Perfectly Clear Ein Mittel gegen die lila Fotoschleier des iPhone 5

Mit der iPhone-App Perfectly Clear 3.0 von Athentech sollen die teilweise heftigen lilafarbenen Schleier, die einige Aufnahmen mit der iPhone-5-Kamera prägen, automatisch entfernt werden.

Anzeige

Die iOS-App Perfectly Clear soll in der neuen Version 3.0 die bei Gegenlichtsituationen gelegentlich entstehenden lilafarbenen Störungen in den Bildern des iPhone 5 beseitigen, die viele Benutzer als störend empfinden. Der Effekt tritt vor allem bei Aufnahmen auf, bei denen Punktlichtquellen in der Nähe sind. Auch bei hellem Sonnenlicht sind diese Effekte oft zu sehen.

  • De-Purple-Funktion von Perfectly Clear (Bild: Athentech)
  • Aufhellfunktion von Perfectly Clear (Bild: Athentech)
  • Perfectly Clear (Bild: Athentech)
  • Farbkorrektur von Perfectly Clear (Bild: Athentech)
De-Purple-Funktion von Perfectly Clear (Bild: Athentech)

Beim iPhone 4S und den vorausgegangenen Generationen tauchte das Phänomen zwar auch gelegentlich auf, doch das neue Telefon von Apple neigt vermehrt zu diesem Farbfehler. Als Ursache nennt Apple einfallendes Streulicht, bietet aber selbst keine Abhilfe für betroffene Kunden. Mit der Softwarelösung von Perfectly Clear 3.0 soll das Problem durch eine Bildbearbeitung mit Hilfe der Funktion "De-Purple" nachträglich behoben werden.

Nach einem Test der Fotoswebsite Photography Bay funktioniert "De-Purple" recht gut, wobei es in manchen Fällen jedoch zu einer Graufärbung des Bildes kommt. Besonders, wenn sich rund um den lilafarbenen Farbschleier blauer Himmel befindet.

Eine Alternative zur nachträglichen Bearbeitung der Aufnahmen stellt die Camhoodie-Hülle von Fotodioxpro dar. Dies Hülle enthält eine Miniatur-Gegenlichtblende für das innenliegende Objektiv der iPhone-5-Kamera. Dadurch soll verhindert werden, dass seitlich Licht in die Optik fällt, die nach Angaben von Apple für den lila Farbschleier verantwortlich ist.

Perfectly Clear von Athentech ist für 2,69 Euro in Apples iTunes App Store erhältlich.


Hu5eL 20. Nov 2012

Weil von 10 Leuten zum Schluss 15 verschiedene Designs verlangt werden...

Someone Anonymous 13. Nov 2012

Der Fokus soll wohl auf dem Gesicht liegen.

Unwichtig 13. Nov 2012

Huch! Andere Leute koennen sich besser an mein gesagtes erinnern als ich selber. Sowas...

Sh0gZ 13. Nov 2012

Das wäre doch nicht schlimm :D Dann kann man sich "t.Book lite" zum testen, gratis aus...

borstie 13. Nov 2012

Lesen bildet. Mitdenken auch. es sind ja auch nicht die Anschaffungskosten, sondern die...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Trainee (m/w)
    Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. Senior Betriebs-System Engineer (Systemadministrator) (m/w)
    DATAGROUP Köln GmbH, Frankfurt am Main
  3. Junior Process Consultant MES (m/w)
    Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel
  4. (Junior-)Projektleiter ERP (m/w)
    SOG Business-Software GmbH, Hamburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Quartalsbericht

    Facebook macht erneut Rekordgewinn

  2. Quartalszahlen

    Apple kann Gewinn und Umsatz wieder steigern

  3. IBM Power8

    Mit 96 Threads pro Sockel gegen Intels Übermacht

  4. Printoo

    Arduino kannste jetzt knicken

  5. Cloud-Dienste

    Streem verspricht unbegrenzten Speicherplatz

  6. Streaming

    HBO-Serien für US-Kunden von Amazon Prime

  7. Theo de Raadt

    OpenSSL ist nicht reparierbar

  8. Xplore XC6 DMSR

    Blendend hell und hart im Nehmen

  9. Programmiersprache

    Go 1.3 kommt für Solaris, Plan 9 und NaCL

  10. Arin

    IPv4-Adressen in Nordamerika nähern sich dem Ende



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ubuntu 14.04 LTS im Test: Canonical in der Konvergenz-Falle
Ubuntu 14.04 LTS im Test
Canonical in der Konvergenz-Falle

Ubuntu soll künftig auch auf Tablets und PCs laufen, weshalb die Entwicklung des Unity-Desktops derzeit offenbar feststeckt. Die wenigen neuen Funktionen könnten gut für die lange Support-Dauer sein, zeigen aber auch einige interne Probleme auf.

  1. Canonical Ubuntu One wird beendet
  2. Canonical Mir in Ubuntu abermals verschoben
  3. Trusty Tahr Erste Beta der Ubuntu-Derivate verfügbar

25 Jahre Gameboy: Nintendos kultisch verehrte Daddelkiste
25 Jahre Gameboy
Nintendos kultisch verehrte Daddelkiste

Der Gameboy ist gut gealtert - heute wird mit der Konsole Musik gemacht, und selbst Spieleprogrammierer werden beim Anblick des grauen 8-Bit-Klotzes nostalgisch.

  1. Satoru Iwata Nintendo will Handhelds und stationäre Konsolen vereinen
  2. Nintendo Yamauchi-Clan will Anteile abstoßen
  3. Mario Nintendo macht Apps und gesund

OpenSSL: Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed
OpenSSL
Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed

Der Heartbleed-Bug in OpenSSL dürfte wohl als eine der gravierendsten Sicherheitslücken aller Zeiten in die Geschichte eingehen. Wir haben die wichtigsten Infos zusammengefasst.

  1. Libressl OpenBSD startet offiziell OpenSSL-Fork
  2. OpenSSL OpenBSD mistet Code aus
  3. OpenSSL-Lücke Programmierer bezeichnet Heartbleed als Versehen

    •  / 
    Zum Artikel