Abo
  • Services:
Anzeige
Apple-Patentantrag für ein flexibles Display mit taktilen Elementen
Apple-Patentantrag für ein flexibles Display mit taktilen Elementen (Bild: US-Patent- und Markenamt)

Patentantrag: Apple will Displays mit taktilem Feedback patentieren

Apple hat in den USA einen Patentantrag für ein flexibles Display eingereicht, das sich deformieren kann, um ein taktiles Feedback zu ermöglichen. Damit kann der Anwender auf der Bildschirmoberfläche beispielweise einzelne Knöpfe erfühlen.

Anzeige

Das US-Patent- und Markenamt hat einen Antrag Apples für ein flexibles Display veröffentlicht. Es verformt sich, wenn man es drückt. Aktoren unterhalb des Bildschirms können ihn auch gezielt nach außen ausbuchten. Das soll eine wie bei der Brailleschrift erstastbare Oberfläche entstehen und auch wieder verschwinden lassen. Dazu ist ein Matrix-Aufbau notwendig, um einzelne Erhebungen überall auf der Bildschirmoberfläche zu erzeugen.

  • Apples Patentantrag 111164 beschreibt ein Display mit fühlbaren Erhebungen und nachgebender Oberfläche.
  • Apples Patentantrag 111164 beschreibt ein Display mit fühlbaren Erhebungen und nachgebender Oberfläche.
  • Apples Patentantrag 111164 beschreibt ein Display mit fühlbaren Erhebungen und nachgebender Oberfläche.
Apples Patentantrag 111164 beschreibt ein Display mit fühlbaren Erhebungen und nachgebender Oberfläche.

Mit welchen Materialien Apple diese Technik genau realisieren will, ist nicht bekannt. Ähnliche Versuche gibt es bereits: 2013 wurde von Tactus eine Bildschirmtastatur mit fühlbaren Tasten vorgeführt. Deren Tactile-Layer-Technik schafft im Displaybereich Erhebungen auf Höhe der Bildschirmtasten. Sie verschwinden jedoch nicht - ungünstig für den Wechsel vom Hoch- ins Querformat. Durchsetzen konnte sich die Technik nicht.

Apple kann sich bei seiner Displaytechnik auch vorstellen, die bewegliche Oberfläche als Lautsprecher und als Mikrofon zu benutzen.

Natürlich bedeutet die Einrichtung des Patentantrags nicht, dass Apple nun beginnt, beim iPhone 7 oder der Apple Watch 2 ein Display einzubauen, das Buttons erzeugen kann, als Lautsprecher arbeitet oder mit dem gesprochen werden kann. In den meisten Fällen münden Patente nicht in konkrete Produkte, sondern verhindern zunächst lediglich, dass die gleiche Idee von der Konkurrenz aufgegriffen werden kann.


eye home zur Startseite
Lala Satalin... 16. Dez 2014

Da hast du was verpasst. Samsung hatte ich auch schon im Visier und auch Google und Sony.

Tanis 15. Dez 2014

Stimmt sie bringen es nicht als eigene Erfindung raus, zumidest behaupten sie das so nie...

Netspy 15. Dez 2014

Nein, so ist es eben nicht. Solche Patentanmeldungen sind schon ziemlich detailliert...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GDS mbH, Landshut
  2. über Ratbacher GmbH, Raum Bayreuth
  3. AOK Rheinland/Hamburg - Die Gesundheitskasse, Köln
  4. Daimler AG, Stuttgart-Wangen


Anzeige
Top-Angebote
  1. (nur in den Bereichen "Mainboards", "Smartphones" und "TV-Geräte")
  2. 29,99€
  3. 18,00€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkauf zzgl. 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. Android Nougat

    Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV

  2. Eugene Cernan

    Der letzte Mann auf dem Mond ist tot

  3. taz

    Strafbefehl in der Keylogger-Affäre

  4. Respawn Entertainment

    Live Fire soll in Titanfall 2 zünden

  5. Bootcode

    Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel

  6. Brandgefahr

    Akku mit eingebautem Feuerlöscher

  7. Javascript und Node.js

    NPM ist weltweit größtes Paketarchiv

  8. Verdacht der Bestechung

    Staatsanwalt beantragt Haftbefehl gegen Samsung-Chef

  9. Nintendo Switch im Hands on

    Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter

  10. Raspberry Pi

    Compute Module 3 ist verfügbar



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button

Tado im Test: Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
Tado im Test
Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
  1. Focalcrest Mixtile Hub soll inkompatible Produkte in Homekit einbinden
  2. Airbot LG stellt Roboter für Flughäfen vor
  3. Smarte Lautsprecher Die Stimme ist das Interface der Zukunft

Routertest: Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
Routertest
Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
  1. Norton Core Symantec bietet sicheren Router mit Kreditkartenpflicht
  2. Routerfreiheit bei Vodafone Der Kampf um die eigene Telefonnummer
  3. Router-Schwachstellen 100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

  1. Re: Hätte mir eine Konsole mit stärkerer Hardware...

    kelzinc | 07:54

  2. Rhabarber != Araber

    LewxX | 07:53

  3. hm Mandarin lernen

    timo.w.strauss | 07:52

  4. Re: Win10 läuft 2025 aus??? Das sollte doch ewig...

    Proctrap | 07:45

  5. Re: Ich glaube das grundliegende Problem von...

    MrReset | 07:39


  1. 08:02

  2. 07:41

  3. 18:02

  4. 17:38

  5. 17:13

  6. 14:17

  7. 13:21

  8. 12:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel