Phil Zimmermann
Phil Zimmermann (Bild: Silent Circle)

PGP-Entwickler Phil Zimmermanns abhörsichere Telefonie kommt später

Der neue Dienst für verschlüsselte Telefonie, VoIP, Videokonferenzen, Instant Messaging, E-Mail und SMS kommt später. Das Team um Phil Zimmermann bei Silent Circle braucht noch ein paar Wochen mehr als geplant.

Anzeige

Der berühmte Schöpfer der Verschlüsselungssoftware PGP (Pretty Good Privacy), Phil Zimmermann, muss das Erscheinen seines neuen Produkts für abhörsichere Kommunikation verschieben. "Wir mussten den Produktstart auf den 15. Oktober verschieben. Die Beta läuft weiter", teilte Zimmermann Golem.de mit.

Nachfragen zum Grund für die Verschiebung beantwortete Zimmermann, dessen neues Unternehmen den Namen Silent Circle trägt, bisher nicht. Der Betatest sei gut verlaufen, sagte Zimmermann.

Das neue Verschlüsselungsprodukt verspricht verschlüsselte Telefonie, VoIP, Videokonferenzen, Instant Messaging, E-Mail und eventuell auch SMS. Die Nutzung der Software soll 20 US-Dollar im Monat kosten.

Das verwendete Protokoll ZRTP nutzt zum Schlüsseltausch das Diffie-Hellman-Verfahren. Die Betaversion der Software mit End-to-End-Verschlüsselung für iPhone iOS und Android sollte Ende Juli 2012 erscheinen. Die Vollversion wollte das Team Ende September 2012 auf den Markt bringen, womit sich die Verschiebung also nur auf wenige Wochen beläuft.

"Es gibt keine Hintertüren für irgendeine Person, Organisation oder Regierung in unserer Verschlüsselung", erklärte Silent Circle.

Laut einem Bericht von CNN vom 17. August 2012 sind vier verschiedene Silent-Circle-Produkte geplant, die auf iPhones, Android-Geräten, Desktop-PCs und Notebooks verfügbar sein sollen. Der Dienst soll auf Peer-to-Peer-Basis laufen. Wenn nur einer der Gesprächspartner mit Silent-Circle-Servern verbunden ist, wird die verschlüsselte Nachricht im Silent-Circle-Netzwerk abgelegt. Der Verschlüsselungscode wird nach Angaben des Berichts jeweils nur einmal genutzt und dann zerstört.

Silent Circle hat seinen Sitz in National Harbor in Maryland und einen weiteren im Silicon Valley. Die Server stehen aus rechtlichen Gründen in Kanada.


CDrewing 07. Sep 2012

...ist es völlig egal, ob die App als "sicher" eingestuft wird oder nicht. Nur so entgeht...

sofias 07. Sep 2012

http://www.whispersys.com dafür würde ich auch bezahlen* und nicht für "uuh, vertraut...

kotap 05. Sep 2012

Dann sollen Sie die Server nach Island stellen. Kanada rofl.

ed_auf_crack 05. Sep 2012

Deswegen dauert ja jetzt alles etwas länger

Kommentieren



Anzeige

  1. Qualitäts-Manager Softwareentwicklung (m/w)
    Jobware Online-Service GmbH, Paderborn
  2. Entwickler IBM Cognos (m/w)
    Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes gemeinnützige GmbH, Wiesentheid
  3. Mobile Web Developer (m/w)
    evosoft GmbH, Nürnberg
  4. Senior Systemingenieur (m/w) Elektronischer Datenaustausch
    Diehl Informatik GmbH, Nürnberg

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. NEU: Batman - 25th Anniversary [Blu-ray]
    7,97€
  2. NEU: Ich - Einfach unverbesserlich 1&2 - Weihnachts-Special [Blu-ray]
    22,97€
  3. NUR HEUTE: Samsung 840 Evo 500-GB-SSD
    179,90€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. CIA-Dokumente

    Wie man als Spion durch Flughafenkontrollen kommt

  2. Game Over

    Kein Game One mehr auf MTV

  3. Z1

    Samsung veröffentlicht endlich sein Tizen-Smartphone

  4. Zehn Jahre Entwicklung

    Network Manager 1.0 ist erschienen

  5. Star Citizen

    Galaktisches Update mit Lobby, Raketen und Cockpits

  6. Smrtgrips

    Die intelligenten Griffe fürs Fahrrad

  7. Messenger

    Whatsapp richtet Spam-Sperre ein

  8. Sony-Hack

    Die dubiose IP-Spur nach Nordkorea

  9. FreeBSD-Entwickler

    Linux-Foundation sponsert NTPD-Alternative

  10. Telefonabzocke

    Kaum weniger Beschwerden trotz hoher Bußgelder



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Circuitscribe ausprobiert: Stromkreise malen für Teenies
Circuitscribe ausprobiert
Stromkreise malen für Teenies
  1. Arduino Mit der Kraft der zwei Herzen
  2. Per FPGA Hardwarebasierter Zork-Interpreter
  3. Spark Photon Kleines und günstiges ARM-Board mit WLAN

Lehrreiche Geschenke: Stille Nacht, Bastelnacht
Lehrreiche Geschenke
Stille Nacht, Bastelnacht
  1. Arduino Vorgehen gegen unlizenzierte Nachahmer
  2. Arduino Neue Details zum 3D-Drucker Materia 101
  3. Microduino Kleine Bastlerboards zum Stapeln

Core M-5Y10 im Test: Kleiner Core M fast wie ein Großer
Core M-5Y10 im Test
Kleiner Core M fast wie ein Großer
  1. Hands on Asus Transformer Book T300FA Das günstigste Detachable mit Core M
  2. Benchmark Apple und Nvidia schlagen manchmal Intels Core M
  3. Core M-5Y70 im Test Vom Turbo zur Vollbremsung

    •  / 
    Zum Artikel