Abo
  • Services:
Anzeige
Ausschnitt aus einer US-Patenturkunde
Ausschnitt aus einer US-Patenturkunde (Bild: Unbiased)

Patenttroll: US-Unternehmen verklagt Großkonzerne wegen HTTPS

Ausschnitt aus einer US-Patenturkunde
Ausschnitt aus einer US-Patenturkunde (Bild: Unbiased)

Ein Patenttroll treibt sein Unwesen gegen Unternehmen, die die HTTPS-Verschlüsselung einsetzen. Technologieunternehmen haben sich bereits verbündet, um sich gegen den Missbrauch von Patenten zu wehren.

Anzeige

Zahlreiche US-Großkonzerne, die auf ihren Webseiten HTTPS-Verschlüsselung unter Verwendung elliptischer Kurven einsetzen, werden zurzeit von der Firma Crypto Peak Solutions verklagt, wie The Register berichtet. Das Unternehmen hatte sich die Rechte an dem US-Patent 6.202.150 gesichert, das "automatische hinterlegbare und automatisch zertifizierbare Kryptosysteme" beschreibt.

Crypto Peak hat in der vergangenen Woche Klage gegen AT&T, Priceline, Hyatt Hotel, Experia und andere eingereicht, weil der Einsatz von HTTPS-Verschlüsselung unter Verwendung elliptischer Kurven angeblich gegen das Patent verstoße. Mittlerweile führt das Unternehmen mehr als 70 Prozesse gegen zahlreiche Unternehmen und verlangt Schadensersatz, Patentzahlungen und die Übernahme der Gerichtskosten.

Die verklagten Unternehmen wehren sich ihrerseits mit juristischen Mitteln. Netflix hat einen eigenen Antrag auf Aussetzung des Verfahrens gestellt. Die Klage sei schlicht missbräuchlich und die Ansprüche falsch konstruiert, schreibt das Unternehmen in einer Stellungnahme.

Eine tatsächliche Geschäftstätigkeit von Crypto Peak Solutions neben den zahlreichen Verfahren ist nicht erkennbar. Das Unternehmen kann daher als Patenttroll bezeichnet werden - solche sichern sich zahlreiche Patente, um damit möglichst viel Geld zu generieren. Eigene Erfindungen oder Weiterentwicklungen von Technologien betreiben sie in der Regel nicht.

Google, Dropbox und andere Unternehmen haben das License on Transfer Network (LOT) gegründet, um sich vor Patenttrollen zu schützen. Mitglieder des Netzwerkes können untereinander normal Patente handeln. Doch wenn eines der LOT-Patente an externe Partner verkauft wird, bekommen alle Mitglieder der Allianz eine kostenfreie Lizenz. Der Anreiz für Patentrolle, diese Rechte zu erwerben, dürfte damit deutlich gemindert werden.


eye home zur Startseite
Nadja Neumann 02. Dez 2015

Hast recht, dieder Kommentar sollte eingendlich unter den Artikel mit dem Patriot Akt...

Schnarchnase 02. Dez 2015

Natürlich war das verallgemeinert, aber wenn man sich so ansieht wer die größten...

AllDayPiano 02. Dez 2015

Dieser Wildwuchs wurde dort forciert - genauso wie bei uns mit Abmahnungen. Man darf...

Mabenan 02. Dez 2015

Ich stell mir bei solchen Artikeln über Patente immer zwei Kinder vor: Kind 1: "Ich habs...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Unitool GmbH & Co. EDV-KG, Oyten
  2. Elektronische Fahrwerksysteme GmbH, Ingolstadt
  3. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn, Darmstadt
  4. VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-40%) 29,99€
  2. (-80%) 5,99€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Mit digitalen Workflows Geschäftsprozesse agiler machen
  2. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von IBM
  3. Sicherheitsrisiken bei der Dateifreigabe & -Synchronisation


  1. Die Woche im Video

    Telekom fällt aus und HPE erfindet den Computer neu - fast

  2. Hololens

    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

  3. Star Wars

    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

  4. NSA-Ausschuss

    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

  5. Transparenzverordnung

    Angaben-Wirrwarr statt einer ehrlichen Datenratenangabe

  6. Urteil zu Sofortüberweisung

    OLG empfiehlt Verbrauchern Einkauf im Ladengeschäft

  7. Hearthstone

    Blizzard schickt Spieler in die Straßen von Gadgetzan

  8. Jolla

    Sailfish OS in Russland als Referenzmodell für andere Länder

  9. Router-Schwachstellen

    100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

  10. Rule 41

    Das FBI darf jetzt weltweit hacken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Udacity: Selbstfahrendes Auto selbst programmieren
Udacity
Selbstfahrendes Auto selbst programmieren
  1. Strategiepapier EU fordert europaweite Standards für vernetzte Autos
  2. Autonomes Fahren Comma One veröffentlicht Baupläne für Geohot-Nachrüstsatz
  3. Autonomes Fahren Intel baut Prozessoren für Delphi und Mobileye

Quake (1996): Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
Quake (1996)
Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  1. Künstliche Intelligenz Doom geht in Deckung

Oneplus 3T im Test: Schneller, ausdauernder und immer noch günstig
Oneplus 3T im Test
Schneller, ausdauernder und immer noch günstig
  1. Smartphone Oneplus 3T mit 128 GByte wird nicht zu Weihnachten geliefert
  2. Android-Smartphone Oneplus Three wird nach fünf Monaten eingestellt
  3. Oneplus 3T Oneplus bringt Three mit besserem Akku und SoC

  1. Re: Wer sind die?

    phre4k | 10:37

  2. Re: DAU-Gesetzgebung für DAUs

    dl01 | 10:37

  3. Re: dauert noch

    MonMonthma | 10:32

  4. Immer dasselbe Lied

    C.Behemoth | 10:23

  5. Re: Bezug zum Artikel?

    Moe479 | 10:15


  1. 09:02

  2. 18:27

  3. 18:01

  4. 17:46

  5. 17:19

  6. 16:37

  7. 16:03

  8. 15:34


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel