Anzeige
Nikons Zeichung für den Kompaktkamera-Ringblitz
Nikons Zeichung für den Kompaktkamera-Ringblitz (Bild: Nikon)

Patent Nikon mit Ringblitz für Kompaktkameras

Nikon hat in Japan ein Patent zugesprochen bekommen, das einen Ringblitz für eine Kompaktkamera beschreibt. Dabei wird das Licht des eingebauten Miniblitzes durch Lichtleiter um das Objektiv herum geleitet und nach vorn abgestrahlt.

Anzeige

Ringblitze haben in der Porträt- und Makrofotografie erhebliche Vorteile gegenüber einem eingebauten Blitz. Ihre Anordnung um das Objektiv herum sorgt dafür, dass auch bei kurzen Abständen zum Motiv keine Abschattung erfolgt. Außerdem sorgen sie bei Porträts für ringförmige Reflexionen in den Augen - manche Fotografen und ihre Auftraggeber favorisieren dieses Phänomen.

  • Nikon-Ringblitz-Aufnahme an Kompaktkamera (Bild: Nikon)
  • Nikon-Ringblitz an Kompaktkameras montiert (Bild: Nikon)
  • Nikon-Ringblitz für Kompaktkameras (Bild: Nikon)
Nikon-Ringblitz an Kompaktkameras montiert (Bild: Nikon)

Für DSLRs gibt es Ringblitze sowohl von den Kameraherstellern als auch von Dritten. Für Kompaktkameras hingegen gibt es unseres Wissens kein einziges Modell. Nikon könnte das nun ändern.

In der Patentschrift, die das Blog Nikonrumors entdeckte, wird ein Ringblitz-Aufsatz skizziert, der über den Objektivtubus gestülpt wird und das Licht des eingebauten Blitzes über einen Lichtleiter abzapft und so umlenkt, dass es an der Vorderseite des Rings an mehreren Stellen austritt. Diese Bauform eines Ringblitzes gibt es auch für DSLRs zum Beispiel in Form des Ray-Flash oder des Saturn Ring Flash. Diese Aufsätze sind jedoch erheblich voluminöser als Nikons Lösung.

Neukauf bei Kamerawechsel erforderlich

Die Besonderheit von Nikons Konstruktion: Das Zubehör würde nur an eine einzelne Kamera passen, auf dessen Gehäusemaße und Objektiv sie genau abgestimmt sein muss. Herkömmliche Ringblitze hingegen können auch bei einem Kamerawechsel meist weiter genutzt werden.

Das Patent, das in Japan unter der Nummer 2012-185190 veröffentlicht wurde, bedeutet natürlich noch nicht, dass Nikon auch tatsächlich einen solchen Ringblitz-Aufsatz auf den Markt bringen wird.


eye home zur Startseite
iu3h45iuh456 03. Okt 2012

Es gibt keine, die patentierenswert wäre. Man nimmt ein Teil das es bereits gibt und...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Inhouse Consultant PLM (m/w)
    PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG, Blomberg
  2. (Junior) Web- / Mobile-Entwickler (m/w)
    DuMont Personal Management GmbH, Köln
  3. IT-Sicherheitsexpertin/IT-Si- cherheitsexperte im IT-Sicherheitslabor für die industrielle Produktion
    Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe (Home-Office möglich)
  4. Software-Entwickler Java/C++ (m/w)
    IVU Traffic Technologies AG, Berlin, Aachen

Detailsuche



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. HyperX 16 GB DDR4-2666-Kit PCGH-Edition
    nur 78,90€ + 5,99€ Versand
  2. TIPP: Amazon-Sale
    (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. TIPP: Sandisk SDSSDHII-480G-G25 Ultra II 480-GB-SSD
    115,00€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Konkurrenz für Bandtechnik

    EMC will Festplatten abschalten

  2. Mobilfunk

    Telekom will bei eSIM keinen Netzwechsel zulassen

  3. Gründung von Algorithm Watch

    Achtgeben auf Algorithmen

  4. Mobilfunk

    Störung zwischen E-Plus-Netz und Telekom

  5. Bug-Bounty-Programm

    Facebooks jüngster Hacker

  6. Taxidienst

    Mytaxi-Bestellungen jetzt per Whatsapp möglich

  7. Koalitionsstreit über WLAN

    Merkel drängt auf rasche Einigung zu Störerhaftung

  8. Weltraumteleskop Hitomi

    Softwarefehler zerstört japanisches Röntgenteleskop im Orbit

  9. Sailfish OS

    Jolla sichert sich Finanzierung über 12 Millionen US-Dollar

  10. Lede Project

    OpenWRT-Kernentwickler starten eigenen Fork



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gardena Smart Garden im Test: Plug and Spray mit Hindernissen
Gardena Smart Garden im Test
Plug and Spray mit Hindernissen
  1. Revolv Google macht Heimautomatisierung kaputt
  2. Intelligentes Heim Alphabet könnte sich von Nest trennen
  3. You-Rista Kaffeemaschine mit App-Anschluss

Netzpolitik: Edward Snowden ist genervt
Netzpolitik
Edward Snowden ist genervt
  1. Snowden Natural Born Knüller
  2. NSA-Affäre BND-Chef Schindler muss offenbar gehen
  3. Panama-Papers 2,6 TByte Daten zu dubiosen Offshore-Firmen

Cybertruppe: Die Bundeswehr sucht händeringend Nerds
Cybertruppe
Die Bundeswehr sucht händeringend Nerds
  1. Mit Raketenantrieb Magnetschwebeschlitten stellt Geschwindigkeitsrekord auf
  2. Sweep US-Startup Scanse entwickelt günstigen Lidar-Sensor
  3. Sensoren Künstliche Haut besteht aus Papier

  1. Re: Ausbildung anbieten?

    Mossi | 03:03

  2. Re: Glasfasern sind gefährlich.

    Flyns | 03:00

  3. Re: Kein Softwarefehler, Ingenieursfehler!

    mgra | 02:29

  4. Re: Ha! Das war doch die ABSICHT hinter der eSIM!

    plutoniumsulfat | 02:16

  5. Re: Joa, wow

    plutoniumsulfat | 02:14


  1. 19:01

  2. 16:52

  3. 16:07

  4. 15:26

  5. 15:23

  6. 15:06

  7. 15:06

  8. 14:17


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel