Pebble: Zifferblatt-SDK für Smartwatch verfügbar
Pebble (Bild: Pebble Technology)

Pebble Zifferblatt-SDK für Smartwatch verfügbar

Das erste größere Update für Pebble ist verfügbar. Version 1.10 der Firmware behebt eine Reihe kleinerer Probleme - vor allem aber gibt es parallel dazu das lang erwartete Zifferblatt-SDK.

Anzeige

Zusätzliche Stromsparfunktionen, eine bessere Anzeige der verbliebenen Batterielebensdauer und Fehlerkorrekturen: Das liefert laut den Release Notes die Firmware 1.10 für Pebble. Vor allem aber unterstützt die Smartwatch damit nun das ebenfalls frisch veröffentlichte Watchdial-SDK (Software Developer Kit). Damit lassen sich neue Zifferblattdesigns für die Hightech-Armbanduhr erstellen. Allerdings können Drittanbieter damit keine komplett neuen Apps entwickeln, die beispielsweise bisher nicht vorhandene Funktionen für den Zugriff oder die Unterstützung von Smartphones erlauben.

Laut Hersteller Pebble Technology soll allerdings in naher Zukunft ein Sports-App-SDK verfügbar sein, mit dem sich dann auch offiziell neue Apps produzieren lassen - beispielsweise, um Sportlern fortgeschrittene Möglichkeiten beim Zeitmessen zu erlauben.

Pebble hatte Mitte 2012 die bislang erfolgreichste Kickstarter-Kampagne durchgeführt. Rund 70.000 Unterstützer respektive Vorbesteller hatten für das Projekt fast 10,3 Millionen US-Dollar bereitgestellt. Seit dem 23. Januar 2013 werden Stück für Stück diejenigen Kunden mit der Uhr beliefert, die die Produktion über die Crowdfunding-Plattform finanziert haben. Wer über die Pebble-Website getpebble.com vorbestellt hat, muss sich noch etwas länger gedulden.


jejo 15. Apr 2013

Doch, Baumwollunterwäsche.

jejo 15. Apr 2013

Du hast weder verstanden, worum es mir geht; noch hat Dein Beitrag irgendetwas mit...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT Software Specialist (m/w) Patent Annuities Department
    Dennemeyer Group, Howald (Luxembourg)
  2. IT-Enterprise Storage Architect (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  3. Gruppenleiter (m/w) für Software-Qualitätsmanagement
    TRUMPF GmbH + Co. KG, Ditzingen bei Stuttgart
  4. Inhouse Consultant (m/w) RightNow (Oracle Service Cloud)
    MS E-Business Concepts & Services GmbH, Ingolstadt

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Markenwechsel

    Microsoft Lumia ist das neue Nokia

  2. Augmented Reality

    Google investiert 542 Millionen US-Dollar in Magic Leap

  3. Mac OS X 10.10

    Aufregung um erweiterte Spotlight-Suche

  4. Mitsubishi Aircraft MRJ90

    Regionaljet aus Japan soll in wenigen Monaten abheben

  5. Desktop-Prozessor

    Nachfolger des Core i7-5960X erst 2016

  6. ALPR

    Massenhafte Erfassung von KFZ-Kennzeichen in Deutschland

  7. Paranautical Activity

    Entwicklerrücktritt nach Morddrohungen gegen Gabe Newell

  8. Amazon Fire TV

    Nicht funktionierende Pin-Abfrage verärgert Nutzer

  9. iPad Air 2 Benchmark

    Apples A8X überrascht mit drei Prozessor-Kernen

  10. Makesmith CNC

    CNC-Fräse als Bausatz für 300 US-Dollar



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Kazam Tornado 348 ausprobiert: Das dünnste Smartphone der Welt hat ein versichertes Display
Kazam Tornado 348 ausprobiert
Das dünnste Smartphone der Welt hat ein versichertes Display

OS X 10.10: Yosemite ist da
OS X 10.10
Yosemite ist da
  1. Betriebssystem Apple bringt dritte öffentliche Beta von OS X 10.10
  2. Apple OS X Yosemite - die zweite öffentliche Beta ist da
  3. Apple verkraftet Ansturm nicht OS X Yosemite - die öffentliche Beta ist da

Sony Alpha 7S im Test: Vollformater sieht auch bei Dunkelheit nicht schwarz
Sony Alpha 7S im Test
Vollformater sieht auch bei Dunkelheit nicht schwarz
  1. FPS 1000 Kamera soll 18.500 Frames pro Sekunde aufnehmen
  2. Bericht Sony will 4K-Superzoom-Kamera entwickeln
  3. Minikamera Ai-Ball Die WLAN-Kamera aus dem Überraschungsei

    •  / 
    Zum Artikel