Anzeige
Linse der Kinect 2.0
Linse der Kinect 2.0 (Bild: Microsoft)

Peter Schaar: Datenschützer bezeichnet Xbox One als Überwachungsgerät

Linse der Kinect 2.0
Linse der Kinect 2.0 (Bild: Microsoft)

Lernfähigkeit, Reaktionen, Emotionen: Die Bundesdatenschützer Peter Schaar sieht die Gefahr, dass der von der Xbox One registrierte emotionale Zustand des Spielers an Dritte weitergegeben wird. Microsoft weist derartige Spekulationen zurück.

Der Bundesdatenschutzbeauftragte Peter Schaar hat die Xbox One als "Überwachungsgerät" kritisiert. "Die Xbox registriert ständig alle möglichen persönlichen Informationen über mich. Reaktionsgeschwindigkeiten, meine Lernfähigkeit oder emotionale Zustände. Die werden dann auf einem externen Server verarbeitet und möglicherweise sogar an Dritte weitergegeben. Ob sie jemals gelöscht werden, kann der Betroffene nicht beeinflussen", sagte Schaar laut Spiegel.de.

Anzeige

Schaar meint damit, wie viele andere Kritiker, dass die Xbox One mit der zwingend nötigen Kinect 2.0 immer einen Blick ins Wohnzimmer des Spielers hat und die Personen vor der Kamera identifizieren und dabei unter anderem ihren Gefühlszustand erkennen kann - und ihn unter Umständen an Microsoft oder andere Unternehmen weiterleiten. Zumindest theoretisch könnte das System dazu verwendet werden, individualisierte Werbung auszuliefern oder die Gebühren etwa von Downloadfilmen an die Anzahl der Zuschauer anzupassen - Microsoft hat dafür kürzlich einen Patentantrag eingereicht.

Die Bedenken von Spielern, dass die Xbox One auch Gespräche belauscht, teilt Schaar nicht - er hält das für eine "verdrehte Horrorvision". Immerhin muss die Konsole aber jederzeit so weit im Wohnzimmer mithören, dass sie ihren Aktivierungssprachbefehl erkennt.

Microsoft-Manager Phil Harrison hat sich mittlerweile im Gespräch mit Eurogamer.net zu dem Datenschutzthema geäußert. Er bezeichnet sein Unternehmen als "Marktführer im Bereich Privatsphäre". Mit der Xbox One übermittelt Microsoft "keinerlei persönlichen Daten an Dritte in irgendeiner Form, mit der man den Spieler persönlich identifizieren könnte, außer wenn er dem ausdrücklich im Op-in-Verfahren zustimmt". Weiter geht Harrion nicht auf das Thema ein.


eye home zur Startseite
TheUnichi 30. Mai 2013

Na weil Microsoft drauf steht Würde da Google drauf stehen und statt einem modifizierten...

redmord 28. Mai 2013

Die Kontrolle hast vielleicht du. Doch bei tausenden Menschen, die über die Webcam ihres...

hw75 28. Mai 2013

Warum nicht einfach ein Schalter seitens MS. Oder eine Einstellung in der Software...

hw75 28. Mai 2013

Genau. Und so kann quasi jeder schreiben "was sollen die mit meinen Daten anfangen?". Und...

hw75 28. Mai 2013

Ansonsten könnte MS dem ganzen Thema SOOOOO einfach die Luft rauslassen in dem ein...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim
  2. Kommunale Informationsverarbeitung Baden-Franken, Freiburg, Heilbronn, Heidelberg
  3. Robert Bosch GmbH, Hildesheim
  4. CVD-Mediengruppe, Chemnitz


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der große Gatsby, Mad Max, Black Mass, San Andreas)
  2. 139,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Datenrate

    Telekom und M-Net gewinnen Connect-Festnetztest

  2. Star Wars Lego im Test

    Das Erwachen der Lustigkeit

  3. Video-Streaming

    Sky Online kommt aufs aktuelle Apple TV

  4. Extreme/Ultra Micro-SD

    Sandisk will die schnellste µSD-Karte mit 256 GByte haben

  5. BND-Gesetzreform

    Voller Zugriff auf die Kabel der Telekom

  6. Premier League

    Manchester City will Fußballdaten hacken lassen

  7. Grafikkarten

    Geforce GTX 1060 und Radeon RX 490 kündigen sich an

  8. Elektroauto

    Tesla muss ein Model X zurücknehmen

  9. Kompressionsverfahren

    Dropbox portiert Brotli auf Rust

  10. Amazon

    Smartphone-Kauf wird durch Werbeeinblendungen billiger



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bargeld nervt: Startups und Kryptowährungen mischen die Finanzbranche auf
Bargeld nervt
Startups und Kryptowährungen mischen die Finanzbranche auf
  1. Gehalt.de Was Frauen in IT-Jobs verdienen
  2. Darknet-Handel Nutzerdaten von Telekom-Kunden werden verkauft
  3. Homeland Security Frage nach Facebook-Konto bei Einreise in die USA geplant

Geforce GTX 1080/1070 im Test: Zotac kann Geforce besser als Nvidia
Geforce GTX 1080/1070 im Test
Zotac kann Geforce besser als Nvidia
  1. Die Woche im Video Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam
  2. Geforce GTX 1080/1070 Asus und MSI schummeln mit Golden Samples
  3. Geforce GTX 1070 Nvidia nennt Spezifikationen der kleinen Pascal-Karte

IT und Energiewende: Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
IT und Energiewende
Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
  1. Smart Meter Bundestag verordnet allen Haushalten moderne Stromzähler
  2. Intelligente Stromzähler Besitzern von Solaranlagen droht ebenfalls Zwangsanschluss
  3. Smart-Meter-Gateway-Anhörung Stromsparen geht auch anders

  1. Re: Na und?

    wasabi | 13:58

  2. Re: Das hat mit WarpAntrieb aber nichts zu tun oder?

    TrollNo1 | 13:58

  3. Re: Einnahmeausfälle durch abgeschaltete...

    bentol | 13:55

  4. Re: Schade

    Köln | 13:53

  5. Re: Auch wenn es hart klingt...

    Atrocity | 13:52


  1. 14:05

  2. 14:00

  3. 13:49

  4. 13:45

  5. 13:30

  6. 13:15

  7. 13:00

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel