Peter Bauer: Infineon-Konzernchef muss wegen Krankheit abtreten
Peter Bauer im November 2009 (Bild: Michaela Rehle/Reuters)

Peter Bauer Infineon-Konzernchef muss wegen Krankheit abtreten

Der erfolgreiche Sanierer Peter Bauer muss die Führung von Infineon aufgeben. Er leidet an einer schweren Osteoporose.

Anzeige

Infineon verliert überraschend seinen Vorstandschef. Der 52-jährige Peter Bauer legt den Vorstandsvorsitz aus gesundheitlichen Gründen nieder. Das teilte der Halbleiterhersteller am 13. Mai 2012 mit. Sein Nachfolger wird ab Oktober der bisherige Produktionsvorstand Reinhard Ploss.

Bauer leidet an Osteoporose und habe sich in den vergangenen Jahren bereits mehrere Brüche der Rückenwirbel zugezogen. Jüngst habe sich das Krankheitsbild deutlich verschlechtert.

Bauer: "Diese Entscheidung fällt mir sehr schwer. Wegen des ungewissen Verlaufes meiner Krankheit habe ich mich jedoch aus Verantwortung gegenüber meiner Gesundheit, meiner Familie und gegenüber dem Unternehmen zu diesem Schritt durchgerungen." Der uneingeschränkte Einsatz für den Chipkonzern ließe sich auf Dauer nicht mehr mit der Krankheit vereinbaren.

Bauer habe sich für das Unternehmen außerordentlich verdient gemacht, betonte Aufsichtsratschef Wolfgang Mayrhuber. Für das laufende Geschäftsjahr wurde die Prognose auf 3,9 Milliarden Euro Umsatz und einen operativen Gewinn von 600 Millionen Euro angehoben.

Bauer richtete das Unternehmen auf die Automobilbranche, die Industrie und Sicherheitstechnik aus und verkaufte Konzernbereiche. Intel hatte am 30. August 2010 für rund 1,4 Milliarden US-Dollar die Mobilfunksparte von Infineon gekauft. Der Geschäftsbereich Wireless Solutions des deutschen Chipherstellers ist in den Feldern Wireless Mobility, bei Plattformen für Smartphones sowie für Mobiltelefone im Einstiegssegment tätig und liefert Basisbandprozessoren, Radiofrequenz-, Power-Management-Integrated-Circuits-(ICs-) und Single-Chip-Produkte sowie die dazugehörige Systemsoftware.


Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Projektexperte (m/w)
    HIM GmbH, Bad Homburg vor der Höhe
  2. Kundenberater / Projektmanager (m/w) Vertriebssteuerung
    Magmapool AG, Montabaur (Raum Koblenz)
  3. Informatikerin / Informatiker
    Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT, Sankt Augustin
  4. Inhouse Consultant BI / SAP-BW (m/w)
    Metabowerke GmbH, Nürtingen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Golden Master von OS X 10.10 Yosemite ist da

  2. Microsofts neues Betriebssystem

    Auf Windows 8 folgt Windows 10 mit Startmenü

  3. Akamai

    Deutschlands Datenrate liegt bei 8,9 MBit/s durchschnittlich

  4. Niedriger Schmelzpunkt

    3D-Drucken mit metallischer Tinte

  5. Tiger and Dragon II

    Netflix bietet ersten Kinofilm gleichzeitig zur Premiere

  6. Darkfield VR

    Kickstart für Dogfights mit Oculus Rift

  7. Neue Red-Tarife

    Vodafone bucht Datenvolumen automatisch nach

  8. Freies Betriebssystem

    FreeBSD-Kernel könnte in Debian Jessie entfallen

  9. Kontonummerncheck

    Netflix akzeptiert Kunden einiger Sparkassen nicht

  10. Mittelerde Mordors Schatten

    6 GByte VRAM für scharfe Ultra-Texturen notwendig



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Star-Wars-Dreharbeiten: Drohnenabwehr gegen übermütige Fans
Star-Wars-Dreharbeiten
Drohnenabwehr gegen übermütige Fans
  1. Luftfahrt Kritik an US-Kontrollen an deutschen Flughäfen
  2. Smartphone-Security FBI-Chef hat kein Verständnis für Verschlüsselung
  3. Find my iPhone Apple weiß seit Monaten von iCloud-Schwachstelle

PC-Spiele mit 4K, 5K, 6K: So klappt's mit Downsampling
PC-Spiele mit 4K, 5K, 6K
So klappt's mit Downsampling
  1. Leak Gopro Hero 4 soll in 4K aufnehmen
  2. Ifa Vodafone Deutschland und Cisco bringen 4K-Set-Top-Box
  3. Alpentab Wienerwald Das Holztablet mit Bay Trail oder als Nobelversion

Ascend Mate 7 im Test: Huaweis fast makelloses Topsmartphone
Ascend Mate 7 im Test
Huaweis fast makelloses Topsmartphone
  1. Cloud Congress 2014 Huawei verkauft Intel-Standardserver nur als Türöffner
  2. Huawei Cloud Congress Huawei will weltweit der führende IT-Konzern werden
  3. Ascend G7 Huawei-Smartphone mit 13-Megapixel-Kamera für 300 Euro

    •  / 
    Zum Artikel