Patentantrag: Apple sagt miesen Smartphone-Fotos den Kampf an
Die Auslöseverzögerung bei Handykameras soll durch Serienbilder ausgetrickst werden. (Bild: Andreas Donath/Golem.de)

Patentantrag Apple sagt miesen Smartphone-Fotos den Kampf an

Apple hat in den USA einen Patentantrag eingereicht, in dem eine Idee beschrieben wird, wie unscharfe, verwackelte und schlecht belichtete Handyfotos verhindert werden können. Dabei wird eine größere Bildreihe erstellt und automatisch das beste Bild ausgewählt.

Anzeige

Das US-Patent- und Markenamt hat eine Patentanmeldung von Apple veröffentlicht, nach der schlechte Fotos von Smartphones durch eine Serienaufnahme und eine Bildanalyse beseitigt werden sollen.

  • Patentantrag 20130038771 (Bild: US-Patent-  und Markenamt)
  • Patentantrag 20130038771 (Bild: US-Patent-  und Markenamt)
  • Patentantrag 20130038771 (Bild: US-Patent-  und Markenamt)
Patentantrag 20130038771 (Bild: US-Patent- und Markenamt)

Die Patentschrift mit dem Titel "Image Capturing Device Having Continuous Image Capture" sieht vor, dass die Kameraelektronik das beste Bild automatisch anhand von Belichtungszeiten und anderen Faktoren auswählt.

Die Erfindung soll einen großen Nachteil von Smartphone-Kameras abstellen, den auch Kompaktkameras aus älteren Baujahren aufweisen. Durch die Auslöseverzögerung gibt es gerade bei bewegten Motiven viel Ausschuss. Die Verzögerung zwischen dem Drücken des Auslösers und der eigentlichen Bildaufnahme ist bei Smartphones vergleichsweise lang. Das sorgt oft für verwackelte Aufnahmen, weil der Benutzer die Kamera schon wieder bewegt, nachdem der Auslöser gedrückt wurde.

Apple will hingegen eine Serie von Bildern aufnehmen, solange sich der Finger auf dem Auslöser befindet. Diese Bilder werden zwischengespeichert und automatisch ausgewertet, um das beste auszuwählen. Dabei würden Parameter wie Belichtungszeit oder Kontrast herangezogen, schreibt Apple im Patentantrag.

Nikon verwendet bei seinen Systemkameras eine ähnliche Technik. Die Funktion "Smart Photo Selector" soll für die automatische Auswahl der besten Aufnahme bei Serienaufnahmen sorgen. Dabei werden vor und nach Durchdrücken des Auslösers 20 Bilder mit voller Auflösung aufgenommen. Die fünf besten werden zur Auswahl gespeichert. Die automatische Auswahl der Bilder basiert auf Gesichtsausdruck, Bildausschnitt und Fokusgenauigkeit.

Der Patentantrag 20130038771 wurde schon im Oktober 2012 eingereicht und erst jetzt veröffentlicht.


Lala Satalin... 18. Feb 2013

Ob die das genauso machen wie in Apples Patentantrag beschrieben, ist eine andere Sache...

modd 17. Feb 2013

hast du ja recht, es wird auch jemand benötigt der die guten Dinge sammelt und nützlich...

rj.45 16. Feb 2013

Ich meine, wenn die Thematik ueberfordert, kommt es halt zu etwas peinlichen Ausfaellen...

WinnerXP 15. Feb 2013

auf dem das sich bewegende Objekt nicht mehr drauf ist. Denn das ist dann nicht mehr...

Netspy 15. Feb 2013

Und nur weil du »künstlerischen Freiheit« willst und trotzdem unbedingt ein iPhone für...

Kommentieren



Anzeige

  1. Systemarchitekt CarSharing Fahrzeugbackend und -prozesse (m/w)
    Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  2. Mitarbeiter in der Beratung (m/w) Prozesse und Methoden Produktdatenmanagement
    Daimler AG, Stuttgart-Untertürkheim
  3. IT-Spezialist (m/w) Schwerpunkt Support
    medienfabrik Gütersloh GmbH, Gütersloh
  4. Mitarbeiter/in Informationstechnologie CAD / CAM Prozesskette
    Daimler AG, Wörth

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. iFixit

    Amazon Fire Phone ist nur schlecht zu reparieren

  2. Entwicklerstudio

    Crytek räumt finanzielle Probleme ein

  3. M-net

    Über 390 Kilometer Glasfaserkabel verlegt

  4. Bioelektronik

    Pilze sind die besten Zellschnittstellen

  5. Deanonymisierung

    Russland bietet 83.000 Euro für Enttarnung von Tor-Nutzern

  6. MyGlass

    Google-Glass-App offiziell in Deutschland verfügbar

  7. Google

    Youtube und der falsche Zeitstempel

  8. Western Digital

    Erste günstige 6-TByte-Festplatten sind verfügbar

  9. Projekt Baseline

    Google misst den menschlichen Körper aus

  10. IMHO

    Share Economy regulieren, nicht verbieten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
IMHO: Share Economy regulieren, nicht verbieten
IMHO
Share Economy regulieren, nicht verbieten
  1. NSA-Affäre Macht euch wichtig!
  2. IMHO Und wir sind selber schuld!
  3. Head Mounted Display Valve zeigt neue Version seiner VR-Brille

Privacy: Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies
Privacy
Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies
  1. Passenger Name Record Journalist findet seine Kreditkartendaten beim US-Zoll
  2. Android Zurücksetzen löscht Daten nur unvollständig
  3. Privatsphäre Bundesminister verlangt Datenschutz beim vernetzten Auto

PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K: "Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K
"Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
  1. Transformers Ära des Untergangs - gefilmt mit Sensoren im Imax-Format
  2. Intel-Partnerschaft mit Samsung 4K-Monitore sollen unter 400 US-Dollar gedrückt werden
  3. Asus ROG Kleine Gaming-PCs im Konsolendesign mit Desktophardware

    •  / 
    Zum Artikel