Abo
  • Services:
Anzeige
Erkennt das iPhone bald seinen Besitzer?
Erkennt das iPhone bald seinen Besitzer? (Bild: Andreas Donath/Golem.de)

Patentantrag: iPhone erkennt Besitzer am Fingerabdruck

Erkennt das iPhone bald seinen Besitzer?
Erkennt das iPhone bald seinen Besitzer? (Bild: Andreas Donath/Golem.de)

Ein Patentantrag aus den USA zeigt, wie Apple einen Scanner für Fingerabdrücke in die Gehäuse seiner mobilen Geräte in den Gehäuserahmen einbauen könnte. Damit könnte das iPhone seinen Besitzer erkennen und die neue Passwortverwaltung in iOS 7 freigeben.

Seit mehreren Jahren patentiert Apple zahlreiche Sensoren für Fingerabdrücke. 2012 übernahm Apple mit Authentec sogar ein Unternehmen, das verschiedene Sicherheitshardware im Angebot hat - darunter Fingerabdruckscanner. Trotz aller Bemühungen gibt es bislang kein Apple-Produkt mit einem solchen biometrischen Scanner.

Anzeige

Nun hat Apple in den USA einen weiteren Patentantrag für einen Fingerabdruckscanner eingereicht, der direkt in den Rahmen eines iOS-Geräts eingebaut wird. Der Anwender streicht wie bei diesen Sensoren üblich mit der Fingerkuppe über die entsprechende Fläche, die allerdings kaum oder gar nicht auffallen soll und so in Apples minimalistisches Design passt.

Der Sensor, den Apple in dem Patent beschreibt, soll ungefähr so lang sein wie der durchschnittliche Finger eines Erwachsenen breit ist, um den gesamten Fingerabdruck zu erfassen. Allerdings ist er sehr schmal und ist direkt in den rahmen integriert. Das Profil des Fingerabdrucks wird dann später per Software zusammengesetzt. Der Scanner wird direkt in den Rahmen eingebaut und könnte leicht hervorstehen, damit ihn der Anwender mit dem Finger leichter findet oder nahtlos in die Oberfläche integriert werden kann, schreibt Apple im Patentantrag. Ob er dann für den Benutzer sichtbar sein soll, lässt sich nicht absehen.

Schon im Januar 2013 hatte Analyst Ming-Chi Kuo vom taiwanischen Unternehmen KGI Securities die Meinung vertreten, dass Apple künftig in das iPhone eine Authentifizierungslösung einbauen wird. Der Analyst hatte dabei eine Integration des Scanners in den Homebutton im Sinn.

Mit dem Fingerabdruck könnte Apple Usernamen und Passwörter ersetzen oder zumindest deren Nutzung stark vereinfachen. Mit der neuen Funktion iCloud Keychain von iOS 7, das Apple bereits an Entwickler ausliefert, wurde eine Passwortverwaltung vorgestellt, die über iCloud auf allen Geräten des Benutzers eingesetzt werden kann. Damit lassen sich Zugangskennungen und Kreditkarteninformationen speichern und beim Besuch von passwortgeschützten Webseiten nutzen, ohne sie jedes Mal neu einzutippen. Die Nutzung von iCloud Keychain könnte beim neuen iPhone 5S mit einem Fingerstreich über den Sensor freigeschaltet werden.

Apple hat den Patentantrag 20130154031 im Februar 2013 eingereicht. Er wurde erst jetzt veröffentlicht.


eye home zur Startseite
neocron 24. Jun 2013

von Innovativ hat immer noch niemand gesprochen ...

Lalalalala 24. Jun 2013

Soweit ich weiß hat Apple das Patent für den Sensor im Home Button schon in der Tasche...

Gormenghast 24. Jun 2013

Natürlich nicht, aber Du kannst gut erkennen, wie schnell man sich innovative...

neocron 24. Jun 2013

was genau hat ein Patentantrag mit deiner subjektiven Meinung zu "innovativ" zu tun? was...

Der Supporter 24. Jun 2013

Was anders ist, steht ganz genau im der Patentschrift, bzw. im Patentantrag. Deine Frage...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, Raum Frankfurt
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  3. über Ratbacher GmbH, München
  4. INTENSE AG, Würzburg, Köln


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 649,90€
  2. 17,99€ statt 29,99€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Travelers Box

    Münzgeld am Flughafen tauschen

  2. Apple

    Produktionsfehler macht Akkutausch im iPhone 6S notwendig

  3. Apple

    Aktivierungssperre des iPads lässt sich umgehen

  4. Amazon

    Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

  5. Autonomes Fahren

    Apple zeigt Interesse an selbstfahrenden Autos

  6. Sicherheit

    Geheimdienst warnt vor Cyberattacke auf russische Banken

  7. Super Mario Bros. (1985)

    Fahrt ab auf den Bruder!

  8. Canon EOS 5D Mark IV im Test

    Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz

  9. PSX 2016

    Sony hat The Last of Us 2 angekündigt

  10. Raspberry Pi

    Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit
  2. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak
  3. Mitfahrgelegenheit.de 640.000 Ibans von Mitfahrzentrale-Nutzern kopiert

Digitalcharta: Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
Digitalcharta
Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
  1. EU-Kommission Mehrwertsteuer für digitale Medien soll sinken
  2. Vernetzte Geräte Verbraucherminister fordern Datenschutz im Haushalt
  3. Neue Richtlinie EU plant Netzsperren und Staatstrojaner

Garamantis: Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
Garamantis
Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
  1. Gentechnik Mediziner setzen einem Menschen Crispr-veränderte Zellen ein
  2. Zarm Zehn Sekunden schwerelos
  3. Mikroelektronik Wie eine Vakuumröhre - nur klein, stromsparend und schnell

  1. Re: P2W

    mnementh | 09:35

  2. Re: Einheiten richtig umrechnen du musst

    gadthrawn | 09:34

  3. Re: Übrigens auch bei Windows 10

    david_rieger | 09:34

  4. Re: Login nur ueber key erlauben

    M.P. | 09:34

  5. Re: Port umlenken

    RicoBrassers | 09:32


  1. 09:26

  2. 08:41

  3. 12:54

  4. 11:56

  5. 10:54

  6. 10:07

  7. 08:59

  8. 08:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel