Abo
  • Services:
Anzeige
Wird das iPhone mit einem rundumlaufenden Bildschirm versehen?
Wird das iPhone mit einem rundumlaufenden Bildschirm versehen? (Bild: US-Patent- und Markenamt)

Patentantrag: iPhone mit rundumlaufendem Display

Wird das iPhone mit einem rundumlaufenden Bildschirm versehen?
Wird das iPhone mit einem rundumlaufenden Bildschirm versehen? (Bild: US-Patent- und Markenamt)

Apple hat in den USA einen Patentantrag eingereicht, der ein iPhone beschreibt, dessen Touchscreen-Display nicht an den Gehäuserändern endet, sondern um sie herumläuft und auch die Rückseite bedeckt. Damit könnten Knöpfe durch den Touchscreen ersetzt werden.

Im US-Patentantrag wird ein iPhone beschrieben, bei dem auf physische Knöpfe und andere Bedienelemente zugunsten eines rundumlaufenden Touchscreens verzichtet werden könnte. An den Seiten könnten stattdessen kontextabhängig auch weitere Flächen definiert werden, die in der jeweiligen App zur Steuerung eingesetzt werden könnten. Das würde vor allem Spieleentwicklern neue Möglichkeiten eröffnen.

Anzeige
  • Apples Patentantrag 20130076612 beschreibt ein iPhone mit Rundum-Display (Bild: US-Patent- und Markenamt)
  • Apples Patentantrag 20130076612 beschreibt ein iPhone mit Rundum-Display (Bild: US-Patent- und Markenamt)
  • Apples Patentantrag 20130076612 beschreibt ein iPhone mit Rundum-Display (Bild: US-Patent- und Markenamt)
  • Apples Patentantrag 20130076612 beschreibt ein iPhone mit Rundum-Display (Bild: US-Patent- und Markenamt)
Apples Patentantrag 20130076612 beschreibt ein iPhone mit Rundum-Display (Bild: US-Patent- und Markenamt)

Die größte Herausforderung beim Bau des in recht detailreichen Bildern gezeigten Konzepts wäre jedoch das gebogene Display. Dessen Einbau in das Gehäuse ist Teil der Patentschrift. Das Gehäuse selbst könnte demnach aus einem Glaskörper mit Metallenden bestehen.

Das Amoled befindet sich auf einer Kunststofffolie in elliptischer Form, die im erwärmten Zustand eingerollt in das Gehäuse gesteckt werden kann. Beim Abkühlen soll sie die ursprüngliche Form wieder annehmen und sich so an die Gehäusewände anschmiegen. Danach werde die Elektronik eingesetzt und das Gehäuse verschlossen, so Apple im Patentantrag. Sogar ein zweilagiges, halbdurchsichtiges Display ließe sich so in das Gehäuse einsetzen, so Apple. Die übereinanderliegenden Displayfolien könnten unabhängig voneinander betrieben werden, um einen Pseudo-Tiefeneindruck zu erzielen.

Apple hatte den Patentantrag 20130076612 Ende September 2011 eingereicht. Er wurde erst jetzt veröffentlicht. Der reine Patentantrag ist keine Gewähr dafür, dass Apple irgendwann einmal ein Produkt mit diesen Eigenschafen auf den Markt bringen wird.

Sony hatte bereits im Mai 2010 ein 4,1 Zoll (10,4 cm) großes OLED vorgestellt, das an einem Stift aufgerollt werden kann. Es erreicht eine Auflösung von 432 x 240 Pixeln und kann 16,7 Millionen Farben darstellen. Es lässt sich auf einem kleinen Stab mit einem Radius von 4 mm aufrollen.


eye home zur Startseite
JanZmus 05. Apr 2013

Das ist einfach die Unwahrheit. Bitte erst das ganze Patent lesen, bevor man sowas schreibt.

ten-th 03. Apr 2013

Mehr Screen - mehr Buttons - mehr Touch - Batterieverbrauch noch höher ... naja ... dann...

KonH 03. Apr 2013

stimmt...die hätten den Dock-Connector ruhig noch 20 Jahre nehmen können ;) naja Spa...

derdiedas 03. Apr 2013

Kannst Du auch - für 10 Jahre kostet Dich ein Patent beim DPMA auch "nur" 1900Euro. Und...

Rulf 02. Apr 2013

anscheinend scheint es besonders innovativ/schutzwürdig zu sein, wenn man das...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Bonn, Darmstadt, Stuttgart
  2. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  3. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  4. Wolf Maschinenbau AG, Brackenheim-Hausen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 699,00€
  2. (Core i5-6500 + Geforce GTX 1060)
  3. (u. a. Asus GTX 1070 Strix, MSI GTX 1070 Gaming X 8G, Inno3D GTX 1070 iChill)

Folgen Sie uns
       


  1. USB Audio Device Class 3.0

    USB Audio over USB Type-C ist fertig

  2. HY4

    Das erste Brennstoffzellen-Passagierflugzeug hebt ab

  3. Docsis 3.1

    Erster Betreiber versorgt alle Haushalte im Netz mit GBit/s

  4. Messenger

    Welche Metadaten Apple in iMessage speichert

  5. Systems-on-a-Chip

    Qualcomm verkauft Snapdragons erstmals einzeln

  6. Virtual Reality Developer

    Udacity gibt Weiterbildungen zum VR-Entwickler

  7. Gewährleistungsfristen

    Verbraucherschützer wollen EU-Plan verhindern

  8. UBBF2016

    Wo 83 Prozent der Haushalte Glasfaser haben

  9. NBase-T alias IEEE 802.3bz

    Schnelle und doch sparsame Kabelverbindungen

  10. Autonomes Fahren

    Komatsu baut Schwerlaster ohne Führerstand



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Rocketlab: Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
Rocketlab
Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
  1. Osiris Rex Asteroid Bennu, wir kommen!
  2. Raumfahrt Erster Apollo-Bordcomputer aus dem Schrott gerettet
  3. Startups Wie Billig-Raketen die Raumfahrt revolutionieren

Recruiting: Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
Recruiting
Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
  1. Friends Conrad vermittelt Studenten für Serviceleistungen
  2. IT-Jobs Bayerische Firmen finden nicht genügend Programmierer
  3. Fest angestellt Wie viele Informatiker es in Deutschland gibt

Interview mit Insider: Facebook hackt Staat und Gemeinschaft
Interview mit Insider
Facebook hackt Staat und Gemeinschaft
  1. Systemüberwachung Facebook veröffentlicht Osquery für Windows
  2. Facebook 100.000 Hassinhalte in einem Monat gelöscht
  3. Nach Whatsapp-Datentausch Facebook und Oculus werden enger zusammengeführt

  1. Re: 10 GbE verbraucht viel Energie ?

    M.P. | 15:31

  2. Re: Warum Elon Musks Marsplan doch Science...

    DeathMD | 15:30

  3. Re: Deutschland hat "lächerliche 1,5 Prozent...

    plutoniumsulfat | 15:30

  4. Re: Mit wie viel GBit/s? 0,1? Wenn Überschriften...

    Areon | 15:29

  5. Und jetzt brauchen wir noch einen Winkelstecker...

    Graveangel | 15:28


  1. 15:20

  2. 15:08

  3. 14:45

  4. 14:26

  5. 14:10

  6. 13:00

  7. 12:46

  8. 12:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel