Abo
  • Services:
Anzeige
Visible Light Communication für den Supermarkt
Visible Light Communication für den Supermarkt (Bild: Philips)

Philips: Supermarkt-Navi mit LED-Datenfunk

Philips hat ein Handy-Navigationssystem für Supermärkte vorgestellt, mit dem den Kunden schnell der Weg zu den gewünschten Waren gezeigt wird. Die Daten werden mit Lichtimpulsen von LEDs zur Smartphone-Kamera übermittelt.

Anzeige

Wo sind die Avocados, die Limetten und das Koreanderkraut? Damit der Kunde nicht hilflos durch den Supermarkt eilen muss, um die Zutaten für Guacamole zu finden, hat Philips ein Navigationssystem entwickelt, das über LED-Blitze mit dem Smartphone des Kunden kommuniziert. Dabei wird ihm die günstigste Route durch die Regale mit den Fundorten für die Zutaten auf das Smartphone übermittelt.

  • Philips Visible Light Communication für den Supermarkt (Bild: Philips)
  • App mit der Einkaufsliste (Bild: Philips)
  • Navigation durch den Supermarkt (Bild: Philips)
Philips Visible Light Communication für den Supermarkt (Bild: Philips)

Über die Lichtblitze können auch Sonderangebote zur App des Benutzers gesendet werden, wenn er sich unmittelbar in der Nähe der beworbenen Ware befindet. Das wäre eine Alternative zu Apples iBeacon-Technik, die mit Bluetooth statt mit Licht arbeitet.

Zusätzliche Infrastruktur wie bei dem iBeacon-System müssten die Supermartkbetreiber nur in wesentlich geringerem Maße aufbauen. Lichtsockel und Strom für das Kommunikationssystem sind schon vorhanden.

LEDs flackern Daten zur Kamera des Smartphones

Das Philips-System funktioniert über Visible Light Communication (VLC), englisch für: "Kommunikation über sichtbares Licht". Die Lichtkommunikation ist mit der eines Morsecodes vergleichbar, nur dass statt einer Lichtquelle hier gleich zahlreiche einzelne LEDs funken können.

Forscher am Heinrich-Hertz-Institut HHI in Berlin hatten schon 2011 mit sichtbarem Licht eine Datenübertragungsgeschwindigkeit von 800 MBit/s mit LEDs ermöglicht, die eigentlich zur Raumbeleuchtung eingesetzt werden. Die als Visible Light Communication (VLC) bezeichnete Technik wurde ursprünglich vom HHI zusammen mit Siemens und France Telecom Orange Labs entwickelt.


eye home zur Startseite
PeterVogel 18. Feb 2014

Für dieses System braucht es keinen Empfang, da es über die Kamera funktioniert. (Text...

Arcardy 18. Feb 2014

Ich such garnicht! Ich finde!

Jakelandiar 18. Feb 2014

Dann hast du schlicht glück. Bei mir ist es sowohl im Aldi, Lidl als auch Kaufland...

Peter Brülls 18. Feb 2014

Gäbe es doch nur Tafeln mit Buchstaben, die angäben, was in welchem Regal was zu finden...

XeniosZeus 18. Feb 2014

Besonders negativ im "Umräumen" fällt da immer wieder Real-Kauf auf, bei den Discountern...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Energiedienst Holding AG, Rheinfelden (Baden) bei Lörrach
  2. Kaasa Health GmbH, Düsseldorf
  3. Universität Passau, Passau
  4. NetApp Deutschland GmbH, Düsseldorf


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (täglich neue Deals)
  2. 94,90€ statt 109,90€
  3. 699,00€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Sicherheitsrisiken bei der Dateifreigabe & -Synchronisation


  1. Sandscout

    Angriff auf Apples Sandkasten

  2. Analogue Nt mini

    Neue NES-Famicom-Konsole kostet 450 US-Dollar

  3. Ministertreffen

    Kryptische Vorschläge zur Entschlüsselung von Kommunikation

  4. Microsoft

    Outlook 2016 versteht Ünicöde nicht so richtig

  5. Urheberrecht

    Der Abmahnerabmahner

  6. Raumfahrt

    Raketenstufen als Wohnung im Weltraum

  7. F1 2016 im Test

    Balsam für die Rennfahrer-Seele

  8. Anti-Tracking-Tool

    Mozilla beteiligt sich an Burdas Browser Cliqz

  9. Displays

    120 Hz für Notebooks, weniger Rand für Smartphones und TVs

  10. Kritische Infrastrukturen

    Wenn die USV Kryptowährungen schürft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lernroboter-Test: Besser Technik lernen mit drei Freunden
Lernroboter-Test
Besser Technik lernen mit drei Freunden
  1. Künstliche Muskeln Skelettroboter klappert mit den Zähnen
  2. Cyborg Ein Roboter mit Herz
  3. Pleurobot Bewegungen verstehen mit einem Robo-Salamander

Mobilfunk: Eine Woche in Deutschland im Funkloch
Mobilfunk
Eine Woche in Deutschland im Funkloch
  1. Netzwerk Mehrere regionale Mobilfunkausfälle bei Vodafone
  2. Hutchison 3 Google-Mobilfunk Project Fi soll zwanzigmal schneller werden
  3. RWTH Ericsson startet 5G-Machbarkeitsnetz in Aachen

No Man's Sky im Test: Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
No Man's Sky im Test
Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
  1. No Man's Sky für PC Läuft nicht, stottert, nervt
  2. No Man's Sky Onlinedienste wegen Überlastung offline
  3. Hello Games No Man's Sky bekommt Raumstationsbau

  1. Re: und ich dachte organische LEDs sterben mit...

    ThaKilla | 23:05

  2. Re: Wundere mich, ob das zum e-book, e-mag lesen...

    Bouncy | 23:04

  3. Auswahl Nicht ganz schlüssig

    Drag_and_Drop | 23:02

  4. Re: MS hat das Programmieren verlernt....

    Spiritogre | 23:01

  5. Re: android das neue windows der mobilen welt.

    unbuntu | 23:00


  1. 17:30

  2. 17:15

  3. 17:04

  4. 16:55

  5. 14:52

  6. 14:26

  7. 14:00

  8. 13:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel