Bild aus dem Patentantrag
Bild aus dem Patentantrag (Bild: Sony)

Patentantrag Dualshock meets Move

Es funktioniert wie ein klassischer Dualshock-Controller, hat aber auch Kugeln für die Move-Bewegungserkennung: Sony will sich ein neuartiges Gerät für die Spielesteuerung patentieren lassen.

Anzeige

Die nordamerikanische Niederlassung von Sony Computer Entertainment (SCE) hat im Mai 2011 in den USA einen jetzt veröffentlichten Patentantrag eingereicht, der eine Mischung aus dem Dualshock-Controller der Playstation 3 und der Bewegungssteuerung Move beschreibt. Das neuartige Eingabegerät lässt sich teilen, so dass der Spieler mit beiden Händen unabhängig agieren kann.

  • Bild aus dem Patentantrag von Sony
  • Bild aus dem Patentantrag von Sony
  • Bild aus dem Patentantrag von Sony
  • Bild aus dem Patentantrag von Sony
Bild aus dem Patentantrag von Sony

Es verfügt sowohl über die typischen Analogsticks und das Steuerkreuz eines Dualshocks als auch über die Kugeln, mit denen Move über eine Kamera die Position des Controllers im Raum erfasst. Sensoren zur Messung von Bewegung und Lage soll die neuartige Hardware ebenfalls haben.

Das beschriebene Gerät passt durchaus zu den Spekulationen über die neuartigen Konsolen von Microsoft und eben auch Sony, die eine engere Verzahnung von klassischen Eingabemethoden und Bewegungssteuerungen wie Kinect und Move erwarten lassen. Allerdings könnte es auch sein, dass Sony den Controller nur schützt, um der Verwendung etwa durch Konkurrenten vorzubeugen.


zilti 05. Dez 2012

Na ich dachte bloss. Bei der PS2 sind die 4 Schultertasten ja digital.

schueppi 04. Dez 2012

Ihr sehr das praktische nicht... Mit diesen Airbags kann man das Pad auch mal Fallen...

zilti 04. Dez 2012

Das Nintendo-Patent ist AFAIK schon länger abgelaufen, deshalb hatte ja eben gerade die...

motzerator 03. Dez 2012

Nachdem ich zuletzt gehört habe, das Microsoft die nächste Version der XBOX ab Werk mit...

Paykz0r 03. Dez 2012

Ja, vor ein paar Tagen. Im Wii U Thread hier wurde angemerkt das das Gerät nun eine fülle...

Kommentieren



Anzeige

  1. Leiterin / Leiter des Fachbereichs Standard-Arbeitsplatz Service
    ITDZ Berlin, Berlin
  2. Systemarchitekt/-in
    Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  3. Storage Administratorin / Administrator
    IT.Niedersachsen, Hannover
  4. Bereichsleiter (m/w) Entwicklung Personalsoftware
    AKDB, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Hdmyboy

    HDMI-Ausgang für den ersten grauen Gameboy

  2. Merkel-Handy

    NSA-Ausschuss kritisiert Stopp von Ermittlungen

  3. Unitymedia

    Liberty Global schafft Marke KabelBW ab

  4. NSA-Ausschuss

    BND trickst bei Auslandsüberwachung in Deutschland

  5. IT-Anwalt

    "Facebook geht bei neuen AGB illegal vor"

  6. Erbgut

    DNA überlebt Ausflug ins All

  7. Windows-Nachbau

    ReactOS bekommt neuen Explorer

  8. Bundesgerichtshof

    Kopierschutzmaßnamen für Konsolen sind zulässig

  9. Linshof i8

    Achteck-Smartphone mit Übertaktung und Turbo-Speicher

  10. Media Player

    Windows 10 unterstützt FLAC für verlustfreie Musik



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test: Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln
Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test
Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln
  1. Systemkamera Sony Alpha 7 II mit 5-Achsen-Bildstabilisierung
  2. Canon PowerShot G7 X im Test Canons Konkurrenz zu Sonys 1-Zoll-Kamera
  3. Interne Dokumente Neuer Sony-Sensor könnte Kameras kraftvoller machen

Crowdfunding für Games: Der Goldrausch auf Kickstarter ist vorbei
Crowdfunding für Games
Der Goldrausch auf Kickstarter ist vorbei
  1. Pono Neil Youngs Highres-Player kommt auch ohne Kickstarter
  2. The Flame in the Flood Reise am prozedural generierten Fluss
  3. Jolt Schnurloses Laden für die Gopro

Zbox Pico im Test: Der Taschenrechner, der fast alles kann
Zbox Pico im Test
Der Taschenrechner, der fast alles kann

    •  / 
    Zum Artikel