbayern
  2. TK-Anlagen-Administrator (m/w)
    Bosch Communication Center Magdeburg GmbH, Magdeburg
  3. Senior Service Manager Outsourced Operations Management (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart
  4. Netzwerktechniker / Administrator (m/w)
    Osmo Holz und Color GmbH & Co. KG, Göttingen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Wearables

    Fitbit unterstützt Windows

  2. 3D-Technologie

    US-Armee will Sprengköpfe drucken

  3. Hohe Investition

    Hilton will Hotelschlüssel durch Smartphones ersetzen

  4. Probleme mit der Haltbarkeit

    Wearables gehen zu schnell kaputt

  5. Nachfolger von Brendan Eich

    Chris Beard ist neuer Mozilla-Chef

  6. E-Plus

    Berliner U-Bahn bis Jahresende mit UMTS und LTE ausgerüstet

  7. 100 MBit/s

    Telekom will 38.000 Kabelverzweiger für Vectoring

  8. Regierungsrazzia

    Chinesische Büros von Microsoft durchsucht

  9. Sebastian Kügler

    Pläne für Wayland-Unterstützung in KDE Plasma 5

  10. Dieselstörmers

    Modemarke gegen Actionspiel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Überwachungssoftware: Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
Überwachungssoftware
Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
  1. Ex-CIA-Deutschlandchef Wir konnten Schröder leider nicht abhören
  2. Überwachung NSA-Ausschuss erwägt Einsatz mechanischer Schreibmaschinen
  3. Kontrollausschuss Die Angst der Abgeordneten, abgehört zu werden

Smartphone-Hersteller Xiaomi: Wie Apple, nur anders
Smartphone-Hersteller Xiaomi
Wie Apple, nur anders
  1. Flir One Wärmebildkamera fürs iPhone lieferbar
  2. Per Smartphone Paypal ermöglicht Bezahlen in Restaurants landesweit
  3. Datenübertragung Smartphone-Kompass spielt Musik durch Magnetkraft

Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

    •  / 
    Zum Artikel