Abo
  • Services:
Anzeige
iPhone 6s Plus mit zwei Kameras (Bildmontage)
iPhone 6s Plus mit zwei Kameras (Bildmontage) (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Patentanmeldung: Dual-Kamera für das iPhone

iPhone 6s Plus mit zwei Kameras (Bildmontage)
iPhone 6s Plus mit zwei Kameras (Bildmontage) (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Apple hat in den USA Patentschutz für ein iPhone beantragt, das mit zwei Hauptkameras ausgerüstet ist. Damit ließen sich nicht nur Weitwinkel- und Teleaufnahmen parallel anfertigen, sondern auch Zeitlupen- und Zeitrafferaufnahmen gleichzeitig.

Apples Patentantrag in den USA beschreibt eine Dual-Kamera, die mit zwei Sensoren und zwei Objektiven ausgerüstet ist, die unterschiedliche Brennweiten aufweisen. Parallel ließen sich dann Fotos und Videos aufnehmen, der Nutzer könnte jeweils das interessantere Bildmaterial verwenden.

Anzeige

Das beschriebene iPhone besitzt zwei Hauptkameras auf der Rückseite, die mit zwei unterschiedlichen Objektiven arbeiten. Solche Digitalkameras hatte Fujifilm mit den Modellen der Serie Finepix Real 3D schon einmal im Programm, doch wurden diese für 3D-Aufnahmen verwendet, während Kodak mit der Easyshare V570 und zwei weiteren Modellen die Idee realisierte, die Apple nun hat. Die V570 ermöglichte Weitwinkelaufnahmen mit einer Brennweite von 23 Millimetern (bezogen aufs Kleinbild) und Fotos im Bereich eines Teleobjektivs mit bis zu 117 Millimetern.

Apple will mit seiner Dual-Kamera aber nicht nur mit zwei unterschiedlichen Brennweiten arbeiten, sondern beispielsweise eine Kamera zum Filmen und die andere zum Fotografieren einsetzen. Wenn beide im Film-Modus sind, ließe sich parallel zur normalen Aufzeichnungsgeschwindigkeit eine Slow-Motion-Aufnahme machen. Der Nutzer kann später seinen Film entsprechend zusammenschneiden.

Falls Apple die Technik tatsächlich einsetzen will, könnte das Unternehmen auf Know-how zurückgreifen, das mit der Übernahme der israelischen Firma Linx erworben wurde. Deren spezielle Kameratechnik baut auf mehreren Sensoren auf und funktioniert ähnlich wie das Facettenauge eines Insekts.

Apple hat seinen Patentantrag 20160007008 Ende Juni 2015 eingereicht. Er wurde erst jetzt veröffentlicht.


eye home zur Startseite
Peter(TOO) 12. Jan 2016

So funktioniert das Patentrecht aber nicht. Ideen, welche schon veröffentlicht wurden...

Netspy 11. Jan 2016

Ja.

Prinzeumel 11. Jan 2016

Zeitrafferaufnahmen haben im allgemeinen keine besonders kurze belichtungszeit. Du...

FlowPX2 11. Jan 2016

Entschuldige, aber bei so einen Kommentar, frage ich mich immer, ob der Artikel richtig...

Niaxa 11. Jan 2016

Blubb



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Erlangen
  2. Bosch Thermotechnik GmbH, Lollar
  3. matrix technology AG, München
  4. über Hays AG, Oberhausen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 22,99€
  2. 299,00€
  3. 6,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Iana-Transition

    US-Staaten wollen neue Internetaufsicht stoppen

  2. Tintenpatronensperre

    HP hält dem Druck nicht stand

  3. Generation EQ

    Mercedes stellt Elektro-SUV mit 500 km Reichweite vor

  4. Waipu TV im Hands on

    Das richtig flexible Internetfernsehen

  5. Twitch

    Amazon macht Streamer in Breakaway zu Matchmakern

  6. Autonomes Fahren

    Die Ethik der Vollbremsung

  7. Renault

    Elektroauto Zoe mit 41-kWh-Akku und 400 km Reichweite

  8. Leistungsschutzrecht

    Oettingers bizarre Nachhilfestunde

  9. Dating-Portal

    Ermittlungen gegen Lovoo werden eingestellt

  10. Huawei

    Mobilfunkbetreiber sollen bei GBit nicht die Preise erhöhen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
DDoS: Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
DDoS
Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
  1. Hilfe von Google Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar
  2. Picobrew Pico angesehen Ein Bierchen in Ehren ...
  3. Peak Smarte Lampe soll Nutzer zum Erfolg quatschen

Original und Fork im Vergleichstest: Nextcloud will das bessere Owncloud sein
Original und Fork im Vergleichstest
Nextcloud will das bessere Owncloud sein
  1. Koop mit Canonical und WDLabs Nextcloud Box soll eigenes Hosten ermöglichen
  2. Kollaborationsserver Nextcloud 10 verbessert Server-Administration
  3. Open Source Nextcloud setzt sich mit Enterprise-Support von Owncloud ab

Rocketlab: Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
Rocketlab
Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
  1. Osiris Rex Asteroid Bennu, wir kommen!
  2. Raumfahrt Erster Apollo-Bordcomputer aus dem Schrott gerettet
  3. Startups Wie Billig-Raketen die Raumfahrt revolutionieren

  1. Re: Ich mag Toplader... (kwt)

    M.P. | 10:08

  2. Umkehrschluss

    unbuntu | 10:08

  3. Re: Ich kann HP verstehen...

    bofhl | 10:08

  4. Re: neumodisches Teufelszeug

    Arkarit | 10:07

  5. Re: Übersetz heisst das: Man hat sich freigekauft.

    Jesper | 10:07


  1. 09:55

  2. 09:36

  3. 09:27

  4. 09:00

  5. 08:43

  6. 07:57

  7. 07:39

  8. 18:17


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel