Abo
  • Services:
Anzeige
Das Logo der Plattform
Das Logo der Plattform (Bild: HD Plus GmbH)

Pay TV: HD+ bereitet sich auf Ultra HD vor

Das Logo der Plattform
Das Logo der Plattform (Bild: HD Plus GmbH)

Die Pay-TV-Plattform HD+ verhandelt mit den Sendern, um beschleunigt 4K-Inhalte anbieten zu können. Unklar ist noch, wer die zusätzlichen Kosten für 4K trägt.

Anzeige

Die Astra-Tochter HD+ will beschleunigt Inhalte in Ultra HD anbieten. Das teilte das Unternehmen am 17. Februar 2015 mit. "Unser Ziel ist es, bei HD+ so rasch wie möglich UHD-Inhalte anzubieten, die deutlich über ein klassisches Demo-UHD-Angebot hinausreichen werden", sagte HD-Plus-Chef Wilfried Urner, dessen Angebot mit einer digitalen Rechteverwaltung gesichert ist.

HD+ sei mit den Sendern im Gespräch über die Ausstrahlung in Ultra-HD, so Urner zur Deutschen Presse-Agentur (dpa). Ungeklärt sei noch die Finanzierung. Bei UHD-Ausstrahlungen seien in der gesamten Sendekette die Kosten höher. Es sei noch zu früh zu sagen, wie die Kosten getragen würden. "Wir wollen vermeiden, dass man die Kunden noch einmal belastet. Aber irgendwie müssen die Kosten eingespielt werden", sagte der HD-Plus-Chef.

Zum Jahresende verfügte das Unternehmen über 1.654.330 zahlende Kunden. Das sind 17 Prozent mehr als im Jahr davor. Zudem befinden sich rund 1,4 Millionen Haushalte in der kostenlosen einjährigen Testphase. Damit nutzten erstmals über drei Millionen Haushalte die Möglichkeit, über Satellit das Programm von 20 Privatsendern in HD zu sehen.

Es gibt es immer mehr Sat-Receiver und Fernseher mit Sat-Tuner, bei denen die HD-Plus-Karte gleich mitgeliefert wird. Die HD-Plus-Sender sind dabei auf den vorderen Programmplätzen untergebracht, nach dem Ende des Gratisjahres bleiben die Sender dunkel - die weiterhin frei empfangbaren SD-Kanäle muss der Nutzer oft mühsam suchen.

Mit dem Disney Channel HD, RTL Nitro HD, n-tv HD, ProSieben Maxx HD und TLC HD sind 2014 fünf neue Sender zur HD-Plus-Plattform hinzugekommen. Dabei ist, wie auch bei den öffentlich-rechtlichen Angeboten, nur ein Teil des Materials in HD-Auflösung produziert, der Rest wird hochskaliert.


eye home zur Startseite
mwm1966de 05. Mär 2015

HD+ ist verarsche am Kunden. In einem Jahr werden höchstens 30 Sendungen ausgestrahlt...

azeu 18. Feb 2015

Es wäre durchaus möglich, den Service auch ohne diese ganzen Einschränkungen anzubieten...

Shizzle 18. Feb 2015

Ohh und ich dachte "Channel HD, RTL Nitro HD, n-tv HD, ProSieben Maxx HD und TLC HD" sei...

Shizzle 18. Feb 2015

... also RTL für Gamer?

dastash 18. Feb 2015

Schon lustig, da verhandelt die Plattform die maßgeblich für die schleppende HD...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Wandres GmbH micro-cleaning, Buchenbach-Wagensteig
  2. beeline GmbH, Köln
  3. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  4. MSH Medien System Haus GmbH & Co. KG, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer, The Hateful 8, Interstellar, Django Unchained, London Has Fallen, Olympus Has...
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Die Unfassbaren, Ghostbusters I & II, Jurassic World, Fast & Furious 7 Extended Version)

Folgen Sie uns
       


  1. Tinker-Board

    Asus bringt Raspberry-Pi-Klon

  2. Privatsphäre

    Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder

  3. Potus

    Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto

  4. Funkchips

    Apple klagt gegen Qualcomm

  5. Die Woche im Video

    B/ow the Wh:st/e!

  6. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  7. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder

  8. Werbung

    Vodafone will mit DVB-T-Abschaltung einschüchtern

  9. Zaber Sentry

    Mini-ITX-Gehäuse mit 7 Litern Volumen und für 30-cm-Karten

  10. Weltraumteleskop

    Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

Halo Wars 2 angespielt: Mit dem Warthog an die Strategiespielfront
Halo Wars 2 angespielt
Mit dem Warthog an die Strategiespielfront

Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
  1. Online-Einkauf Amazon startet virtuelle Dash-Buttons

  1. Re: 1. Juli 2017

    IchBIN | 06:32

  2. Und nicht ein Bild des neuen Logos im Artikel?

    IchBIN | 06:15

  3. Mali-T760-GPU ?

    prody0815 | 05:37

  4. Re: Wrum sind Android Updates eigentlich so...

    FranzBekker | 05:19

  5. Re: "Wir bauen mehr Glasfaser als jeder andere...

    NaruHina | 05:03


  1. 16:49

  2. 14:09

  3. 12:44

  4. 11:21

  5. 09:02

  6. 19:03

  7. 18:45

  8. 18:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel