Red Hat nutzt die GPl zur Gegenklage.
Red Hat nutzt die GPl zur Gegenklage. (Bild: GlusterFS)

Patente Red Hat nutzt GPL für Gegenklage

In dem Patentprozess zwischen Red Hat und Twin Peaks Software hat Red Hat dem Softwarehersteller Verletzungen der GPL vorgeworfen. Zuvor hatte Twin Peaks Software den Linux-Distributor Red Hat wegen einer Patentverletzung verklagt.

Anzeige

In dem Patentprozess zwischen Twin Peaks Software und Red Hat hat der Linux-Distributor eine Patentklage mit dem Vorwurf einer GPL-Verletzung gekontert, wie das Blog Groklaw berichtet. Twin Peaks Software soll den Sourcecode aus der Dateisystemanwendung Mount kopiert und nicht selbst unter der GPL freigegeben haben. Sollte das Gericht dem zustimmen, könnte Twin Peaks Software der Verkauf seiner Dateisystemlösung untersagt werden.

Gegenstand der Patentklage sind verteilte Dateisysteme, die beide Unternehmen anbieten. Twin Peaks Software bietet einige Produkte an, die auf seinem eigenen Mirror File System basieren. Darauf hält Twin Peaks Software aus dem kalifornischen Fremont nahe San Franciso das US-Patent 7418439.

Red Hat bietet ebenfalls ein verteiltes Dateisystem unter dem Namen Gluster an. Der Linux-Distributor hatte GlusterFS Anfang Oktober 2011 erworben. Es steht unter der GPLv3.

Sourcecode soll von Mount kopiert sein

Twin Peaks Software wirft Red Hat vor, mit GlusterFS sein Patent verletzt zu haben, und reichte Ende Februar 2012 Klage ein. Red Hat bestreitet die Patentverletzung. Im Gegenzug wirft der Linux-Distributor jetzt Twin Peaks Software vor, gegen die GPL verstoßen zu haben. Das Unternehmen aus Fremont habe sich bei dem Sourcecode von Mount bedient, auf den Red Hat das Copyright hält. Der Code soll in die Anwendung Mount.mfs integriert worden sein, die Teil des Produktportfolios von Twin Peaks Software ist. Mount ist Teil des Util-Linux-Pakets und steht unter der GPLv2.

Allerdings muss Red Hat zunächst beweisen, dass der Sourcecode tatsächlich kopiert wurde. Denn Mount.mfs wird von Twin Peaks Software unter einer proprietären Lizenz vertreiben und der Sourcecode ist demnach nicht einsehbar.

GPL-Verletzung bewirkt Verkaufsverbot und Lizenzentzug

Sollte Red Hat mit seinen Vorwürfen jedoch recht haben, könnte es vor Gericht ein Verkaufsverbot für Twins-Peaks-Software-Produkte durchsetzen. Außerdem können GPL-Verletzungen den Entzug einer Lizenz nach sich ziehen. Nach gültiger Rechtslage kann Red Hat die Herausgabe und Vernichtung der betroffenen Programmteile verlangen und hat Anspruch auf Schadensersatz. Sollte Twin Peaks Software nachträglich der GPL zustimmen, muss Red Hat seinerseits seine Zustimmung zur weiteren Nutzung geben. Außerdem könnte das Gericht weitere Auflagen erwirken, etwa die Prüfung der Software auf weitere GPL-Verstöße.

Für Twin Peaks Software könnte ein solches Urteil teuer werden. Es würde den Kernbereich des Unternehmens treffen.


Thaodan 18. Sep 2012

Was aber auf Dauer auch nicht läuft.

elgooG 17. Sep 2012

The Ghost of SCO ;-) http://en.wikipedia.org/wiki/SCO_Group#2011 http://upload.wikimedia...

vlad_tepesch 17. Sep 2012

lies nochmal nach, was ein Patenttroll ist.

Kommentieren



Anzeige

  1. CRM Entwickler / Administrator (m/w)
    Nemetschek Allplan Systems GmbH, München
  2. Spezialist (m/w) Entwicklung Systemsoftware
    Torqeedo GmbH, Gilching (Großraum München) / Fürstenfeldbruck
  3. Mitarbeiter (m/w) technischer Filialsupport
    Dänisches Bettenlager GmbH & Co. KG, Handewitt bei Flensburg
  4. Software Engineer (m/w)
    con terra GmbH, Münster

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test

    Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln

  2. Kanzlerhandy

    Bundesanwaltschaft will NSA-Ermittlungsverfahren einstellen

  3. Internetsuche

    EU-Parlamentarier erwägen Google-Aufspaltung

  4. 15 Jahre Unreal Tournament

    Spiel, Bot und Sieg

  5. Inmarsat und Alcatel Lucent

    Internetzugang im Flugzeug mit 75 MBit/s

  6. Managed Apps

    Unternehmen können App-Store von Windows 10 anpassen

  7. Elektronikdiscounter

    Wie Preisvergleichsdienste ausgehebelt werden

  8. Open Data

    Cern befreit LHC-Kollisionsdaten

  9. Multimediabibliothek

    FFmpeg dank Debian wieder in Ubuntu

  10. Valve Software

    Neue Richtlinien für Early Access



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Yoga 3 Pro Convertible im Test: Flach, leicht, hochauflösend, kurzatmig
Yoga 3 Pro Convertible im Test
Flach, leicht, hochauflösend, kurzatmig
  1. Benchmark Apple und Nvidia schlagen manchmal Intels Core M
  2. Weniger Consumer-Notebooks Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab
  3. Asus Zenbook UX305 Das flachste Ultrabook mit QHD-Display

IMHO zum Jugendmedienschutz: Altersschranke nützt nicht Kindern, sondern Erotikseiten
IMHO zum Jugendmedienschutz
Altersschranke nützt nicht Kindern, sondern Erotikseiten
  1. Pornofilter Internet Provider gegen britische Zensurkultur
  2. Internetzensur Tor und die große chinesische Firewall
  3. Kein britisches Modell Medienrat will Pornofilter ohne Voraktivierung

Lichtfeldkamera Lytro Illum: Das Spiel mit der Tiefenschärfe
Lichtfeldkamera Lytro Illum
Das Spiel mit der Tiefenschärfe
  1. Lichtfeldkamera Lytro will in neue Märkte einsteigen
  2. Augmented Reality Google investiert 542 Millionen US-Dollar in Magic Leap
  3. Lytro Lichtfeldfotografie bildet die Tiefe der Welt ab

    •  / 
    Zum Artikel