Peter Schaar Datenschützer bezeichnet Xbox One als Überwachungsgerät

Lernfähigkeit, Reaktionen, Emotionen: Die Bundesdatenschützer Peter Schaar sieht die Gefahr, dass der von der Xbox One registrierte emotionale Zustand des Spielers an Dritte weitergegeben wird. Microsoft weist derartige Spekulationen zurück.

Anzeige

Der Bundesdatenschutzbeauftragte Peter Schaar hat die Xbox One als "Überwachungsgerät" kritisiert. "Die Xbox registriert ständig alle möglichen persönlichen Informationen über mich. Reaktionsgeschwindigkeiten, meine Lernfähigkeit oder emotionale Zustände. Die werden dann auf einem externen Server verarbeitet und möglicherweise sogar an Dritte weitergegeben. Ob sie jemals gelöscht werden, kann der Betroffene nicht beeinflussen", sagte Schaar laut Spiegel.de.

Schaar meint damit, wie viele andere Kritiker, dass die Xbox One mit der zwingend nötigen Kinect 2.0 immer einen Blick ins Wohnzimmer des Spielers hat und die Personen vor der Kamera identifizieren und dabei unter anderem ihren Gefühlszustand erkennen kann - und ihn unter Umständen an Microsoft oder andere Unternehmen weiterleiten. Zumindest theoretisch könnte das System dazu verwendet werden, individualisierte Werbung auszuliefern oder die Gebühren etwa von Downloadfilmen an die Anzahl der Zuschauer anzupassen - Microsoft hat dafür kürzlich einen Patentantrag eingereicht.

Die Bedenken von Spielern, dass die Xbox One auch Gespräche belauscht, teilt Schaar nicht - er hält das für eine "verdrehte Horrorvision". Immerhin muss die Konsole aber jederzeit so weit im Wohnzimmer mithören, dass sie ihren Aktivierungssprachbefehl erkennt.

Microsoft-Manager Phil Harrison hat sich mittlerweile im Gespräch mit Eurogamer.net zu dem Datenschutzthema geäußert. Er bezeichnet sein Unternehmen als "Marktführer im Bereich Privatsphäre". Mit der Xbox One übermittelt Microsoft "keinerlei persönlichen Daten an Dritte in irgendeiner Form, mit der man den Spieler persönlich identifizieren könnte, außer wenn er dem ausdrücklich im Op-in-Verfahren zustimmt". Weiter geht Harrion nicht auf das Thema ein.


TheUnichi 30. Mai 2013

Na weil Microsoft drauf steht Würde da Google drauf stehen und statt einem modifizierten...

redmord 28. Mai 2013

Die Kontrolle hast vielleicht du. Doch bei tausenden Menschen, die über die Webcam ihres...

hw75 28. Mai 2013

Warum nicht einfach ein Schalter seitens MS. Oder eine Einstellung in der Software...

hw75 28. Mai 2013

Genau. Und so kann quasi jeder schreiben "was sollen die mit meinen Daten anfangen?". Und...

hw75 28. Mai 2013

Ansonsten könnte MS dem ganzen Thema SOOOOO einfach die Luft rauslassen in dem ein...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior BI Solutions Architekt (m/w)
    SolarWorld AG, Bonn
  2. Microsoft Dynamics CRM Architect & Developer (m/w)
    DVB Bank SE, Frankfurt
  3. IT-Spezialist (m/w) für Anwendungsentwicklung
    Versicherungskammer Bayern, München
  4. Netzwerk Administrator (m/w)
    Loyalty Partner Solutions GmbH, keine Angabe

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. First-Person-Walker

    Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?

  2. Finanzierungsrunde

    Startup Airbnb ist zehn Milliarden US-Dollar wert

  3. Spähaffäre

    Snowden erklärt seine Frage an Putin

  4. CSA-Verträge

    Microsoft senkt Preise für Support von Windows XP

  5. Test Wyse Cloud Connect

    Dells mobiles Büro

  6. Globalfoundries-Kooperation mit Samsung

    AMDs Konsolengeschäft kompensiert schwache CPU-Sparte

  7. Verband

    "Uber-Verbot ruiniert Ruf der Startup-Stadt Berlin"

  8. Kabel Deutschland

    2.000 Haushalte zwei Tage von Kabelschaden betroffen

  9. Cridex-Trojaner

    Hamburger Senat bestätigt großen Schaden durch Malware

  10. Ubuntu 14.04 LTS im Test

    Canonical in der Konvergenz-Falle



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Test Fifa Fußball-WM Brasilien 2014: Unkomplizierter Kick ins WM-Finale
Test Fifa Fußball-WM Brasilien 2014
Unkomplizierter Kick ins WM-Finale

Am 8. Juni 2014 bezieht die deutsche Nationalmannschaft ihr Trainingslager "Campo Bahia" in Brasilien, um einen Anlauf auf den Gewinn des WM-Pokals zu nehmen. Wer sichergehen will, dass es diesmal mit dem Titel klappt, kann zu Fifa Fußball-WM Brasilien 2014 greifen.

  1. Fifa WM 2014 Brasilien angespielt Mit Schweini & Co. nach Südamerika
  2. EA Sports Fifa kickt in Brasilien 2014

OpenSSL: Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed
OpenSSL
Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed

Der Heartbleed-Bug in OpenSSL dürfte wohl als eine der gravierendsten Sicherheitslücken aller Zeiten in die Geschichte eingehen. Wir haben die wichtigsten Infos zusammengefasst.

  1. OpenSSL OpenBSD mistet Code aus
  2. OpenSSL-Lücke Programmierer bezeichnet Heartbleed als Versehen
  3. OpenSSL-Bug Spuren von Heartbleed schon im November 2013

A Maze 2014: Tanzen mit der Perfect Woman
A Maze 2014
Tanzen mit der Perfect Woman

Viele Spiele auf dem Indiegames-Festival A Maze 2014 wirkten auf den ersten Blick abwegig. Doch die kuriosen Konzepte ergeben Sinn. Denn hinter Storydruckern, Schlafsäcken und virtuellen Fingerfallen versteckten sich erstaunlich plausible Spielideen.

  1. Festival A Maze Ist das noch Indie?
  2. Test Cut The Rope 2 für Android Grün, knuddlig und hungrig nach Geld
  3. Indie-Game NaissanceE Wenn der Ton das Spiel macht

    •  / 
    Zum Artikel