PCI Express 3.0: Adaptec will RAIDs mit 6,6 Gigabyte pro Sekunde zeigen
Hostadapter von Adaptec (Bild: Adaptec)

PCI Express 3.0 Adaptec will RAIDs mit 6,6 Gigabyte pro Sekunde zeigen

Als einer der ersten Anbieter will PMC-Sierra Hostadapter seiner Marke Adaptec zeigen, die die Möglichkeiten von PCI Express 3.0 nutzen. Auf der Cebit will das Unternehmen Datenübertragungen mit bis zu 6,6 GByte/s vorführen, sagt aber noch nicht, mit welcher Hardware.

Anzeige

Adaptec, das seit 2010 zu PMC-Sierra gehört, lädt derzeit Journalisten zu einem Besuch seines Standes auf der Cebit ein. Aus der knappen Mitteilung geht hervor, dass das Unternehmen kontinuierliche Datenübertragungen von 6,6 Gigabyte pro Sekunde vorführen will, die über einen neue Hostadapter für SAS und Sata mit 6-GBit-Ports erfolgen sollen. 24 dieser Schnittstellen soll die Steckkarte aufweisen.

Damit so hohe Datenraten überhaupt auf dem Hostsystem ankommen, arbeitet dieses mit PCI-Express 3.0. Kaufen kann man die neue Schnittstelle bisher nur mit X79-Mainboards für die Core-i7-3000-CPUs (Sandy Bridge-E). Für die Cebit wird jedoch auch die Ankündigung von Intels neuen Server- und Workstation-Prozessoren Xeon E5 erwartet. Die zugehörige Romley-Plattform unterstützt PCIe 3.0.

Adaptec nennt in seiner Ankündigung nicht, welche Massenspeicher die hohen Geschwindigkeiten erreichen sollen. Auch angesichts der Zahl von 24 SAS-/Sata-Ports kommen dafür wohl nur SSDs infrage. Auch die schnellsten Festplatten erreichen derzeit nur Transferraten von rund 200 Megabyte pro Sekunde, 24 davon kämen nur auf 4,8 GByte/s.


Tylon 01. Mär 2012

Nein, wer hätte es gedacht, dass Adaptec das nicht mit Bandlaufwerken präsentieren...

Kommentieren



Anzeige

  1. Planungsingenieurin / Planungsingenieur
    Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  2. Abteilungsleiter (m/w) im Bereich IT- & Prozessmanagement
    MehrWert Servicegesellschaft mbH, Düsseldorf
  3. Operations Specialist (m/w) (Division Issuing)
    Wirecard Technologies GmbH, Aschheim near Munich
  4. Mitarbeiter/-in für Kundendatenmanagement in der Abteilung Marketing Kommunikation
    Daimler AG, Berlin

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Mobiles Bezahlsystem

    Amazon plant Kreditkartenleser für Smartphones

  2. Tails

    Zero-Day im Invisible Internet Project

  3. Geräuschunterdrückung

    Bose verklagt Beats wegen Patentverletzungen

  4. Google-Konkurrent

    Baidu will teilautonomes Fahrzeug bauen

  5. USA

    Kongress ermöglicht das Entsperren von Smartphones

  6. Urheberrecht

    Spanien besteuert Hyperlinks

  7. NSA-Affäre

    Grüne und Linke stellen Ultimatum für Snowden-Anhörung

  8. Hamburg

    Behörde geht nicht gegen Mitfahrdienst Uber vor

  9. Buchanalyse

    Apple hat E-Book-Startup Booklamp gekauft

  10. Liebessimulation Love Plus

    "Ich hoffe, du wirst für immer schön bleiben"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Destiny angespielt: Schöne Grüße vom Master Chief
Destiny angespielt
Schöne Grüße vom Master Chief
  1. Bungie Beta von Destiny für alle Spieler
  2. Bungie Drei Betakeys für Destiny
  3. Activison Destiny ungeschnitten "ab 16" und mit US-Tonspur

Let's Player: "Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"
Let's Player
"Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"
  1. Transocean Handelssimulation mit Ozeanriesen
  2. Dieselstörmers angespielt Diablo plus Diesel
  3. Quo Vadis Computec Media übernimmt Mehrheit an Aruba Events

Quantencomputer: Die Fast-alles-Rechner
Quantencomputer
Die Fast-alles-Rechner
  1. Quantencomputer Der Wundercomputer, der wohl keiner ist
  2. Das A-Z der NSA-Affäre Fantastigabyte, Kühlschrank und Trennschleifer
  3. Quantencomputer Schlüssel knacken mit Quanten-Diamanten

    •  / 
    Zum Artikel