Abo
  • Services:
Anzeige
Apple kann sein Patent zur Umsetzung von Toucheingaben nicht verteidigen.
Apple kann sein Patent zur Umsetzung von Toucheingaben nicht verteidigen. (Bild: Europäisches Patentamt)

Patente: Apple unterliegt Motorola und Samsung in Mannheim

Apple kann sein Patent zur Umsetzung von Toucheingaben nicht verteidigen.
Apple kann sein Patent zur Umsetzung von Toucheingaben nicht verteidigen. (Bild: Europäisches Patentamt)

Motorola und Samsung dürfen weiterhin Multitoucheingaben mit einem oder mehreren Fingern auf ihren Smartphones einsetzen. Apple hatte vor dem Landgericht in Mannheim ein entsprechendes Patent geltend machen wollen.

Das Landgericht in Mannheim hat in einer Patentklage Apples gegen Motorola und Samsung für die beiden Angeklagten entschieden. Apple hatte versucht, ein Patent zur Umsetzung von Eingaben auf Touchscreens mit einem oder mehreren Fingern geltend zu machen. Apple kann gegen das Urteil Berufung einlegen.

Anzeige

Richter Andreas Voß folgte damit dem Argument der beiden angeklagten Parteien, dass Android keinen Statusindikator zu Multitouch-Eingaben für jede Komponente der Benutzerschnittstelle speichert. Mit dem gleichen Argument hatte bereits das oberste Zivilgericht in London in einem Patentstreit zwischen Apple und HTC geurteilt. Das britische Gericht hatte gleichzeitig das Patent für ungültig erklärt, da es ein Computerprogramm "als solches" beschreibt und damit gegen Artikel 52 des europäischen Patentübereinkommens verstößt.

Konfigurierbare UI

Das Patent wird in Europa unter der EP2098948 von Apple gehalten. Es bezieht sich laut Eigenbeschreibung auf Geräte, die die einfache oder mehrfache Eingabe erlauben, etwa mit dem Finger oder mit Stiften, und darauf, wie dessen Benutzerschnittstelle dafür umgesetzt wurde. Das Patent umfasst Methoden, Software, Geräte und APIs. Dabei sollen einzelne Komponenten des UI so konfiguriert werden können, dass sie entweder einfache oder mehrfache Eingaben erlauben können. Genau diese Funktion soll es bei Android nicht geben.

Voß hatte die zunächst unabhängig voneinander geführten Klagen zusammengelegt, wie der Blogger Florian Müller berichtet, der Patenstreitigkeiten verfolgt. Apple hatte das gleiche Patent gegen Samsung und Motorola vorgebracht.


eye home zur Startseite
neocron 26. Sep 2012

extreme akrobatik!

neocron 26. Sep 2012

danke, haette ich mir eigentlich von "vague" herleiten koennen ... nunja Richtig...

neocron 26. Sep 2012

keine Frage, es waere wuenschenswert wenn Apple, und alle anderen auch, sich mehr der F&E...

stuempel 25. Sep 2012

Auch daher wäre es ein Traum, wenn man wie beim PC unbespielte Smartphones kaufen...

ocm 25. Sep 2012

Blogger ist euphemistisch, bezahlter Lobbyist träfe es besser. Der macht das nämlich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Berlin, Deutschland
  2. dSPACE GmbH, Paderborn
  3. Diehl Aircabin GmbH, Laupheim (bei Ulm)
  4. Myra, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Core i5-6600K + Geforce GTX 1070 OC)
  2. 18,99€ inkl. Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Keysniffer

    Millionen kabellose Tastaturen senden Daten im Klartext

  2. Here WeGo

    Here Maps kommt mit neuem Namen und neuen Funktionen

  3. Mesuit

    Chinesischer Hersteller bietet Android-Hülle für iPhones an

  4. Pokémon Go

    Pikachu versus Bundeswehr

  5. Smartphones

    Erste Chips mit 10-nm-Technik sind bei den Herstellern

  6. Nintendo

    Wii U findet kaum noch Käufer

  7. BKA-Statistik

    Darknet und Dunkelfelder helfen Cyberkriminellen

  8. Ticwatch 2

    Android-Wear-kompatible Smartwatch in 10 Minuten finanziert

  9. Hardware und Software

    Facebook legt 360-Grad-Kamera offen

  10. Licht

    Osram verkauft sein LED-Geschäft nach China



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Huawei Matebook im Test: Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
Huawei Matebook im Test
Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
  1. Netze Huawei steigert Umsatz stark
  2. Huawei Österreich führt Hybridtechnik ein
  3. Huawei Deutsche Telekom testet LTE-V auf der A9

Nuki Smart Lock im Test: Ausgesperrt statt aufgesperrt
Nuki Smart Lock im Test
Ausgesperrt statt aufgesperrt

Xiaomi Mi Band 2 im Hands on: Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on
Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  1. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone
  2. Redmi 3S Xiaomis neues Smartphone kostet umgerechnet 95 Euro
  3. Mi Band 2 Xiaomis neues Fitness-Armband mit Pulsmesser kostet 20 Euro

  1. Re: Wie,,,

    widdermann | 00:59

  2. Re: Ganz und gar nicht günstig

    Gernhard | 00:58

  3. Re: jede firma, die noch im profisport...

    Cok3.Zer0 | 00:46

  4. Re: Ursprung auf Windows Phone ignoriert. :(

    drvsouth | 00:44

  5. Re: Ein Mehrwert darzustellen wird immer schwieriger

    plutoniumsulfat | 00:32


  1. 19:16

  2. 17:37

  3. 16:32

  4. 16:13

  5. 15:54

  6. 15:31

  7. 15:14

  8. 14:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel