Abo
  • Services:
Anzeige
Pavlok - das Stromschock-Armband
Pavlok - das Stromschock-Armband (Bild: Indiegogo)

Pavlok: Gewollte Stromschläge vom Fitness-Wearable

Einen ungewöhnlichen Ansatz zur Motivation setzt Erfinder Maneesh Sethi bei seinem Fitness-Armband Pavlok ein. Statt Nachrichten auf dem Display gibt es bei Fehlverhalten einfach einen mehr oder minder schmerzhaften Stromstoß.

Anzeige

Das Fitness-Armband Pavlok soll für Verhaltensänderungen sorgen, allerdings durch eine recht fragwürdige Methode. Eigentlich benimmt sich das Armband genauso friedlich wie seine Artgenossen und erinnert erst einmal höflich mit leichten Vibrationen an anstehende Übungen und Ähnliches. Kommen diese zur Unzeit, kann der Träger des Bandes sie wegklicken. Geschieht das pro Erinnerung mehr als dreimal, wird das Band allerdings aggressiv und versetzt dem Träger einen leichten und nach Angaben des Entwicklers ungefährlichen Stromstoß. Das gilt zum Beispiel auch, wenn das Armband als Wecker eingesetzt wird und der Träger zu oft den Schlummer-Modus aktiviert. Wird ein vordefiniertes Tagesziel nicht erreicht, kann man sich schon denken, was passiert.

Sogar ein soziales Element wurde eingebaut. Fitnesspartner, die ebenfalls ein solches Band tragen, können mit der App nachsehen, ob der Freund seine Ziele ordentlich verfolgt. Wenn nicht, kann auch hier ein Stromstoß ausgelöst werden, um ihn anzutreiben.

Das Fitness-Armband Pavlok kann über Bluetooth Kontakt mit dem Smartphone aufnehmen und seine Daten übermitteln. Wie alle Wearables ist es vornehmlich ein Schrittzähler. Es wird über Indiegogo finanziert. Das Band kostet im internationalen Versand 175 US-Dollar und soll erst Mitte 2015 ausgeliefert werden. Das Modul lasse sich auch vom Armband entfernen und anderweitig am Körper befestigen, teilte der Entwickler mit.

Bereits jetzt sind bei Indiegogo rund 62.000 US-Dollar zugesagt worden und das Ziel ist somit schon erreicht. Die Kampagne läuft noch bis zum 30. Oktober 2014.


eye home zur Startseite
mightymike1978 16. Dez 2014

jep. Interessant auch, dass eines der Models auf der Website Justine heißt... Wer dabei...

Minga83 10. Okt 2014

Ich finde die Vorstellung ein ziemlicher Alptraum ehrlich gesagt. Ich möchte eigentlich...

Prinzeumel 03. Okt 2014

...ironie!

SelfEsteem 02. Okt 2014

Nein, nicht wie, du wuerdest mit einer Rakete laufen und das finde ich persoenlich eher...

KimDotMega 02. Okt 2014

Ein tolles Buch, in dem der Proband einen Wecker hat, der mit Stromschlägen weckt :P...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. über Robert Half Technology Personalvermittlung, Raum Hamburg
  3. Universität Passau, Passau
  4. NPG Digital, Ulm


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 23,76€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Jurassic World, Die Unfassbaren, Creed, Interstellar, Mad Max Fury Road)

Folgen Sie uns
       


  1. Up- und Download

    Breites Bündnis ruft nach flächendeckender Gbit-Versorgung

  2. Kurznachrichtendienst

    Twitter bewertet sich mit 30 Milliarden US-Dollar

  3. Microsoft

    Besucher können die Hololens im Kennedy Space Center nutzen

  4. MacOS 10.12

    Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra

  5. IOS 10.0.2

    Apple beseitigt Ausfälle der Lightning-Audio-Kontrollen

  6. Galaxy Note 7

    Samsung tauscht das Smartphone vor der Haustür aus

  7. Falcon-9-Explosion

    SpaceX grenzt Explosionsursache ein

  8. Die Woche im Video

    Schneewittchen und das iPhone 7

  9. 950 Euro

    Abmahnwelle zu Pornofilm-Filesharing von Betrügern

  10. Jailbreak

    19-Jähriger will iPhone-7-Exploit für sich behalten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
WatchOS 3.0 im Test: Die halbwegs gelungene App-Beschleunigung
WatchOS 3.0 im Test
Die halbwegs gelungene App-Beschleunigung
  1. IAA Nutzfahrzeuge Neue Smartwatch für mehr Sicherheit bei Lkws
  2. Android Wear Große Hersteller machen Smartwatch-Pause
  3. Ticwatch 2 Android-Wear-kompatible Smartwatch in 10 Minuten finanziert

Ilife V7S im Test: Günstiger China-Roboter saugt fast so gut wie Markengeräte
Ilife V7S im Test
Günstiger China-Roboter saugt fast so gut wie Markengeräte
  1. Wiper Blitz 2.0 im Test Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
  2. Lernroboter-Test Besser Technik lernen mit drei Freunden
  3. Lockheed Martin Roboter Spider repariert Luftschiffe

Endless Space 2 in der Vorschau: Bereits jetzt meisterlicher als Orion
Endless Space 2 in der Vorschau
Bereits jetzt meisterlicher als Orion

  1. Re: Auch Win 7 ist ein Problem

    cpt.dirk | 00:11

  2. Re: Nicht mehr wachsen?

    logged_in | 00:00

  3. Re: Erstmal bitte ISDN für jeden...

    sneaker | 25.09. 23:47

  4. Re: Klingt nach

    Danijoo | 25.09. 23:37

  5. Re: So viel Geld für so wenige Zeichen

    Danijoo | 25.09. 23:33


  1. 15:10

  2. 13:15

  3. 12:51

  4. 11:50

  5. 11:30

  6. 11:13

  7. 11:03

  8. 09:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel