Lacie Blade Runner
Lacie Blade Runner (Bild: Lacie)

Philippe Starck Laufwerk Blade Runner von Lacie nur 9.999 Mal erhältlich

Der Blade Runner ist eine externe Festplatte von Lacie, die 4 TByte Speicherplatz per USB 3.0 zur Verfügung stellt. Das ungewöhnliche Gehäuse wurde von dem französischen Designer Philippe Starck entworfen.

Anzeige

Das Aluminiumgehäuse der USB-3.0-Festplatte Blade Runner besteht fast ausschließlich aus 16 Kühlrippen aus Aluminium, die einen blasenförmigen Alukörper umfassen, in dem die Festplatte steckt. Lacie hat angekündigt, nur 9.999 Exemplare des Blade Runners herzustellen.

  • Lacie Blade Runner (Bild: Lacie)
  • Lacie Blade Runner (Bild: Lacie)
  • Lacie Blade Runner (Bild: Lacie)
  • Lacie Blade Runner (Bild: Lacie)
  • Lacie Blade Runner (Bild: Lacie)
  • Lacie Blade Runner (Bild: Lacie)
  • Lacie Blade Runner (Bild: Lacie)
  • Lacie Blade Runner (Bild: Lacie)
Lacie Blade Runner (Bild: Lacie)

Das mit 141 x 193 x 74 mm eigentlich nicht sehr große Gehäuse, das der französische Designer Philippe Starck entworfen hat, kommt ohne Lüfter aus und wiegt 2 kg. Es wird über ein externes Netzteil mit Strom versorgt. Welche Festplattenmarke Lacie verbaut hat, ist den technischen Angaben des Herstellers nicht zu entnehmen.

Erstmals arbeiteten Lacie und Philippe Starck vor 20 Jahren zusammen. Das Resultat dieser Arbeit waren die sogenannten Toaster-Festplatten. In der Folge entstanden immer wieder ungewöhnliche Gehäuse für Lacie-Produkte.

Im Lieferumfang des Blade Runners sind 10 GByte Onlinespeicher auf der Cloud-Plattform Wuala enthalten. Dazu kommen eine Backupsoftware für Windows und Mac sowie eine Softwareverschlüsselung für einzelne Bereiche der Festplatte. Die Festplatte soll 299 US-Dollar kosten.

In Deutschland soll die Blade-Runner-Festplatte von Lacie 244,99 Euro kosten. Sie wird unter anderem über den Webshop von Lacie vertrieben.


psiLion 09. Jan 2013

Vintage-Empfehlung des Tages: Handfeger, auch Handbesen genannt. Mit seinen ausreichend...

houzemusic 08. Jan 2013

...oder wegen...

grigio 07. Jan 2013

Seltsam, ich musste direkt an Iron Man denken. Nur, dass die dort coolere Produkte...

danny B. 07. Jan 2013

he hatt jmd. von euch gesehen wie schnell die is?

luarix 07. Jan 2013

... beim staubwischen.

Kommentieren



Anzeige

  1. Professional Services Consultant (m/w)
    NetApp Deutschland GmbH, Hamburg
  2. Mit­ar­bei­ter/in für die Wei­ter­ent­wick­lung des Cam­pus- und Res­sour­cen­ma­na­ge­ments
    Pädagogische Hochschule Weingarten, Weingarten
  3. Softwareentwickler (m/w)
    BayWa r.e. Solarsysteme GmbH, Tübingen
  4. Webdesigner (m/w)
    SCREWFIX DIRECT LIMITED, Offenbach am Main

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. NEU: Games Music History - Computec Edition, Vol. 2
    9,99€
  2. NEU: Amazon Last-Minute-Angebote Tag 6: Games, Blu-ray, Technik
  3. TOP-PREIS: Dead Space 3 Download
    2,99€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Outcast 1.1

    Technisch überarbeiteter Klassiker bei Steam und GOG

  2. Microsoft

    Webbrowserauswahl in Windows ist abgeschafft

  3. Streaming

    Netflix schließt Offline-Videos kategorisch aus

  4. KDE Applications 14.12

    Erste Frameworks-5-Ports der KDE-Anwendungen erschienen

  5. Spearfishing

    Icann meldet Einbruch in seine Server

  6. Amiibos

    Zubehör für Super Smash Bros wird rar und teuer

  7. x86-64-Architektur

    Fehler im Linux-Kernel kann für Abstürze ausgenutzt werden

  8. Manhattan

    Amazon liefert per Radkurier in einer Stunde aus

  9. Entwicklerpreis Summit 2014

    Wiederspielbarkeit Reloaded

  10. Mehr Kapazität

    Erste 6-TByte-Festplatten von Toshiba



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Rock n' Roll Racing (1993): Nachbrenner vom Schneesturm
Rock n' Roll Racing (1993)
Nachbrenner vom Schneesturm
  1. Ultima Underworld (1992) Der revolutionäre Dungeon Simulator
  2. Sid Meier's Colonization (1994) Auf Augenhöhe mit George Washington
  3. Star Wars X-Wing (1993) Flugsimulation mit R2D2 im Nacken

Zbox Pico im Test: Der Taschenrechner, der fast alles kann
Zbox Pico im Test
Der Taschenrechner, der fast alles kann

Keurig 2.0 gehackt: Die DRM-geschützte Kaffeemaschine
Keurig 2.0 gehackt
Die DRM-geschützte Kaffeemaschine
  1. BSI-Sicherheitsbericht Hacker beschädigen Hochofen in deutschem Stahlwerk
  2. Soaksoak Malware-Welle infiziert Wordpress-Seiten
  3. Mobile Sicherheit Nokia Security Center in Berlin soll Mobilfunknetze sichern

    •  / 
    Zum Artikel