Anzeige
Der künftige Telekom-Chef Timotheus Höttges
Der künftige Telekom-Chef Timotheus Höttges (Bild: Ina Fassbender/Reuters)

Petition Protest gegen Drosselung noch nicht erfolgreich

Der Petent Malte Götz zieht nach drei Kampagnenmonaten gegen die DSL-Drosselungspläne der Telekom eine Zwischenbilanz: "Ich bin begeistert und enttäuscht zugleich." Immerhin sei die Senkung auf eine Datenübertragungsrate von 2 MBit/s erreicht worden.

Anzeige

Der Schüler Malte Götz, der die Change.org-Petition gegen die Telekom gestartet hat, zieht eine Zwischenbilanz über den Widerstand gegen die Drosslungspläne. Mehr als 200.000 Menschen haben seine Petition unterschrieben.

"Ich bin begeistert und enttäuscht zugleich. Die Deutsche Telekom hat die Drosselung nicht zurückgenommen und die Politik hat bisher kein Gesetz zur Sicherung der Netzneutralität auf den Weg gebracht. Trotzdem hat unser Protest einiges erreicht. Wir waren laut und man hat uns gehört", so Götz.

Nach Kritiken der Telekommunikationskonzerne soll die vom Bundeswirtschaftsministerium geplante Verordnung für Netzneutralität vor der Wahl im September 2013 nicht mehr im Bundeskabinett zur Abstimmung kommen, hatte der IT-Branchendienst Heise.de aus Regierungskreisen berichtet.

"Letztlich waren wir noch nicht erfolgreich", resümiert Götz. "Doch es ist fraglich, ob die Telekom ohne unseren lauten Protest das gedrosselte Datenvolumen auf 2 MByte angehoben hätte."

Ab 2016 will die Telekom Vielnutzer ihrer Internetanschlüsse mehr zahlen lassen und bei Überschreiten bestimmter Datenvolumen die Geschwindigkeit drosseln. Am 12. Juni 2013 kündigte die Telekom an, die Drosselung auf eine Datenübertragungsrate von 2 MBit/s statt 384 KBit/s heraufzusetzen. Die Telekom hält aber daran fest, bestimmte Dienste bevorzugt zu behandeln. Entertain soll weiterhin von der Drosselung ausgenommen werden. Dabei handele es sich um eine lineare Fernsehplattform, nicht um einen Internetdienst. Wie mit dem Video-on-Demand-Dienst Videoload verfahren werden soll, der sowohl über Entertain als auch als normaler Internetdienst angeboten wird, lässt die Telekom weiterhin offen. Der künftige Vorstandschef der Telekom, Timotheus Höttges, hatte am 19. Juni 2013 eine weitere Lockerung der Drosselungsgrenzen beim Datenvolumen der DSL-Anschlüsse in Aussicht gestellt.


Paule 05. Aug 2013

Doch, das stimmt vom Prinzip her schon. Man kann zwar mit 50 Mbit/s oder 100 Mbit/s im...

gaym0r 05. Aug 2013

Fangt doch bitte nich hier auch noch damit an...

flasher395 04. Aug 2013

Nicht nur versuchst du nicht dein Verständnisproblem zu beheben, sondern machst dich...

Telesto 04. Aug 2013

Gerade das Peering ist doch spottbillig zu realisieren (man erinnere sich an die...

Dragos 02. Aug 2013

Wir haben ja momentan NSA Probleme da hat die Telekom ja kein Platz mehr

Kommentieren



Anzeige

  1. SAP Berater (m/w) für das Modul SD (Außenhandel) und SAP GTS Export
    Continental AG, Eschborn
  2. Produktdatenmanagement-Berat- er/in
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  3. Leiter/in Informationstechnologie
    Wolfsburger Abfallwirtschaft und Straßenreinigung Service Gesellschaft mbH, Wolfsburg
  4. Specialist (m/w) Controlling Systems & BI
    PAUL HARTMANN AG, Heidenheim

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. NEU: Das Leben des Brian - The Immaculate Edition [Blu-ray]
    7,90€
  2. Blu-rays unter 6,97 EUR
    (u. a. The Dark Knight Rises 5,99€, Cop Out 5,00€, Wolfman 5,99€, Body Heat 5,00€)
  3. Blu-rays je 7,97 EUR
    (u. a. Homefront, 96 Hours Taken 2, Sieben, Das Bourne Ultimatum, Virtuality - Killer im System)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. The Pirate Bay

    Filmindustrie will Streaming mit Torrents Time unterbinden

  2. Astronomie

    Forscher entdecken 900 neue Galaxien

  3. Server-Prozessor

    Cern bestätigt Zen-Opteron mit 32 Kernen

  4. Blizzard

    Hearthstone-Cheat-Tools verteilen Malware

  5. Windows 10 Mobile

    Vaios Phone Biz kommt nicht nach Europa

  6. Sicherheitsbedenken

    Dropbox speichert Firmendaten künftig in Deutschland

  7. Microblogging

    Twitter sortiert die Timeline nur ein bisschen um

  8. Overwatch

    Stufenlos schöner - aber nicht stärker

  9. Opensuse

    Konfigurationstool Yast ist grundlegend überarbeitet worden

  10. Internet der Dinge

    Dein Kühlschrank beobachtet dich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Time Machine VR angespielt: Wir tauchen mit den Monstern der Tiefe
Time Machine VR angespielt
Wir tauchen mit den Monstern der Tiefe
  1. Unreal Engine4 Epic baut virtuelle Welt in virtueller Welt
  2. Unmandelboxing Markus Persson fliegt durch VR-Fraktaltunnel
  3. Spectrevision Elijah Wood macht Horror-VR mit Ubisoft

Tails 2.0 angeschaut: Die Linux-Distribution zum sicheren Surfen neu aufgelegt
Tails 2.0 angeschaut
Die Linux-Distribution zum sicheren Surfen neu aufgelegt

Asteroidenbergbau: Verblendet vom Platinrausch
Asteroidenbergbau
Verblendet vom Platinrausch
  1. Escape Dynamics Firma für mikrowellenbetriebene Raumschiffe ist bankrott
  2. Raumfahrt SpaceX und Orbital bauen Triebwerke für das US-Militär
  3. Dream Chaser Mini-Shuttle darf zur ISS fliegen

  1. Re: SSD nur als Datengrab? Alternative?

    john.cord | 23:01

  2. Re: kennt eigentlich jemand

    User_x | 22:59

  3. Re: Ideale CPU

    GutesMann | 22:51

  4. Re: Toll... einfach mal Serien rauswerfen

    bastie | 22:47

  5. Re: Alle Messerhersteller werden abgemahnt...

    User_x | 22:45


  1. 19:04

  2. 18:43

  3. 18:19

  4. 18:07

  5. 17:33

  6. 17:02

  7. 16:54

  8. 16:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel