PeerJS: Peer-to-Peer-Kommunikation fürs Web
PeerJS soll WebRTc einfacher machen. (Bild: PeerJS)

PeerJS Peer-to-Peer-Kommunikation fürs Web

Michelle Bu und Eric Zhang haben mit PeerJS eine Javascript-Bibliothek veröffentlicht, mit der sich einfach Peer-to-Peer-Verbindungen zwischen zwei Browsern herstellen lassen. So können Nutzer direkt miteinander Daten austauschen, ohne dass diese über einen Server wandern müssen.

Anzeige

Bu und Zhang beschreiben PeerJS als den fehlenden Baustein in WebRTC. Ihre Bibliothek stellt eine Abstraktion des WebRTC-APIs zur Verfügung, mit der sich leicht direkte Verbindungen zwischen zwei Browsern herstellen und Daten austauschen lassen. Das funktioniert auch dann, wenn die Nutzer hinter einem NAT-Router sitzen und nicht direkt unter einer öffentlichen IP-Adresse erreichbar sind.

PeerJS benötigt zum Herstellen der Verbindung nur einen Server, die weitere Kommunikation wird dann direkt zwischen den Clients abgewickelt. Der dafür notwendige Server auf Basis von Node.js steht wie die gesamte Bibliothek als Open Source zur Verfügung. Die PeerJS-Entwickler betreiben aber auch selbst einen entsprechenden Server, der von anderen Entwicklern kostenlos genutzt werden kann.

Über die mit PeerJS hergestellten Verbindungen können beliebige Daten ausgetauscht werden, was ausdrücklich auch Binärdaten einschließt.

Details zu PeerJS sind unter peerjs.com nachzulesen.


f0x 17. Feb 2013

wie mein vorredner schon richtig erwähnt hat, sieht man hier ganz gut --> http://www...

0xenwumme 16. Feb 2013

Das sich mehr auf WebKit konzentriert wird, liegt vielleicht auch daran, dass die...

redwolf 16. Feb 2013

kt = Karl Theodor

SaSi 15. Feb 2013

?

Sharra 15. Feb 2013

Da sieht man mal, was einem aktuelle Berichterstattung antut. Jetzt kommt mir erstmal in...

Kommentieren



Anzeige

  1. Application Developer .NET oder Java (m/w)
    IBS AG, Höhr-Grenzhausen bei Koblenz und Neu-Anspach bei Frankfurt am Main
  2. (Senior) Geoinformatiker (m/w)
    365FarmNet Group GmbH & Co. KG, Berlin und/oder Gütersloh
  3. Softwareentwickler (m/w) für IT-Anwendungen
    TQ-Systems GmbH, Seefeld (Oberbayern)
  4. Planungsingenieurin / Planungsingenieur
    Deutsche Welle, Bonn

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Icann

    Länderdomains sind kein Eigentum

  2. LG

    Update soll Abschalt-Bug beim G3 beseitigen

  3. Square Enix

    Final Fantasy 14 zwei Wochen kostenlos

  4. Google und Linaro

    Android-Fork für Modulsmartphone Ara

  5. Wachstumsmarkt

    Amazon investiert 2 Milliarden US-Dollar

  6. Orbit

    Runtastic präsentiert neuen Fitness-Tracker

  7. Accelerated Processing Unit

    Drei 65-Watt-Kaveri im Handel erhältlich

  8. F1 2014

    New-Gen-Konsolen fahren hinterher

  9. Vectoring

    Telekom wird 100-MBit/s-VDSL anfangs für 35 Euro anbieten

  10. Mtgox

    Polizei ermittelt wegen Diebstahls



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google: Youtube und der falsche Zeitstempel
Google
Youtube und der falsche Zeitstempel
  1. Spielevideos Google soll 1 Milliarde Dollar für Twitch.tv zahlen
  2. Videostreaming Youtube-Problem war ein Bug bei Google
  3. Videostreaming Telekom sieht Youtube-Problem erneut bei Google

Liebessimulation Love Plus: "Ich hoffe, du wirst für immer schön bleiben"
Liebessimulation Love Plus
"Ich hoffe, du wirst für immer schön bleiben"
  1. PES 2015 angespielt Neuer Ball auf frischem Rasen
  2. Metal Gear Solid - The Phantom Pain Krabbelnde Kisten und schwebende Schafe

LG 34UM95 im Test: Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
LG 34UM95 im Test
Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
  1. Free-Form Display Sharp zeigt LCD mit kurvigem Rahmen
  2. Eizo Foris FS2434 IPS-Display mit schmalem Rahmen für Spieler
  3. Philips 19DP6QJNS Klappmonitor mit zwei IPS-Displays

    •  / 
    Zum Artikel