Abo
  • Services:
Anzeige
Apple-Patentantrag für ein flexibles Display mit taktilen Elementen
Apple-Patentantrag für ein flexibles Display mit taktilen Elementen (Bild: US-Patent- und Markenamt)

Patentantrag: Apple will Displays mit taktilem Feedback patentieren

Apple-Patentantrag für ein flexibles Display mit taktilen Elementen
Apple-Patentantrag für ein flexibles Display mit taktilen Elementen (Bild: US-Patent- und Markenamt)

Apple hat in den USA einen Patentantrag für ein flexibles Display eingereicht, das sich deformieren kann, um ein taktiles Feedback zu ermöglichen. Damit kann der Anwender auf der Bildschirmoberfläche beispielweise einzelne Knöpfe erfühlen.

Anzeige

Das US-Patent- und Markenamt hat einen Antrag Apples für ein flexibles Display veröffentlicht. Es verformt sich, wenn man es drückt. Aktoren unterhalb des Bildschirms können ihn auch gezielt nach außen ausbuchten. Das soll eine wie bei der Brailleschrift erstastbare Oberfläche entstehen und auch wieder verschwinden lassen. Dazu ist ein Matrix-Aufbau notwendig, um einzelne Erhebungen überall auf der Bildschirmoberfläche zu erzeugen.

  • Apples Patentantrag 111164 beschreibt ein Display mit fühlbaren Erhebungen und nachgebender Oberfläche.
  • Apples Patentantrag 111164 beschreibt ein Display mit fühlbaren Erhebungen und nachgebender Oberfläche.
  • Apples Patentantrag 111164 beschreibt ein Display mit fühlbaren Erhebungen und nachgebender Oberfläche.
Apples Patentantrag 111164 beschreibt ein Display mit fühlbaren Erhebungen und nachgebender Oberfläche.

Mit welchen Materialien Apple diese Technik genau realisieren will, ist nicht bekannt. Ähnliche Versuche gibt es bereits: 2013 wurde von Tactus eine Bildschirmtastatur mit fühlbaren Tasten vorgeführt. Deren Tactile-Layer-Technik schafft im Displaybereich Erhebungen auf Höhe der Bildschirmtasten. Sie verschwinden jedoch nicht - ungünstig für den Wechsel vom Hoch- ins Querformat. Durchsetzen konnte sich die Technik nicht.

Apple kann sich bei seiner Displaytechnik auch vorstellen, die bewegliche Oberfläche als Lautsprecher und als Mikrofon zu benutzen.

Natürlich bedeutet die Einrichtung des Patentantrags nicht, dass Apple nun beginnt, beim iPhone 7 oder der Apple Watch 2 ein Display einzubauen, das Buttons erzeugen kann, als Lautsprecher arbeitet oder mit dem gesprochen werden kann. In den meisten Fällen münden Patente nicht in konkrete Produkte, sondern verhindern zunächst lediglich, dass die gleiche Idee von der Konkurrenz aufgegriffen werden kann.


eye home zur Startseite
Lala Satalin... 16. Dez 2014

Da hast du was verpasst. Samsung hatte ich auch schon im Visier und auch Google und Sony.

Tanis 15. Dez 2014

Stimmt sie bringen es nicht als eigene Erfindung raus, zumidest behaupten sie das so nie...

Netspy 15. Dez 2014

Nein, so ist es eben nicht. Solche Patentanmeldungen sind schon ziemlich detailliert...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Media-Saturn IT-Services GmbH, Ingolstadt
  2. Heinzmann GmbH & Co. KG, Schönau
  3. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  4. SUEZ Deutschland GmbH, Köln


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. X-Men Apocalypse, The Huntsman & The Ice Queen, Asterix erobert Rom, The Purge, Shutter...
  2. 99,00€
  3. (u. a. Better Call Saul 1. Staffel Blu-ray 12,97€, Breaking Bad letzte Staffel Blu-ray 9,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  2. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline

  3. Display Core

    Kernel-Community lehnt AMDs Linux-Treiber weiter ab

  4. Test

    Mobiles Internet hat viele Funklöcher in Deutschland

  5. Kicking the Dancing Queen

    Amazon bringt Songtexte-Funktion nach Deutschland

  6. Nachruf

    Astronaut John Glenn im Alter von 95 Jahren gestorben

  7. Künstliche Intelligenz

    Go Weltmeisterschaft mit Menschen und KI

  8. Redox OS

    Wer nicht rustet, rostet

  9. Star-Wars-Fanfilm

    Luke und Leia fliegen übers Wasser

  10. Sony

    Screen für Android Auto und Carplay kommt für 500 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kosmobits im Test: Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!
Kosmobits im Test
Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!
  1. HiFive 1 Entwicklerboard mit freiem RISC-Prozessor verfügbar
  2. Simatic IoT2020 Siemens stellt linuxfähigen Arduino-Klon vor
  3. Calliope Mini Mikrocontroller-Board für deutsche Schüler angekündigt

Gigaset Mobile Dock im Test: Das Smartphone wird DECT-fähig
Gigaset Mobile Dock im Test
Das Smartphone wird DECT-fähig

Civilization: Das Spiel mit der Geschichte
Civilization
Das Spiel mit der Geschichte
  1. Civilization 6 Globale Strategie mit DirectX 12
  2. Take 2 GTA 5 saust über die 70-Millionen-Marke
  3. Civilization 6 im Test Nachhilfestunde(n) beim Städtebau

  1. Re: Genau!

    Vaako | 16:26

  2. Re: omfgwtfrly?

    Tantalus | 16:25

  3. Re: Teilzeit Mitbeteiligter hier, AMA!

    stiGGG | 16:24

  4. Re: Problem bei mir schon länger

    Teebecher | 16:23

  5. Re: Warum nur M.2?

    Ach | 16:22


  1. 16:03

  2. 15:54

  3. 15:42

  4. 14:19

  5. 13:48

  6. 13:37

  7. 12:30

  8. 12:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel