Abo
  • Services:
Anzeige
Der Netzwerkplayer HMP7001
Der Netzwerkplayer HMP7001 (Bild: Philips)

Philips HMP7001: HD-Player mit MKV und Smartphone-App

Der Netzwerkplayer HMP7001
Der Netzwerkplayer HMP7001 (Bild: Philips)

Unter dem Namen HMP7001 bringt Philips im April 2012 einen Netzwerkplayer auf den Markt, der sich durch Unterstützung von vielen Onlinediensten und Dateiformaten auszeichnen soll. Bedient werden kann das Gerät per Fernbedienung oder eine App für Android oder iOS.

Den HMP7001 will Philips ab April für rund 130 Euro verkaufen. Dafür gibt es ein keilförmiges Gerät, bei dem die Buchsen für HDMI, Ethernet und eSata an der Rückseite angeordnet sind. An der linken Seite finden sich ein USB-2.0-Port sowie ein Slot für SD-Karten. Im Inneren stecken die Antennen für WLAN, das nach 802.11 b/g/n arbeitet.

Anzeige

Über das Netz kann das Gerät auf Dateien zugreifen, die es in allen gebräuchlichen Formaten abspielt. Eine Liste der unterstützten Inhalte findet sich am Ende dieser Meldung. Zu den Formaten zählt auch das beliebte MKV, ob dabei aber auch Menüstrukturen wie bei Blu-ray-Rips unterstützt werden, gibt Philips bisher nicht an. Unter den Audioformaten fehlen allerdings die HD-Codecs, DTS und Dolby Digital sind die hochwertigsten Tonspuren, die der HMP7001 laut Angaben des Herstellers verarbeiten kann. Weitere Details finden sich im Datenblatt (PDF).

Bedient wird das Gerät, das selbst keinerlei Tasten aufweist, über eine mitgelieferte Fernbedienung oder über die kostenlose App "Philips My Remote", welche die Appstores für Android und iOS bereitstellen. Diese Anwendung kann zusätzlich auch andere Philips-Geräte wie Fernseher oder die Streamium-Serie steuern. Medien von DLNA-Freigaben wie bei einem PC mit Windows Media Player kann der HMP als DLNA-Renderer ebenfalls wiedergeben.

Über eigene Anwendungen auf dem Mediaplayer gibt es auch Zugang zu einigen Onlinediensten. Philips nannte hier gegenüber Golem.de Youtube, Facebook, Picasa, die Mediatheken von ARD und ZDF, Videociety und die Dienste der Bild-Zeitung. Skype soll später über ein Firmwareupdate nachgerüstet werden, zu großen VOD-Anbietern wie Lovefilm und Maxdome gibt es aber noch keine Aussagen.

Die unterstützten Formate des HMP7001 laut Philips:

Video: MPEG 1/2/4 (MPEG 4 Part 2), H.264, VC-1, H.263, VP6 (640 x 480), DivX Plus HD, DivX 3/4/5/6, Xvid, RMVB 8/9/10, RM, WMV (V9), AVI, TS, M2TS, TP, TRP, ISO, VOB, DAT, MP4, MPEG, MPG, MOV(MPEG 4, H.264), ASF, FLV (640 x 480), MKV, M4V
Audio: Dolby Digital, AAC, RA, OGG, MKA, MP3, WAV, APE, FLAC, DTS, LPCM, PCM, WMA (V9), IMP/MS ADPCM WMA Pro


eye home zur Startseite
sushbone 04. Apr 2012

Bei VOB bzw. TS Unterstützung würde mich interessieren ob das Ding denn auch im Netzwerk...

MeinSenf 04. Apr 2012

Wenn der Straßenpreis auf 99¤ geht kann man das Kästchen wohl kaufen.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe
  2. Online Verlag GmbH Freiburg, Freiburg
  3. über Performance + Talent Management Ltd., Köln
  4. Daimler AG, Stuttgart-Untertürkheim


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-65%) 6,99€
  2. (-75%) 2,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Spielebranche

    Shadow Tactics gewinnt Deutschen Entwicklerpreis 2016

  2. Erotik-Abo-Falle

    Verdienen Mobilfunkbetreiber an WAP-Billing-Betrug mit?

  3. Final Fantasy 15

    Square Enix will die Story patchen

  4. TU Dresden

    5G-Forschung der Telekom geht in Entertain und Hybrid ein

  5. Petya-Variante

    Goldeneye-Ransomware verschickt überzeugende Bewerbungen

  6. Sony

    Mehr als 50 Millionen Playstation 4 verkauft

  7. Weltraumroboter

    Ein R2D2 für Satelliten

  8. 300 MBit/s

    Warum Super Vectoring bei der Telekom noch so lange dauert

  9. Verkehrssteuerung

    Audi vernetzt Autos mit Ampeln in Las Vegas

  10. Centriq 2400

    Qualcomm zeigt eigene Server-CPU mit 48 ARM-Kernen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Seoul-Incheon Ecobee ausprobiert: Eine sanfte Magnetbahnfahrt im Nirgendwo
Seoul-Incheon Ecobee ausprobiert
Eine sanfte Magnetbahnfahrt im Nirgendwo
  1. Transport Hyperloop One plant Trasse in Dubai

Astrohaus Freewrite im Test: Schreibmaschine mit Cloud-Anschluss und GPL-Verstoß
Astrohaus Freewrite im Test
Schreibmaschine mit Cloud-Anschluss und GPL-Verstoß
  1. Cisco Global Cloud Index Bald sind 90 Prozent der Workloads in Cloud-Rechenzentren
  2. Cloud Computing Hyperkonvergenz packt das ganze Rechenzentrum in eine Kiste
  3. Cloud Computing Was ist eigentlich Software Defined Storage?

Final Fantasy 15 im Test: Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
Final Fantasy 15 im Test
Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
  1. Square Enix Koop-Modus von Final Fantasy 15 folgt kostenpflichtig

  1. Re: Digitale Zähler und "Nachtarif" würden das...

    LinuxMcBook | 02:45

  2. Re: Bitte auch in der EU / Deutschland

    RAYs3T | 02:37

  3. Re: Gibts eine Independent Streaming Plattform?

    77satellites | 02:23

  4. Re: Es werden "bis zu 300 MBit/s innerhalb eines...

    LinuxMcBook | 02:16

  5. Re: CPU Entwicklung eh lächerlich...

    SoniX | 02:12


  1. 22:00

  2. 18:47

  3. 17:47

  4. 17:34

  5. 17:04

  6. 16:33

  7. 16:10

  8. 15:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel